Werbung

Kultur |


Nachricht vom 15.03.2010    

"piano vocale" trat zugunsten des Ziegenhofes auf

Eine beeindruckende musikalische Lesung im Wilnsdorfer Museum zugunsten des in Not geratenen Ziegenhofes Kalteiche hielt jetzt das Duo "piano vocale".

Region/Wilnsdorf. "Manchmal ist das Leben wie ein gewaltiger Sturm auf hoher See, der Strudel des Meeres droht uns in die Tiefe zu ziehen. Wir kämpfen gegen den Untergang, manchmal vergeblich, weil man nicht jeden Schicksalsschlag aus eigener Kraft bewältigen kann. In diesen verzweifelten Situationen sind wir angewiesen auf die Unterstützung anderer, so wie derzeit die junge Familie vom Ziegenhof Kalteiche." Das waren die einleitenden Worte der Autorin Ulrike Vornweg-Elzner (Foto) in ihrer musikalischen Lesung im Wilnsdorfer Museum zu Gunsten des in Not geratenen Ziegenhofes Kalteiche. "Als wir den bewegenden Bericht der Siegener Zeitung gelesen haben, haben mein Mann und ich uns spontan dazu entschlossen, diese musikalische Lesung für den Ziegenhof zu veranstalten", sagte die Schriftstellerin.
Als Duo "piano vocale" führen die beiden nun schon seit Jahren regelmäßig Veranstaltungen für einen guten Zweck durch, wie zum Beispiel für Altenzentren, Kindergärten, die Lebenshilfe. Seit sechs Jahren veranstalten sie jedes Jahr im Dezember eine große Weihnachtsgala mit unterschiedlichen Künstlern und Solisten in der Betzdorfer Stadthalle, in diesem Jahr am 1. Advent schon zum dritten Mal für die Palliativstation des Kirchener Krankenhauses.
Gemeinsam gingen die beiden Künstler in Wilnsdorf auf eine literarische und musikalische Suche nach dem wahren Sinn des Lebens, nach mehr Lebensglück, nach wahrer Freundschaft, nach Möglichkeiten der Krisenbewältigung und vielem mehr. Den Weg durch die Höhen und Tiefen des Lebens, die Wellenberge und -täler des Alltags wiesen den sichtlich begeisterten Gästen Gedichte und Kurzgeschichten aus dem Buch der Autorin "Worauf kommt es an im Leben?". Die Autorin machte deutlich, dass eine wichtige Botschaft ihrer Texte sei, Mut zu machen, an sich und die Kraft seiner Träume zu glauben. Wie immer wurden die einzelnen Vorträge von ihrem Ehemann mit ausgesuchten Stücken von Schuhmann, Mozart, Beethoven oder eigenen Kompositionen musikalisch untermalt oder umrahmt.
Die hochkonzentriert lauschenden Zuhörer lernten zum Beispiel den einfachen, aber glücklichen Olivenbauern Luigi kennen, der den englischen Wirtschaftsberater Mr. Mason mit seinem Lebensentwurf verblüffte oder die kleine rote Tulpe, die von einem kleinen violetten Stiefmütterchen lernen durfte, dass die Sonne auch für sie scheint. Die Besonderheiten einer Frau oder der Wert des Lebens machte die Autorin ebenfalls deutlich in ihren Kurzgeschichten.
Von ihrem ganz besonderen Bezug zum Schicksal des Ziegenhofes berichtete das Ehepaar gleich zu Beginn der musikalischen Lesung, hatte Rudolf Elzner doch Ähnliches erlebt vor einigen Jahren. Auch in die Not eines Selbstständigen in solchen Situationen könnten sie sich gut hinein versetzen. "Und deswegen finden wir es wichtig, dass man bei solchen Schicksalsschlägen hinschaut und zupackt, jeder wie er kann", so Ulrike Vornweg-Elzner. 240 Euro, die im Rahmen der Lesung gesammelt wurden, gingen über die SZ-Aktion "Nachbar in Not" an den Ziegenhof, dessen Inhaber Jan Reichmann inzwischen in einer Braunfelser Reha-Klinik ist und täglich immerhin kleine Fortschritte macht. Aber bis zu vollständigen Genesung sei es wohl noch ein langer Weg, so berichtete Regina Molsberger, die Nachbarin der Familie Reichmann und zugleich Mitarbeiterin des Museums ist.



