Werbung

Region |


Nachricht vom 16.03.2010    

Abgeordnete froh über neue Klassenmesszahl

Erfreut über die Absenkung der Klassenmesszahl in den ersten Jahrgangsstufen haben von 30 auf 28 Schüler haben sich jetzt die CDU-Abgeordneten Dr. Josef Rosenbauer und Dr. Peter Enders geäußert. Dies dürfe allerdings keine Eintagsfliege bleiben, sagen sie.

Kreis Altenkirchen. Die CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders und Dr. Josef Rosenbauer freuen sich über das Absenken der Klassenmesszahl in der derzeitigen ersten Jahrgangsstufe auf maximal 28 statt bisher 30 Schüler pro Klasse. Kein erstes Schuljahr im Kreis Altenkirchen hat nach Auskunft der Landesregierung mehr Kinder. "Wir haben immer wieder darauf hingewiesen, dass in solch großen Klassen individuelle Förderung nicht zu leisten ist", erklärten Enders und Rosenbauer. Davon profitieren die Grundschulen Bürgermeister-Raiffeisen-Grundschule in Weyerbusch, Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Grundschule in Hamm, Astrid-Lindgren-Grundschule in Gebhardshain, Glück auf!-Grundschule in Horhausen, Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf, Michael-Grundschule in Kirchen und die Pestalozzi-Grundschule in Altenkirchen. Sie hätten sonst Klassen mit 29 beziehungsweise 30 Kindern bilden müssen.
Damit sei eine dringende Forderung von Lehrern und Elternvertretern aus ganz Rheinland-Pfalz zumindest ansatzweise aufgegriffen worden, so die Politiker. Die CDU-Landtagsfraktion habe gerade in Bezug auf die Diskussion um die neue Grundschulordnung immer wieder auf die Situation in den Grundschulen hingewiesen und hier ein Absenken der Klassengröße langfristig auf maximal 20 Schüler gefordert. Dies wurde von der Landesregierung abgelehnt. Kurz vor Beginn des vergangenen Schuljahres hatte es jedoch eine entsprechende Anordnung aus dem Ministerium gegeben.
"Wir freuen uns mit Eltern, Lehrern und vor allem Schülern über diesen Teilerfolg" betonten die Abgeordneten. Und sie fordern gleichzeitig die Landesregierung auf, den Schulen für das kommende Schuljahr Planungssicherheit zu geben. Es fehle eine verlässliche Erklärung aus dem Bildungsministerium, dass diese Regelung auch für das kommende Schuljahr gelte. "Allerdings ist das nur ein erster Schritt. Langfristig müssen wir den demografischen Wandel als Chance für eine Verbesserung im Bildungssystem nutzten - und das heißt hier keine Grundschulklasse über 20 Kinder."



Kommentare zu: Abgeordnete froh über neue Klassenmesszahl

2 Kommentare
Wenn die Absenkung der Klassenmesszahl um 2 Schüler, also um nicht einmal 7%, schon als Erfolg gefeiert wird, wo die Nationen, die in allen internationalen Vergleichen weit vor Rheinland-Pfalz liegen, mit Klassenmesszahlen um 20 Schüler (und z.T. zwei Lehrern pro Klasse in den Einführungsjahrgängen und geteilten Klassen in den Hauptfächern), dann sieht man, wie weit unsere Politiker inzwischen von der Realität entfernt sind. Und dass sich dann der eine Politiker auch noch wie ein Honigkuchenpferd freut, dass die anderen beiden Politiker eine Nichtmeldung verbreiten, ist um so peinlicher.
#2 von Christian Sommer, am 17.03.2010 um 09:00 Uhr
Ich freue mich sehr, dass die lieben Kollegen die SPD-Landesregierung loben. ;-)

Beste Grüße
Thorsten Wehner
#1 von Thorsten Wehner MdL, am 16.03.2010 um 15:38 Uhr

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.


Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen

Nach der ersten telefonischen Konferenz der Corona-Task-Force für den Kreis Altenkirchen, seit der Landkreis mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von aktuell 75 im Corona-Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz in der Alarmstufe rot geführt wird, wird es zunächst keine allgemeinen Einschränkung für den gesamten Landkreis geben, die über die Vorgaben der geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung hinaus gehen.


Jetzt 103 Corona-Infektionen im Kreis – Inzidenzwert bei 75

Im Verlauf des Wochenendes sind die Infektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen weiter angestiegen: Nach Rückmeldungen der Labore an das Kreisgesundheitsamt steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 381, das sind 34 mehr als am Freitag. Aktuell sind 103 Personen positiv getestet, am Freitag waren es 69.


AK-Land erreicht Corona-Warnstufe rot – was bedeutet das?

Monatelang waren die Corona-Fallzahlen im Kreis Altenkirchen vergleichsweise niedrig. Die in den Fokus gerückte Sieben-Tage-Inzidenz lag vor kurzen noch zwischen 12 und 17. Eine einzige Hochzeit, an der über mehrere Tage eine infizierte Person teilnahm, ließ die Zahlen explodieren, der Kreis ist nun offiziell Risikogebiet. Was bedeutet das nun für das weitere Vorgehen im Kreis?




Aktuelle Artikel aus Region


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

Suche nach „Betzdorfs schönster Laterne“ geht in den Endspurt

Betzdorf. Die Aktion läuft im Rahmen von „Sankt Martin zu Hause“, dem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Betzdorf, der Jugendpflege, ...

Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Altenkirchen. 114 positive Fälle aktuell: Die Zahl der mit Covid-19-infizierten Menschen ist in den zurückliegenden 24 Stunden ...

Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit gibt es am Montag elf weitere Fälle im Vergleich zum Vortag. Aktuell sind 114 Personen positiv ...

Grube Bindweide beendet Saison – Letzte Einfahrt am 31. Oktober

Steinebach. Die allgemeinen Öffnungszeiten sind noch am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag) sowie in der nächsten ...

Volksbank Hamm/Sieg spendet an die JSG Hammer Land

Hamm. Seit der Spielsaison August 2020 hat die JSG Hammer Land eine A-Jugend Mannschaft. Diese neue A-Jugend erhielt einen ...

Weitere Artikel


Landesmittel für Betzdorf in Aussicht

Betzdorf. "Es war ein sehr guter Tag für die zukünftige Entwicklung der Stadt Betzdorf." Ein überaus positives Fazit zog ...

Reservisten sahen sich beim Sanitätsdienst um

Koblenz/Wissen. Der Truppenbesuch beim Zentralen Institut des Sanitätsdienstes der Bundeswehr (ZInstSanDstBw) bot eine Fülle ...

Vermieterverband beklagt Rechtssprechung

Betzdorf. Ein überaus lebhaftes Echo fand die jüngste Mitgliederversammlung des Haus- und Grundeigentümervereins Kreis Altenkirchen ...

BGV plant Eisenbahnbuch und Film

Betzdorf. Große Feiern werfen bereits ihre Schatten voraus: 2011, wahrscheinlich im Mai, wird das Amt Betzdorf 125 Jahre, ...

DRK-Kleidersammlung im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Zahlreiche Freiwillige sind am Samstag, 27. März, ab 8.30 Uhr, für die Kleidersammlung des Deutschen ...

Schüler sind Vize-Landesmeister im Badminton

Wissen. Für den Fahrschein nach Berlin zu „Jugend trainiert für Olympia“ hat es nicht ganz gereicht. Die Mannschaft „Badminton“ ...

Werbung