Werbung

Nachricht vom 27.06.2019    

Waldbrandgefahr: Unbekannte zündeln am Bachlehrpfad Selbach

Dreist und grob fahrlässig handelten am 18. Juni 2019 unbekannte Täter am Bachlehrpfad Selbach. Unmittelbar am Barfußpfad mitten im Wald befindet sich eine gestiftete Holzsitzbank, die erst vor wenigen Jahren neu aufgestellt wurde. Eine Spaziergängerin bemerkte dort verkohlte Holzstücke und Fichtenzapfen. Bei der aktuellen Witterung bestand das Risiko eines Großbrands.

Auf der Sitzfläche der Bank wurde ein Feuer entfacht. (Foto: OG Selbach)

Selbach. Es stellte sich heraus, dass der oder die Täter direkt auf der Sitzfläche ein Feuer entzündet hatten. Das Feuer war beim Eintreffen der Bürgerin bereits erloschen, nach Einschätzung der Sachlage konnte sich die Tat aber erst kurze Zeit vorher ereignet haben. Einige Minuten später sah die aufmerksame Frau ausgangs des Lehrpfads drei männliche Jugendliche, die ihr nicht bekannt waren. Die Bank ist beschädigt, jedoch nach einer Aufbereitung wieder benutzbar.

Abgesehen vom Sachschaden ist die Tat äußerst gefährlich gewesen: Die Waldbrandgefahr ist bei derzeitiger Witterung erheblich, bei den zahlreichen umstehenden, trockenen Käferbäumen bestand das Risiko eines Großbrands. Ortsbürgermeister Matthias Grohs bittet aus diesem aktuellen Anlass und vor dem Hintergrund zahlreicher in der Gemeinde begangenen Vandalismusereignisse in den Jahren 2017 und 2018 die Bürger um couragiertes Verhalten im Zusammenhang mit ungewöhnlichen Vorkommnissen im Ortsbereich und in der gesamten Gemarkung.

„Wir Selbacher dürfen nicht zulassen, dass unser Dorf durch einige wenige Kleingeistige Schaden nimmt. Diese Leute müssen spüren, dass wir bei mutwilligen Sachbeschädigungen, Vandalismus und grob ungebührlichem Verhalten keine Toleranz hegen.“ Er bittet die Bevölkerung, verdächtige Personen oder Handlungen möglichst umgehend zu melden. „Es geht hier nicht um `Dumme-Jungen-Streiche‘. Solche Straftaten wird die Ortsgemeinde künftig zur polizeilichen Anzeige bringen“, bekräftigt Grohs, der erst am Montag in sein Amt eingeführt wurde, sein Vorgehen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Waldbrandgefahr: Unbekannte zündeln am Bachlehrpfad Selbach

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Vor dem langen Feiertagswochenende zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen erneut wenig Veränderungen: Mit Stand von Freitag (29. Mai, 12.30 Uhr) liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Autokino – da war doch mal was!? Richtig, vor Jahrzehnten stand das Filmegucken aus dem Fahrzeug heraus bisweilen ganz oben auf der Liste der Freizeitbeschäftigungen. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine Renaissance, weil Hygienevorschriften und Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Wer sich vorstellen kann, ein Pflegekind dauerhaft oder auch vorübergehend aufzunehmen, ist zu einem unverbindlichen Informationsgespräch beim Pflegekinderdienst Villa Fuchs im Trägerverbund der Diakonie in Südwestfalen und des Sozialdienstes katholischer Frauen willkommen.


Zeugen gesucht: Einbrecher drangen tagsüber in zwei Häuser ein

Im Zeitraum von 10.30 Uhr bis 20.20 Uhr kam es am Donnerstag, 28. Mai, zu zwei vollendeten Tageswohnungseinbrüchen und einem versuchten Tageswohnungseinbruch in Willroth und in Horhausen. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten in einem Zusammenhang stehen.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.




Aktuelle Artikel aus Region


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Kirchen: Randalierer in der Schulstraße
Ein 18-jähriger Mann aus Wissen ist am Freitag, 29. Mai, gegen 20.12 Uhr nach Angaben ...

Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Kreis Altenkirchen. Bundesweit hatten sich 68 Landkreise beworben, 22 bleiben im Rennen um eine Förderung und Erprobung innovativer ...

Naturnaher Spielplatz für die Grundschule Horhausen

Altenkirchen/Horhausen. Zwei Angebote für die Realisierung wurden abgegeben, beide bewegen sich im Rahmen der Kostenschätzung ...

Viele Helfer im Einsatz für die Lebenshilfe Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. „Diese Hilfen ermöglichen es uns den Betrieb in den Werkstätten in Mittelhof-Steckenstein, Wissen, Altenkirchen ...

Pfingsten im ev. Kirchenkreis: Gesundheitsschutz geht vor

Kreis Altenkirchen. Im Programm bei den heimischen Kirchengemeinden sind zudem die bislang erprobten Online-Gottesdienst-Angebote ...

Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Davon sind jetzt 145 und damit eine Person mehr zum Zeitpunkt der letzten Meldung am Mittwoch geheilt. ...

Weitere Artikel


Ideen gegen Sucht am Arbeitsplatz aus dem Westerwald gesucht

Montabaur/Westerwald. Firmen aus dem Westerwald können mit innovativen Ideen und Projekten zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Alemannia Aachen testet gegen SG Altenkirchen/Neitersen

Altenkirchen. Am Samstag, dem 6. Juli, findet im Stadion Altenkirchen der erste Höhepunkt der noch jungen Saison für die ...

Stollen im Stollen: Da reift was in der Grube Bindweide

Steinebach. In Steinebachs Untertagewelt bahnt sich ein ungewöhnliches Zusammenspiel an: Es ist die noch junge Teamarbeit ...

Grundschüler aus Hamm zu Besuch beim Imker

Hamm/Sieg. Zuvor behandelte die 3d im Unterricht das Thema „Biene“ ausführlich mittels einer Lernwerkstatt. ...

Taekwondo: Julien Pascal Weber ist Deutscher U-21-Meister

Altenkirchen. Im Halbfinale besiegte der 17-Jährige Birkan Barcin aus Dachau deutlich mit 20:7 Punkten. Im Finale traf der ...

Schönstein feiert Schützenfest: Königspaar stellt Hofstaat vor

Wissen-Schönstein. Jetzt zählen sie schon die Stunden im Wissener Stadtteil Schönstein, bis dort das traditionelle Schützenfest ...

Werbung