Werbung

Nachricht vom 24.06.2019    

Familienwanderung um den Freilinger Weiher

Der Rundwanderweg um den Freilinger Weiher ist nur etwa drei Kilometer lang, auf ebenem Gelände angelegt und deshalb besonders für Familien mit Kindern und für die Mitnahme von Hunden zu empfehlen. Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten, so sind während der Wanderung viele Seevögel, Schwäne und Enten zu beobachten. Hunde können an vielen Stellen ins Wasser gehen und sich erfrischen. Eine Abkühlung für Kinder und Erwachsene steht am Ende der Wandertour an, denn das Strandbad im Freilinger Weiher lädt im Sommer zum Schwimmen ein. Oder man schließt die Wanderung mit einem Familienduell auf dem Minigolfplatz ab. Dort befindet sich auch ein Kinderspielplatz und ein Blockhaus, das kühle Getränke und kleine Speisen anbietet. Ganz hungrige stärken sich beim Italiener am Eingang des Campingplatzgeländes.

Eine abwechslungsreiche Wanderstrecke um den Freilinger Weiher. Fotos: GRI

Freilingen/Westerwälder Seenplatte. Obwohl nur etwa drei Kilometer lang, hat diese Wandertour einige Besonderheiten zu bieten. Zum einen führt die Wanderung über einen Damm an zwei Seen der Westerwälder Seenplatte entlang, zum anderen gilt es, die vielen Seevögel, Schwäne und Enten zu beobachten, die frei auf dem Wasser schwimmen oder versuchen, sich vor neugierigen Blicken im Schilf zu verstecken. Und besonders in der Zeit vom Spätfrühjahr bis in die ersten Sommermonate fallen die vielen Enten- und Schwanenbabys auf, die ihren Müttern laut piepend hinterher schwimmen.

Unterwegs laden zahlreiche Ruhebänke dazu ein, die Stille und die Farben der Natur zu genießen. Kurz vor Tourenende führt unsere Strecke über den Westerwaldsteig und wir entdecken links in einer Waldlichtung eine kleine Gedenkstätte. Eine Tafel bittet uns, der Schönheit der Natur und des Waldes zu gedenken. Am Ende der Wandertour angekommen, heißt es noch lange nicht, nach Hause zu fahren. Denn jetzt warten einige Angebote des Campingplatzes darauf, von uns genutzt und entdeckt zu werden. Im Strandbad können wir uns im Wasser des Freilinger Weihers beispielsweise die sommerliche Abkühlung holen, während die Kinder die Wasserrutsche ausprobieren. Auf einer großen Liegewiese kann man die Seele baumeln lassen, während die Kinder sich beim Ballspielen austoben. Oder wie wäre es mit einer Partie Minigolf? Der gepflegte 18-Bahnen Minigolfplatz befindet sich direkt in der Nähe des Parkplatzes. In dem dazugehörigen Blockhaus werden neben erfrischenden Getränken auch kleine Speisen und Eis angeboten. Wer Hunger auf ein Stück selbstgebackenen Kuchen hat, der wird durch die Backkünste der Pächterin verwöhnt. Ein kleines Zelt schützt vor der Sonne, aber auch vor den Unbilden des Wetters, falls der Wettergott es einmal nicht so gut mit uns meint. Direkt neben dem Blockhaus befindet sich ein Kinderspielplatz mit Tennisplatte sowie Sitzgelegenheiten mit Tischen, so dass auch die Möglichkeit eines Picknicks besteht. Und wen die Wandertour hungrig gemacht hat, der kann beim Italiener „Il Lago“ auf dem Campingplatz einkehren und sich die leckeren Pizzen oder Pastas munden lassen, ehe man das weitere Programmangebot des Freilinger Weihers annimmt. Eine Terrasse der Pizzeria lädt bei schönem Wetter ein, die Speisen und Getränke im Freien zu genießen.

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Tour auf dem Parkplatz des Campinplatzes Freilingen, nehmen die Fußgängerunterführung unter der Bundesstraße B 8 und biegen danach links ab. Ab jetzt ist die Tour einfach zu wandern, denn wer sich immer rechts hält, kommt zwangsläufig wieder an den Ausgangspunkt zurück. Doch gibt es bei so vielen schönen Erlebnissen von einem kleinen Wermutstropfen zu berichten, denn wegen der teilweise engen Wanderpfade ist die Wanderung für das Mitführen von Kinderwagen nicht geeignet. (GRI)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       


Kommentare zu: Familienwanderung um den Freilinger Weiher

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Bei dem Feuer in Obererbach in der Nacht zu Silvester, bei dem zunächst davon ausgegangen wurde, dass ein 80-Jähriger durch den Brand ums Leben kam, steht nun fest: Der Mann war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs bereits eines natürlichen Todes gestorben.




Aktuelle Artikel aus Region


Kaminbrände halten Steinebacher Feuerwehr auf Trab

Steinebach. Beim ersten Einsatz stellte sich nach umfangreicher Erkundung heraus, dass der Kamin zwar gebrannt hatte, aber ...

Ausbildung und Studium: Klinikum Oberberg geht neue Wege

Gummersbach. Am Bett und im Hörsaal sind in diesem Wintersemester die ersten drei Studentinnen der „angewandten Pflegewissenschaften“ ...

20 Jahre Sportclub Optimum: „Wir vertrauen unserem Konzept“

Altenkirchen. Wie viel Schweiß in den zurückliegenden 20 Jahren die Mitglieder des Optimum während ihren Leibesertüchtigungen ...

Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Obererbach. Wie berichtet, verstarb im Zusammenhang mit dem Wohnhausbrand in Obererbach in der Nacht zum 31. Dezember 2019 ...

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Kirchen. Wie bereits berichtet, verstarb am Sonntag, den 19. Januar 2020, gegen 19.20 Uhr, ein 55-Jähriger Rollerfahrer im ...

Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

Herdorf. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die meisten Bewohner das Gebäude bereits verlassen, die noch im Gebäude verbliebenen ...

Weitere Artikel


Digitale Werbung im öffentlichen Raum: Wie es geht, was es bringt

Betzdorf. Das Betzdorfer WW-Lab und die IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen luden zum zukunftsorientierten Themenabend ...

Initiative: Lager am Stegskopf soll Kulturdenkmal werden

Emmerzhausen/Stegskopf. In einer Pressemitteilung gibt der Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. einen Überblick über ...

Bahn kollidiert mit Auto: Retter übten den Ernstfall

Gebhardshain/Steinebach. Am Samstag, 22. Juni, fand in der Nähe der Westerwald-Schule Gebhardshain eine groß angelegte Übung ...

IHK-Akademie: Lehrgang Wirtschaftsfachwirt ab Herbst

Altenkirchen/Koblenz. Fortbildungen mit IHK-Abschluss haben eine lange Tradition und eine hohe Akzeptanz bei den Unternehmen. ...

Zu Gast im Jagdrevier: Vorschulkinder erkundeten die Natur

Wissen. Die Vorschulkinder der Fuchs- und Maulwurfgruppe der katholischen Kindertagesstätte „Adolph Kolping“ waren zu Gast ...

Neues Smartboard für die Grundschule Scheuerfeld

Scheuerfeld. Mit Beginn des Schuljahres 2019/20 werden fast 100 Kinder die Maximilian-Kolbe-Grundschule in Scheuerfeld besuchen. ...

Werbung