Werbung

Nachricht vom 15.03.2010    

SSG-Frauen machten vorzeitig Aufstieg klar

Nun ja, ein wenig musste schon gezittert werden. Dennoch ist der Aufstieg in die Regionalliga der Volleyballdamen aus Etzbach vorzeitig gesichert worden. In Freisen wurde alles klar gemacht. Danach gab's Sekt und Gesang.

Etzbach. Es ist vollbracht: Die Volleyballerinnen der SSG Etzbach sind Oberligameister. Nach einer souveränen Saison, die die erste Damenmannschaft bis zu diesem Spieltag ohne Niederlage absolvierte, wurde sie am Freitag vorzeitig mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Regionalliga belohnt. Mit Sekt und Gesang feierten die Spielerinnen um Trainer Hartmut Schäbitz ihren Erfolg nach einem erzitterten 3:0-Sieg gegen Freisen, der für die vorzeitige Entscheidung vonnöten war. "Wir haben sehr verkrampft gespielt, weil wir unbedingt 3:0 gewinnen und damit die Meisterschaft klarmachen wollten", erklärte der Coach, "eine so schlechte Annahme hatten wir die ganze Saison nicht."
Tatsächlich merkte man den Spielerinnen die Nervosität stark an. Eine glückliche Fügung, dass die Freisenerinnen dies nicht ausnutzten und selbst mit Fehlern zu kämpfen hatten. Im ersten Satz lieferte man sich zunächst ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bevor Etzbach zum 25:18 davonzog. In Satz zwei sah es dann danach aus, als sei der Knoten nach den Startschwierigkeiten geplatzt. Etzbach führte mit 21:14, bevor kurzzeitig gar nichts mehr klappte. Freisen kam auf 23:23 heran, doch die SSG bekam noch haarscharf die Kurve und machte die letzten beiden Punkte. Nach diesem kleinen Schockmoment wachten die Etzbacherinnen endlich auf und entschieden den dritten Satz mit 25:13 klar für sich. Mit ihren knallharten Angriffen stach besonders Kathrin Müller-Christ hervor, die am Freitag die beste Spielerin auf dem Feld war.
Mit diesem Sieg ist den Etzbacherinnen die Meisterschaft nun nicht mehr zu nehmen. Da ist es auch egal, dass die Leistung gegen Verfolger Holz am Tag darauf noch schlechter war als gegen Freisen und die SSG ihre erste Saisonniederlage einfuhr. "Holz wollte unbedingt gewinnen, um noch Vizemeister zu werden", erzählte Trainer Schäbitz, "bei uns war ein bisschen die Luft raus. Und man merkte der einen oder anderen Spielerin auch an, dass sie die Meisterschaft etwas zu lange gefeiert hatte." Der erste Satz verlief noch sehr ausgeglichen und endete mit 29:27 für den Gastgeber. Etzbach holte sich zwar den zweiten Satz mit 25:22, doch Schwächen in Annahme und Block ermöglichten Holz den Sieg (25:19, 25:16). Aber dieser kleine Fleck auf der bisher weißen Weste der SSG wird nun auch keinen mehr stören.
Alles, was jetzt noch kommt, ist die Zugabe. So können die Etzbacherinnen ganz entspannt in die Partie mit Saarwellingen gehen und in ihrem letzten Heimspiel, am Samstag um 20 Uhr in der Großsporthalle Hamm, ihren Fans noch einmal etwas von ihrer Schokoladenseite zeigen, die man vorige Woche nicht so gut sehen konnte. Als Dankeschön für die tolle Unterstützung wollen die Spielerinnen ihren Fans das ein oder andere Freibier spendieren.
xxx
Foto: Ungetrübte Freude herrschte bei der SSG Etzbach über ihren vorzeitigen Einzug in die Regionalliga. Von links: Hartmut Schäbitz, Melissa Hermes, Linda Damerau, Katja Schmitz, Jana Schäbitz, Lea Schäbitz, Jennifer Bender, Sarah Gerhards, Kathrin Müller-Christ, Janina Pattberg.



Kommentare zu: SSG-Frauen machten vorzeitig Aufstieg klar

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Am Dienstag, 20. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Mit einem Plus von 18 Personen gegenüber Montag steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemiebeginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 410. Gleichzeitig erhöht sich die Zahl der Geheilten auf 278. Aktuell sind 120 Personen positiv getestet.


Offener Leserbrief an die Corona-Task-Force Altenkirchen

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Ich beziehe mich hier auf den Artikel des AK-Kuriers vom 18. Oktober 2020: 'Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen'. Aussage der Task-Force Altenkirchen: Es handele sich um eine geschlossene Glaubensgemeinschaft, die zwar sehr stark untereinander verbunden sei, aber nur wenige Kontakte darüber hinaus pflege.


Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Bezirksdelegiertenversammlung des Bezirksverbandes Marienstatt

Selbach. Der Ausblick auf das Schützenwesen nach der Pandemie sei unklar, es seien neue Ideen und Strukturen sowie neue Festgestaltungen ...

Schützenverein Freusburg: Mit Herz und Verstand

Kirchen. Im Jahr 1971 trafen sich einige Freusburger in der Scheune oberhalb der Burg, um mit einem Luftgewehr auf eine Zielscheibe ...

Wegränder erst im Oktober mähen hilft Insekten und anderen Tierarten

Holler. In den letzten Jahren wurde immer wieder über das Insektensterben und den Rückgang der Feld- und Wiesenvögel berichtet. ...

LIONS-Club Altenkirchen: Adventskalender für den guten Zweck

Horhausen. Aus dem bekannten LIONS-Adventskalender wird das Adventslos im DINA-4-Format, umfasst vier Seiten und ist damit ...

Bauern- und Winzerverband fordert Jagd auf Wölfe

Koblenz. Die Bauern meinen, der Wolf gehöre nicht in unsere Kulturlandschaft und bei der lauernden Gefahr für Mensch und ...

Wissener Reservistenkameradschaft: Aktivitäten im kleinen Kreis

Betzdorf/Wissen. Weitere Hemmnisse neben der Pandemie sind zudem gesundheitliche Einschränkungen des RK-Vorsitzenden, Oberstleutnant ...

Weitere Artikel


U14-DM wurde zu einem großen Erlebnis

Kirchen. Als voller Erfolg erwies sich die Deutsche Meisterschaft der weiblichen U14 im Hallenfaustball am 13./14. März in ...

Julia Klöckner stellte sich in Siershahn vor

Region/Siershahn. Selbst das angekündigte schlechte Wetter konnte die Teilnehmer am Regionalforum mit Julia Klöckner in Siershahn ...

Neuer Vorstand beim Kinderschutzbund

Betzdorf/Kirchen. Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter dem "Deutschen Kinderschutzbund Betzdorf/Kirchen e.V.", erklärte ...

Neue Ideen beim Treffpunkt Wissen

Wissen. Die Mitgliederversammlung des Treffpunktes Wissen war leider spärlich besucht, obwohl es um die Veranstaltungen und ...

Abenteuerland im Förderkindergarten

Wissen. Der Förderkindergarten der Lebenshilfe in der Böhmerstraße hatte zum Tag der offenen Tür eingeladen. „Komm, gib mir ...

IPA hat auch in diesem Jahr viel vor

Kreis Altenkirchen/Selbach. Zur Jahreshauptversammlung der International Police Association (IPA) im Kreis Altenkirchen begrüßte ...

Werbung