Kommentare zu: "piano vocale" trat zugunsten des Ziegenhofes auf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.


Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen

Nach der ersten telefonischen Konferenz der Corona-Task-Force für den Kreis Altenkirchen, seit der Landkreis mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von aktuell 75 im Corona-Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz in der Alarmstufe rot geführt wird, wird es zunächst keine allgemeinen Einschränkung für den gesamten Landkreis geben, die über die Vorgaben der geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung hinaus gehen.


Jetzt 103 Corona-Infektionen im Kreis – Inzidenzwert bei 75

Im Verlauf des Wochenendes sind die Infektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen weiter angestiegen: Nach Rückmeldungen der Labore an das Kreisgesundheitsamt steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 381, das sind 34 mehr als am Freitag. Aktuell sind 103 Personen positiv getestet, am Freitag waren es 69.


AK-Land erreicht Corona-Warnstufe rot – was bedeutet das?

Monatelang waren die Corona-Fallzahlen im Kreis Altenkirchen vergleichsweise niedrig. Die in den Fokus gerückte Sieben-Tage-Inzidenz lag vor kurzen noch zwischen 12 und 17. Eine einzige Hochzeit, an der über mehrere Tage eine infizierte Person teilnahm, ließ die Zahlen explodieren, der Kreis ist nun offiziell Risikogebiet. Was bedeutet das nun für das weitere Vorgehen im Kreis?




Aktuelle Artikel aus Kultur


Autor Peter Probst erzählt vom Teenager-Sein im Jahr 1970

Enspel. Für diese Literaturmatinee hatte sich der Geschäftsführer Martin Rudolph, aber auch Heinz Fischer eingesetzt. Und ...

Das Ewige ist stille, laut die Vergänglichkeit

Altenkirchen. Die Welt ist leiser: Während der Corona-Kriese sinkt der Lärm im Meer, in den Städten und auf den Land. Die ...

Buchtipp: „Die Schrecken des Pan“ von Ursula Neeb

Dierdorf/Hamburg. Doch die Idylle hat Risse, denn auch eine exklusive Suchtklinik für reiche und einflussreiche Prominente ...

Konzert im Kulturwerk: SWR unterstützt heimische Künstler

Wissen. Durch den fast kompletten Ausfall des Konzert-Sommers nagen viele Künstler im wahrsten Sinne des Wortes am „Hungertuch“. ...

KulturGenussSommer: Rückblick auf tolle Veranstaltungsreihe

Hamm. Dankbar für die Möglichkeit, nach langen Wochen des Stillstands wieder live auftreten zu können, kamen unter anderem ...

Die Theatergemeinde Betzdorf meldet sich zurück

Betzdorf. Die Theaterkarten wurden bereits an die Abonnenten gesendet. Restkarten sind im Internet unter www.theatergemeinde-betzdorf.de ...

Weitere Artikel


Jugendliche kreativ in der Ausstellung

Altenkirchen. Im Rahmen der derzeitigen Ausstellung "nah und fern" in der Kreisverwaltung hat die in Altenkirchen und Istanbul ...

Schüler sind Vize-Landesmeister im Badminton

Wissen. Für den Fahrschein nach Berlin zu „Jugend trainiert für Olympia“ hat es nicht ganz gereicht. Die Mannschaft „Badminton“ ...

DRK-Kleidersammlung im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Zahlreiche Freiwillige sind am Samstag, 27. März, ab 8.30 Uhr, für die Kleidersammlung des Deutschen ...

Haiti - Waldgärten gegen die Apokalypse

Betzdorf. "Haben Sie mal die Sturzbäche gesehen, die bei Gewittern von den kahlen Hügeln herab die Städte und Dörfer heimsuchen, ...

Budo Club Betzdorf war erfolgreich

Betzdorf/Herdorf. Bei den Rheinland-Meisterschaften in Herdorf konnte der Budo-Club Betzdorf punkten. Drei Kämpfer haben ...

Die Tafeln sind ein Ort sozialer Wärme

Altenkirchen. Leider geht es ohne sie nicht mehr. Zu groß ist die Zahl derer, die auf sie anweisen sind. Die Rede ist von ...

Werbung