Werbung

Nachricht vom 20.06.2019    

Mehrere Unfälle in der Region: Es blieb bei Sachschäden

Die Betzdorfer Polizei informiert über eine Reihe von leichteren Unfällen in Mudersbach, Kirchen-Wehbach, Betzdorf und Herdorf. Verletzt wurde dabei niemand. Ein Sachschaden von immerhin 6.000 Euro entstand im Zuge eines Überholmanövers auf der Landesstraße L 280 in Höhe Kirchen-Wehbach, wobei es beim Wiedereinscheren zu einer Kollision kam.

Betzdorf/Region. Die Polizeiinspektion Betzdorf berichtet aktuell über mehrere Unfälle in der Region, bei denen es zu größeren oder kleineren Blechschäden kam. Verletzt wurde niemand.

Parkplatz-Unfall in Mudersbach
Ein 84-Jähriger PKW-Fahrer verursachte demnach am Montagnachmittag (17. Juni) in Mudersbach-Niederschelderhütte einen Verkehrsunfall und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Er hatte den Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Adolfstraße befahren. Beim Rangieren kollidierte sein Wagen mit der Anhängerkupplung eines geparkten PKWs. Der 84-Jährige begutachtete seinen Wagen und stellte einen Schaden fest. An dem PKW mit Anhängerkupplung konnte der 84-Jährige nach später gemachten eigenen Angaben keinen Schaden feststellen, er entfernte sich von der Unfallstelle. Ein aufmerksamer Zeuge hatte den Verkehrsunfall beobachtet und konnte das Kennzeichen des Verursachers mitteilen. Nach Angaben der Geschädigten entstand geringer Sachschaden.

Kollision beim Überholen
Bei einem Überholvorgang auf der Landesstraße L 280 in Höhe Kirchen-Wehbach kam es am späten Dienstagabend (18. Juni) zu einem Verkehrsunfall, bei dem etwa 6.000 Euro Sachschaden entstand: Ein 52-Jähriger hatte die Landesstraße von Freudenberg in Richtung Kirchen befahren und in Höhe Erddeponie den PKW eines 70-Jährigen überholt. Bei herannahendem Gegenverkehr kam es zur seitlichen Kollision beim Wiedereinscheren.

2.000 Euro Sachschaden in Betzdorf
Am Mittwoch (19. Juni) stieß ein 72-jähriger PKW-Fahrer gegen 12.55 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Betzdorfer Wilhelmstraße beim Einparken gegen ein bereits abgestelltes Fahrzeug und verursachte einen Sachschaden von 2.000 Euro.

Unfall im Herdorfer Strutweg
Ebenfalls am Mittwoch (19. Juni) kam es zu einem Unfall im Herdorfer Strutweg: Eine 58-jährige PKW-Fahrerin stieß gegen 10.30 Uhr beim Rückwärtsfahren gegen das hinter ihrem Wagen geparkte Fahrzeug. Der Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

"Bläserklasse", "Lernen am Computer" und besondere Angebote für die Sportklassen: Das sind herausragende Lernschwerpunkte der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen (MDRSP) neben dem regulären schulischen Angebot. Was die sportliche Ausrichtung der Realschule konkret bedeutet, konnten 33 SchülerInnen zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Woche bei traumhaften Wetter praktisch erfahren.




Aktuelle Artikel aus Region


Basar in der Kita Regenbogen in Morsbach

Morsbach. Von 14 Uhr bis 16 Uhr werden verschiedene gebrauchte Kindersachen „Rund ums Kind“ angeboten. Schwangere mit maximal ...

Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Betzdorf/Altenkirchen. „Es geht jetzt darum, gemeinsam die Probleme zu lösen“, sagt Landrat Dr. Peter Enders mit Blick auf ...

Tafel Altenkirchen bedankt sich bei Spendern

Altenkirchen. Bevor Frau M. dienstags zur Tafel und Suppenküche Altenkirchen kommt, dort zu Mittag isst und ihr Lebensmittelpaket ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth freut sich über Spende aus der Glühweinaktion

Wissen. Am Mittwoch (22. Januar) überreichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Wissen und deren ...

Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Kreisgebiet. 819 Personen haben bis Donnerstagvormittag, 11 Uhr, an der Umfrage auf unseren Facebookseiten teilgenommen, ...

Schüler der Betzdorfer „Bertha“ in der Kölner Oper

Betzdorf/Köln. Der fachkundige Musikunterricht hatte die Schüler intensiv mit dem Komponisten und seinem Werk vertraut gemacht. ...

Weitere Artikel


Wirtschaftsjunioren fordern verkaufsoffenen Dezember-Sonntag

Altenkirchen. In diesen Tagen haben sich die Wirtschaftsjunioren Sieg-Westerwald mit Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) Ministerin ...

Initiative Region Mittelrhein: Michael Becher folgt auf Werner Schmitt

Initiative Region Koblenz-Mittelrhein e.V. wirbt weiterhin für die Gründung einer Regiopolregion Koblenz Mittelrhein
Andernach/Betzdorf. ...

Erneut erfolgreiches Wochenende für Wissener Bogenschützen

Wissen/Kroppacher Schweiz. Nach den ereignisreichen letzten Wochenenden ging es weiter für die Bogenschützen des Wissener ...

Fotografen-Handwerk: Freisprechung und Ausstellung bei der HwK Koblenz

Koblenz. Der Ausbildungsberuf „Fotograf“ ist bei jungen Menschen nach wie vor beliebt. Mit ihm verbindet sich Kreativität, ...

Biker von „snake on wheels“ fahren erneut für den guten Zweck

Siegen. Dieses Jahr hat man sich allerdings von dem Konzept einer langen, geführten Tour verabschiedet, vielmehr lädt man ...

Dr. Karlheinz Sonnenberg als Vorstandsmitglied bestätigt

Koblenz. Dr. Sonnenberg (Jahrgang 1961) ist seit dem 1. Januar 2014 Vorstandsmitglied der evm, die aus dem Zusammenschluss ...

Werbung