Werbung

Region |


Nachricht vom 16.03.2010    

Reservisten sahen sich beim Sanitätsdienst um

Heimische Reservisten beim Zentralen Institut des Sanitätsdienstes der Bundeswehr (ZInstSanDstBw) in Koblenz: Der Truppenbesuch bot ein riesiges Programm mit hohem Informationsgehalt für die Kameraden der Reservistengemeischaft (RK) Wisserland.

Koblenz/Wissen. Der Truppenbesuch beim Zentralen Institut des Sanitätsdienstes der Bundeswehr (ZInstSanDstBw) bot eine Fülle an Informationen. Leider war der Zeitansatz derart knapp, so dass lediglich eine von insgesamt fünf Laborabteilungen inspiziert werden konnte. Die Laborgruppe in der Abteilung I "Medizin" nahmen Mitglieder der Reservistenkameradschaft (RK) Wisserland und ihrer Ortsverbände Brachbach/Kirchen/Mudersbach und Daaden genauer unter die Lupe. In der Laborgruppe „Elektronenmikroskopie“ ging es um die Durchführung ultrastruktureller Untersuchungen von menschlichem und tierischem Material, Lebensmitteln und Medizinprodukten sowie elektronenmikroskopische Analysen von gesundheitsgefährdenden Stoffen.
Gruppenleiterin, Dr. Bärbel Hauröder, erläuterte die Zuständigkeit ihrer Gruppe und sagte, diese erstrecke sich auf den Sanitätsdienst (Institute und Krankenhäuser) sowie im Rahmen der Amtshilfe und der zivilmilitärischen Zusammenarbeit auch auf andere Bundewehreinrichtungen und stattliche Institutionen.
Wie ein Lungentumor unter einem Transmissionselektronenmikroskop ausschaut, durften die heimischen Reservisten ebenso haut nah erleben, wie den Nachweis von Asbestkörperchen au Assistentin, Elke Schneider (Mitte), versucht Klaus Schneider konzentriert, etwas zu entdecken.
Foto: Axel Wienands einer Lungenbiopsie durch eine Rasterelektronenmikroskopie.
Die elektronenmikroskopische Darstellung von Endo – und Ektoparasiten, Pilzen und Bakterien sowie der Schnellnachweis von Viren und Bakterien auch aus Körperflüssigkeiten und Geweben waren weitere ansprechende Themen.
Es ist beabsichtigt, den Truppenbesuch zu wiederholen, um auch die anderen nicht weniger interessanten Abteilungen, wie etwa Veterinärmedizin, Lebensmittelchemie, Wehrergonomie und Blutspendedienst kennen zu lernen. Ein Truppenbesuch, so der RK – Vorsitzende, Oberstleutnant d.R. Axel Wienand, der in jeder Hinsicht sehr informativ und mithin lohnenswert war. (aw)
xxx
Die biologisch-technische Assistentin, Elke Schneider (sitzend), erklärt einer Teilgruppe das Feldemissions-Raster-Elektronenmikroskop. Fotos: Axel Wienand


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Reservisten sahen sich beim Sanitätsdienst um

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 24.10.2020

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ist es am Freitagabend, 23. Oktober, in Flammersfeld gekommen. Eine 19-Jährige war mit ihrem PKW unterwegs, als sie auf der B 256 vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verlor.


"Welttag der Gewürze" wurde in Altenkirchen geboren

Gewürze sind Pflanzenteile, die frisch, getrocknet oder bearbeitet vorkommen und die wegen ihres natürlichen Gehaltes an Geschmacks- und Geruchsstoffen als würzende oder geschmacksgebende Zutaten bei der Zubereitung von Speisen und Getränken aller Art eingesetzt werden. Das weiß Wikipedia.


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Am Mittwochabend wurde ein totes Tier an der Bundesstraße 8 bei Rettersen gemeldet. Nach Einschätzung von Expertinnen und Experten handelt es sich dabei vermutlich um einen männlichen Wolfswelpen. Das gab das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag bekannt.


Region, Artikel vom 25.10.2020

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

GLOSSE | Sie sind klein und flauschig, haben süße Knopfäuglein und hach, diese süßen Näschen! Als Kind wollte ich immer einen Hamster haben, aber meine Eltern waren der Meinung, ich könnte ja nicht einmal eine Topfpflanze am Leben halten. Hätten die gewusst, dass die niedlichen Tierchen nur so früh sterben, weil sie das falsche Futter kriegen! Oder wie kann man sich das erklären, dass grade schon wieder zweibeinige Hamster die Supermärkte stürmen und Klopapier horten, als ob es ab morgen nichts anderes mehr zu essen gäbe?


Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Große Freude und Erleichterung bei den Beschäftigten der Weberit Dräbing Gruppe: Dem Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Jens Lieser von LIESER Rechtsanwälte aus Koblenz, ist es nach konstruktiven und intensiven Verhandlungen gelungen, die auf die Kunststoffverarbeitung spezialisierte Unternehmensgruppe an einen Investor zu verkaufen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wegefreigabe: Testfeldsondierung am Stegskopf beginnt

Emmerzhausen. Der „Stegskopf“ ist aufgrund der 100-jährigen militärischen Nutzung der Fläche weitgehend unberührt von intensiver ...

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Region. Also, ich persönlich kenne kein einziges leckeres Rezept für aufgerollten Zellstoff. Paniert? In Olivenöl geröstet? ...

Gut sichtbar durch Herbst und Winter

Region. Darauf weist die Unfallkasse Rheinland-Pfalz anlässlich des Schulbeginns nach den Herbstferien hin. Sehr effektiv ...

Gesellige Marienkäfer, buntes Laub und Zeitumstellung

Dierdorf. Die Glücksbringer überwintern in großen Gruppen, um Schutz vor der Kälte und einen Geschlechtspartner für den Frühling ...

"Welttag der Gewürze" wurde in Altenkirchen geboren

Altenkirchen. Schon seit Menschengedenken spielen Gewürze in den unterschiedlichsten Kulturen rund um den Globus eine eminent ...

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Flammersfeld. Gegen 22.15 Uhr war die 19-jährige Autofahrerin auf der Rheinstraße (B256) in Flammersfeld in Richtung Oberlahr ...

Weitere Artikel


Vermieterverband beklagt Rechtssprechung

Betzdorf. Ein überaus lebhaftes Echo fand die jüngste Mitgliederversammlung des Haus- und Grundeigentümervereins Kreis Altenkirchen ...

Wissen lädt zur regionalen Messe ein

Wissen.(aktualisiert) Am Wochenende steht Wissen im Zeichen der 8. Handwerker-Leistungsschau. Was einmal in den 80er Jahren ...

Viele fahren zum ökumenischen Kirchentag

Kreis Altenkirchen. Wie es zu einem Ökumenischen Kirchentag passt, wird sich auch eine "ökumenische" Gruppe aus dem Kreis ...

Landesmittel für Betzdorf in Aussicht

Betzdorf. "Es war ein sehr guter Tag für die zukünftige Entwicklung der Stadt Betzdorf." Ein überaus positives Fazit zog ...

Abgeordnete froh über neue Klassenmesszahl

Kreis Altenkirchen. Die CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders und Dr. Josef Rosenbauer freuen sich über das Absenken ...

BGV plant Eisenbahnbuch und Film

Betzdorf. Große Feiern werfen bereits ihre Schatten voraus: 2011, wahrscheinlich im Mai, wird das Amt Betzdorf 125 Jahre, ...

Werbung