Werbung

Nachricht vom 28.06.2019    

Neues IHK-Angebot: Regionale Partner für „AzubiCard“ gesucht

Mit der „AzubiCard“ können Azubis aus der Region ab Sommer 2019 Vergünstigungen und Rabatte nutzen, etwa in Cafés, Kinos, Schwimmbädern, oder beim Shopping. Für das Projekt sucht die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz zurzeit nach Partnern, die sich mit eigenen Angeboten beteiligen und auf diese Weise für sich werben möchten.

Mit der „AzubiCard“ können Azubis aus der Region ab Sommer 2019 Vergünstigungen und Rabatte nutzen, etwa in Cafés, Kinos, Schwimmbädern oder beim Shopping. (Foto: IHK)

Koblenz/Region. Ein Ausweis für Auszubildende: Mit der „AzubiCard“ können Azubis aus der Region ab Sommer 2019 Vergünstigungen und Rabatte nutzen, etwa in Cafés, Kinos, Schwimmbädern oder beim Shopping. Für das Projekt sucht die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz zurzeit nach Partnern, die sich mit eigenen Angeboten beteiligen und auf diese Weise für sich werben möchten. „Mit der AzubiCard wollen wir die duale Berufsausbildung attraktiver machen und in der öffentlichen Wahrnehmung aufwerten“, erläutert Kirsten Schmidt-Altmann, stellvertretende Bereichsleiterin Aus- und Weiterbildung der IHK Koblenz, die Ziele des Projekts.

Win-win-Situation
„Dabei ist die ‚AzubiCard‘ als Win-win-Situation für Azubis und Unternehmen konzipiert: Während die jungen Menschen von Angeboten und Vergünstigungen profitieren, haben Betriebe die Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen und Kunden zu binden.“ Auch mit Blick auf die Fachkräftesicherung in der Region biete das Projekt Chancen. „Je mehr Unternehmen sich als Partner beteiligen“, so Schmidt-Altmann, „desto deutlicher zeigen wir den Fachkräften von morgen, wie spannend und vielfältig unsere Region ist.“



Auch andere IHKs im Boot
Alle Auszubildenden, die zum Ausbildungsstart 2019 eine Ausbildung im IHK-Bezirk Koblenz beginnen oder im zweiten beziehungsweise dritten Lehrjahr sind, erhalten die „AzubiCard“ per Post. Neben der IHK Koblenz beteiligen sich auch andere IHKs an dem Projekt. Das Besondere: Die „AzubiCard“ lässt sich grenzenlos einsetzen – Auszubildende können ihre Karte also auch in den Bezirken anderer teilnehmender IHKs nutzen.

► Weitere Informationen: www.azubicard.de/koblenz (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neues IHK-Angebot: Regionale Partner für „AzubiCard“ gesucht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


569 Meisterbriefe in feierlichem Rahmen übergeben

Koblenz. „Die coronabedingten Einschränkungen hatten auch auf Ihren meisterhaften Weg Einfluss, genauso wie auf unsere Meisterakademie ...

Biohof Hachenburg: Garant für tierisches Wohlergehen und gutes Fleisch

Hachenburg. Anfänglich als klassischer Betrieb mit Milchviehhaltung, Schweinen und Geflügel, wurde der Betrieb 1990 mit erfolgreichem ...

Siegen: Bald Veranstaltung zum Lieferkettenproblem der Wirtschaft

Siegen/Region. Die Probleme bei den Lieferketten sind aktuelle Herausforderungen für viele kleine und mittelständische Unternehmen. ...

Wäller Markt lädt Einzelhandel und Erzeugerbetriebe zu Info-Veranstaltungen ein

Bad Marienberg. Alle, die daran interessiert sind, ihre Produkte und Sortimente zusätzlich ihrem stationären Geschäft über ...

Gundlach Job-Weeks: Jeder Tag ist Job-Day bis 29. Oktober

Dürrholz. Kommen Sie ab sofort bis zum 29. Oktober tagtäglich zum Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz. Nehmen ...

Extralanges "Heimat shoppen" in Gebhardshain: Das sind die Gewinnerlose

Gebhardshain. Viele Kunden hat es während der extralangen „Heimat shoppen“-Tage nach Gebhardshain gezogen, so dass durch ...

Weitere Artikel


Land fördert Ferienbetreuung im Kreis mit mehr 30.000 Euro

Mainz/Kreisgebiet. Die verschiedenen Ferienbetreuungsangebote im Kreis Altenkirchen werden vom Land mit knapp 30.281 Euro ...

Grundsteuer: MdB Sandra Weeser wirbt für einfaches Flächenmodell

Berlin/Betzdorf. Die Grundsteuer bleibt Thema. FDP-MdB Sandra Weeser nimmt aktuell per Pressemitteilung Stellung zu den aktuellen ...

Ab 1. Juli: Verbesserungen beim Kinderzuschlag

Berlin/Kreisgebiet. „Ab dem 1. Juli 2019 gibt es eine bessere finanzielle Unterstützung für die Menschen, die arbeiten gehen, ...

Ausbildung abgeschlossen: 13 neue Verwaltungsfachangestellte

Wissen/Kreisgebiet. Nach erfolgreichem Abschluss der praktischen Prüfung vor dem Prüfungsausschuss Altenkirchen konnten jetzt ...

Experten bescheinigen Überlastung des Nahverkehrs im Rheinland

Köln/Region. Die Diskussionen um kostenlosen ÖPNV oder 365-Euro-Jahrestickets sind derzeit allgegenwärtig. Sollten solche ...

Blumen für das Altenzentrum Hamm

Hamm/Sieg. Pflegedienstleitung Atena Lizurek nahm die Blumen von Ulrike Friedrich von der Volksbank Hamm/Sieg eG im Beisein ...

Werbung