Werbung

Nachricht vom 30.06.2019    

Neuer Ortsbürgermeister: Elmar Chylka steht an der Spitze von Ziegenhain

Viele neue, junge Gesichter prägen nun das Bild des neuen Ziegenhainer Ortsgemeinderates: Zu Beginn der konstituierenden Sitzung verpflichtete die scheidende Ortsbürgermeisterin Ute Müller als neue Ratsmitglieder Nicolas Ahrend, Christopher Wiegel, Bianca Webler, Philipp Hergesell und Guido Nolden. Und sie ernannte Elmar Chylka zu ihrem Nachfolger. Er hatte sich in der Urwahl gegen Detlef Noll mit 67 zu 42 Stimmen durchsetzen können

Die bisherige Ortsbürgermeisterin Ute Müller ernannte nach 18-jähriger Amtszeit Elmar Chylka zu ihrem Nachfolger. (Foto: Ortsgemeinde Ziegenhain)

Ziegenhain. Nicht nur einen Wechsel in der kommunalen Führungsspitze der Ortsgemeinde Ziegenhain brachte die Kommunalwahl mit sich, sondern auch einen Generationswechsel im Ortsgemeinderat des rund 160 Einwohner zählen schmucken Dorfes mit viel Grün. Viele neue, junge Gesichter prägen nun das Bild des neuen Ziegenhainer Ortsgemeinderates.

Chylka folgt auf Müller
Zu Beginn der konstituierenden Sitzung verpflichtete die scheidende Ortsbürgermeisterin Ute Müller als neue Ratsmitglieder Nicolas Ahrend, Christopher Wiegel, Bianca Webler, Philipp Hergesell und Guido Nolden. Die Verpflichtung von Rafael Brückner erfolgte später durch den neuen Ortsbürgermeister. Nach einer Amtszeit von 18 Jahren, in denen Ute Müller mit den jeweiligen Räten die Geschicke des Dorfes bestimmten, ernannte sie jetzt Elmar Chylka zu ihrem Nachfolger. Der 52-Jährige, der sich besonders für junge Familien im Dorf einsetzen möchte, hatte sich in der Urwahl gegen seinen Mitbewerber Detlef Noll mit 67 zu 42 Stimmen durchsetzen können. Ute Müller wünschte Elmar Chylka eine erfolgreiche Arbeit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger des Dorfes.

Mit anerkennenden und dankenden Worten für ihr langjähriges kommunalpolitisches Engagement hatten zuvor Ratsmitglieder und der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, Ute Müller verabschiedet. „Ute Müller hat das Herz am rechten Fleck und sich im Rahmen der bescheidenen finanziellen Möglichkeiten für eine gute Lebensqualität in ihrem Dorf eingesetzt“, so Schmidt-Markoski in der Laudatio. Auch Elmar Chylka dankte Ute Müller und bat sie um ihre Unterstützung, die sie auch gerne zusicherte.



Offenheit und Transparenz versprochen
Gleich nach der Einführung in das Amt erklärte der neue Ortsbürgermeister, dass er sich aktiv einbringen werde und viele Bürger motivieren möchte, sich für ihre Gemeinde zu engagieren. Elmar Chylka sicherte den Bürgern und dem Rat Offenheit und Transparenz zu. Der Bau eines Kinderspielplatzes beziehungsweise einer Mehrgenerationenfläche, die Sicherung der dörflichen Infrastruktur sowie Maßnahmen an den Ortseingängen und dem neuen Buswartehäuschen haben für den neuen Ortsbürgermeister Priorität. Verbandsgemeinde-Beigeordneter Schmidt-Markoski gratulierte zur Ernennung und bekräftigte, dass die Verwaltung immer ein offenes Ohr für die Belange ihrer Ortsgemeinden habe.

Ein weiterer Schwerpunkt der Ratssitzung waren die Wahlen der ehrenamtlich Beigeordneten, die von Büroleiter Eugen Schmidt (Verbandsgemeindeverwaltung) begleitet wurden. Einstimmig wurde Nicolas Ahrend zum Ersten Beigeordneten und Guido Nolden ebenfalls einstimmig zum weiteren Beigeordneten gewählt. Ortsbürgermeister Chylka regte die Teilnahme an den Highland-Games Eichen an, über eine Website für die Ortsgemeinde wurde diskutiert, über Arbeiten am Bushäuschen und für sogenannte „Hundetoiletten“ machte sich Ratsmitglied Philipp Hergesell stark. Alle Hundebesitzer in der Gemeinde sollen zu einer gemeinsamen Besprechung eingeladen werden, um die Problematik der Hinterlassenschaften der Vierbeiner zu diskutieren. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Neuer Ortsbürgermeister: Elmar Chylka steht an der Spitze von Ziegenhain

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Kreis Altenkirchen. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner ist im Kreis ...

Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Kirchen. Am frühen Donnerstagabend musste ein 17-Jähriger infolge eines Unfalls vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen ...

Ärger wegen Hundekot: Hunde können leider noch immer nicht lesen

Katzwinkel. Auch in der Gemeinde Katzwinkel gibt es immer wieder Ärger mit nicht entsorgtem Hundekot. Kürzlich jedoch kam ...

Wirtschaftsempfang: Organisatoren überreichen Wanderstele an Gastgeber

Altenkirchen. 2020 musste leider eine Pause der Pandemie wegen eingelegt werden.
Für den jeweiligen Gastgeber bietet der ...

Weitere Artikel


IGS Hamm: Fahrradturnier für die Jüngsten

Hamm. Bereits zum dritten Mal fand an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Hamm ein zweitägiges Fahrradturnier für die gesamte ...

Kern-Haus-Cup in Wallmenroth startet am 4. Juli

Wallmenroth. Vom 4. bis 13. Juli steht der 3. Kern-Haus Cup in Wallmenroth an und damit das erste fußballerische Highlight ...

KG Altenkirchen hält Jahreshauptversammlung ab

Helmenzen. Göbler stellte fest, dass alle Mitglieder frist- und formgerecht eingeladen wurden. Es wurde eine Schweigeminute ...

Sigmar Gabriel zu Gast an der Uni Siegen

Siegen. Der frühere Außen-, Wirtschafts-, und Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD) besucht am Dienstag, dem 2. Juli, die Universität ...

ASG Altenkirchen und Tennischule TAW laden zum Tennis-Camp

Altenkirchen. Die Tennisschule TAW – Tennis-Akademie Westerwald – bietet in Kooperation mit der ASG Altenkirchen ein Tennis-Camp ...

Next Generation Banking: Westerwald Bank lud junge Kunden ins Kino Cinexx ein

Hachenburg. Volles Haus bei der Westerwald Bank: Vorstandsmitglied Dr. Ralf Kölbach konnte beim „Next Generation Banking“ ...

Werbung