Werbung

Nachricht vom 25.06.2019    

Mit dem Klassenrat bis in den Landtag zur Preisverleihung

Die Klasse BVJI18 A des inklusiven Berufsvorbereitungsjahres der Berufsbildenden Schule (BBS) Wissen hat in diesem Schuljahr an einem Landeswettbewerb zum Thema „Unser Klassenrat“ teilgenommen. Und nicht nur das: Mit ihrem Projekt überzeugten die BBSler die Jury. Die drei besten Beiträge aus ganz Rheinland-Pfalz, darunter eben auch das des inklusiven Berufsvorbereitungsjahres, wurden zur Preisverleihung nach Mainz in den Landtag eingeladen.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse BVJI18 A der BBS Wissen mit ihrem Lehrer Jonas Schäfer und Integrationskraft Alexandra Wagner. (Foto: privat)

Wissen/Mainz. Die Klasse BVJI18 A des inklusiven Berufsvorbereitungsjahres der Berufsbildenden Schule (BBS) Wissen hat in diesem Schuljahr an einem Landeswettbewerb zum Thema „Unser Klassenrat“ teilgenommen. Alle Teilnehmer mussten ihren Klassenrat anhand eines Projektes präsentieren. Die Klasse BVJI18A hat sich für ein Tierschutzprojekt entschieden. Hierbei sammelten die Schüler innerhalb des Schulgebäudes und in ihrem privaten Umfeld weggeworfene Pfandflaschen, lösten diese in einem Getränkemarkt ein und unterstützen mit dem Erlös den Tierschutzverein Rasselbande in Malaga sowie ein Tierheim im Kreis Altenkirchen.

Die Jury war vom Projekt begeistert. Sie meldete der Klasse zurück, dass ihnen vor allem der respektvolle Umgang und die Atmosphäre innerhalb der Klasse sehr gut gefallen habe sowie die demokratischen Strukturen. Ein paar Wochen später kamen Jurymitglieder des Wettbewerbes die BBS Wissen besuchen und nahmen live an einer Klassenratssitzung teil. Ab diesem Zeitpunkt hieß es abwarten. Und tatsächlich: „Unser Tierschutzprojekt, welches die Klasse gemeinsam demokratisch abgestimmt und durchgeführt hatte, konnte die Jury überzeugen“, schreibt die BBS per Pressemitteilung.

Die drei besten Beiträge aus ganz Rheinland-Pfalz, darunter auch das Tierschutzprojekt des inklusiven Berufsvorbereitungsjahres der BBS Wissen, wurden zur Preisverleihung nach Mainz in den Landtag eingeladen. Morgens um 11 Uhr ging es mit einer Eröffnungsrede des Landtagspräsidenten Hendrik Hering los. Danach folgte eine Podiumsdiskussion zum Thema „Klassenrat ganz praktisch - wie geht das?“, ehe die Preise von der Jury übergeben wurden. „Es war eine gelungene Feier und die Schüler haben sich sehr über die Urkunde und das Preisgeld in Höhe von 200 Euro für die Klassenkasse gefreut. Es lohnt sich also zu zeigen, was man kann und wie Demokratie im Schulalltag eingeübt und umgesetzt werden kann“, so die BBS abschließend. (PM)




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mit dem Klassenrat bis in den Landtag zur Preisverleihung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Weihnachtsplätzchen. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt nach Angaben der Kreisverwaltung am Mittwoch, 25. November, bei 1070, das sind 22 mehr als am Dienstag.


Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Für das Impfzentrum des Kreises Altenkirchen, das in Wissen entstehen soll, räumt die Verbandsgemeinde Wissen ihre Sitzungssäle im Gebäude der Westerwald Bank – hier steht ausreichend Platz zur Verfügung. Nach Vorgabe des Landes Rheinland-Pfalz soll das Impfzentrum am 15. Dezember seinen Dienst aufnehmen können.


Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen Schüsse

Man könnte meinen, morgens um 8:30 Uhr sei im beschaulichen Dorf Hirz-Maulsbach die Welt noch in Ordnung. Rinderherden grasen friedlich auf dem Weiden und auch die Pferde genießen die letzten Sonnenstrahlen im November. Wenn dann plötzlich mitten im Dorf Schüsse fallen, wird man schnell aus dieser Idylle aufgeschreckt und in Panik versetzt. So geschehen am heutigen Dienstag, 24. November.




Aktuelle Artikel aus Region


Weihnachtsgottesdienste an der Oberen Sieg mit Anmeldung

Wissen. Da wegen der Abstandsregeln jeweils nur eine begrenzte Zahl an Plätzen zur Verfügung steht, ist für die Teilnahme ...

Kirchen: Bald Verkehrsbehinderungen vor kath. Kirche

Kirchen. Aufgrund der erforderlichen Rückbauarbeiten des Gerüstes an der kath. St.-Michael-Kirche, wird es am Freitag, den ...

17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen ...

Schwierige Zeiten für die Gastronomie führen auch zu Problemen bei den Lieferanten

Region. Der DEHOGA-Kreisvorsitzende Uwe Steiniger stand für ein Gespräch zu den Problemen der heimischen Gastronomie zur ...

Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Altenkirchen/Wissen. Landrat Dr. Peter Enders hatte es bereits in der jüngsten Kreistagssitzung angekündigt: Das Corona-Impfzentrum ...

Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Die glitzernden Tannenbäume, Frischlinge und Spitzbuben werden aus Mürbeteig erstellt, die Kokosmakronen aus dem Eiweiß, ...

Weitere Artikel


Zum Bilderzeigen braucht man Inspiration und Mut

Altenkirchen. Motive, Herangehensweise und die benutzten Techniken sind so unterschiedlich wie die Malerinnen selbst. Christel ...

Wirtschaftsförderung: Kirchener Konzept wird als Premiumprojekt gefördert

Kirchen. Problem aufnehmen, ein Konzept entwickeln und so die Wirtschaft stärken: Das sei der Kern des interkommunalen Gesamtkonzeptes, ...

Gründerreport: Zuwachs bei den Unternehmensgründungen

Koblenz/Region. Rheinland-Pfalz wird wieder zunehmend ein attraktiver Standort für Existenzgründungen. Das belegen die rheinland-pfälzischen ...

Auf den Spuren von August Sander: Tagesfahrt nach Köln

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Donnerstag, dem 11. Juli, bietet die Kreisvolkshochschule Altenkirchen eine Tagesfahrt nach ...

Luca Stolz auf dem Nürburgring wieder auf dem Podium

Brachbach. Zum zweiten Mal in Folge konnte Luca Stolz beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring den dritten Gesamtrang erzielen. ...

Darf man mit Flip-Flops Auto fahren? – Ja, aber ...

Region. Endlich Sommer. Jetzt geht ohne Flip-Flops gar nichts. Doch muss man das Sommergefühl an der Autotür lassen und das ...

Werbung