Werbung

Region |


Nachricht vom 17.03.2010    

Viele fahren zum ökumenischen Kirchentag

Auch der Kreis Altenkirchen wird beim ökumenischen Kirchentag im Mai gut vertreten sein. Die Organisatoren rechnen mit etwa 100 Teilnehmenden aus dem Ak-Land.

Kreis Altenkirchen. Wie es zu einem Ökumenischen Kirchentag passt, wird sich auch eine "ökumenische" Gruppe aus dem Kreis Altenkirchen gemeinsam auf den Weg zum zweiten Christentreffen dieser Art im Mai nach München aufmachen. Mit rund 100 Teilnehmenden aus dem Kreis Altenkirchen rechnen die Organisatoren bei Kirchenkreis, Gemeinden und Gruppen. Organisatoren sind auf evangelischer Seite Ilse Sonnentag (Jugendreferat des Evangelischen Kirchenkreises) und auf katholischer Seite die Kirchengemeinden Altenkirchen und Hamm. Neben der gemeinsamen Gruppenfahrt werden sich auch wieder Bläser, Sänger und andere „Individualteilnehmer“ auf den Weg zum zweiten Ökumenischen Kirchentag (DÖKT) machen, der diesmal unter dem Motto steht „Damit ihr Hoffnung habt“.

Jüngst reiste der „Rheinische Landesausschuss für den Deutschen Evan­geli­schen Kirchentag“ zu einer Vorfahrt nach München. Dabei auch die Öffentlichkeitsbeauftragte des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen, Petra Stroh. Ziel war es, die „Kirchentagsorte“ und besondere Veranstaltungen in den Blick zu nehmen, damit die Teilnehmenden aus dem Kreis Altenkirchen entsprechend vorbereitet werden können.

Rund 3000 Veranstaltungen in fünf Tagen zu den Themenkomplexen Verantwortlich handeln – Christsein in der einen Welt, Miteinander leben – Christsein in der offenen Gesellschaft, Suchen und finden – Christsein und die vielfältigen Orientierungen, Glauben leben – Christsein in der Vielfalt der Kirchen, erwartet die Teilnehmenden. Beginnen und enden wird der DÖKT mit „großen“ Gottesdiensten, jeweils auf der Theresienwiese – ansonsten bekannt als Veranstaltungsort des Oktoberfestes. Neben der Innenstadt ist vor allem das Messegelände Hauptveranstaltungsort.

„Programmhighlights“ sind Auftritte von bekannter Persönlichkeiten wie Bundespräsident Horst Köhler, Pater Anselm Grün und auch des Präses der rheinischen Kirche, Nikolaus Schneider, der in vielfältiger Weise beim 2. ÖKT mitwirkt, sowie Großkonzerte beliebter Bands wie Christina Stürmer&Band, Viva Voce und der Wise Guys.

Eine Besonderheit des 2. ÖKT wird die „orthodoxe Vesper mit Artoklasie“ sein, zu der die Grie­chisch-orthodoxe Kirche einladen wird. Im Gedenken an die wundersame Brotvermehrung im Markusevangelium (Mk 8,1-9) wird in kleinen Tischgruppen miteinander gegessen und im An­schluss an die gemeinsame Feier wird das Brot zu denen gebracht, die nicht dabei sein können. Auf dem Odeonsplatz in München werden dazu am Kirchentags-Freitag 1000 Tische aufgestellt, an denen zehn bis zwölf Personen gemeinsam unter Begleitung eines „Stewards“ miteinander essen, feiern und beten.

Vor allem die jüngeren DÖKT-Teilnehmer werden angesprochen vom dem Programm im „Zentrum Jugend“, das im Olympiapark mit seinen vielfältigen Veranstaltungsorten – auch eine „Schwimmbühne“ wird aufgestellt - sein wird.

Das Vorbereitungstreffen für heimischen DÖKT-Teilnehmenden soll im Anschluss an die Osterferien in Hamm stattfinden. Wer noch Informationen sucht, kann diese im Internet unter www.oekt.de finden, oder sich an Ilse Sonnentag (02681/80 08 84) wenden. Anmeldungen für Individualteilnehmende sind bis zum Beginn des Kirchentages möglich, Gruppenreise-Interessierte sollten sich schnell anmelden. (dl/pes)
xxx
Auf dem Münchener Odeonsplatz wird während des zweiten ökumenischen Kirchentages im Mai eine besondere Veranstaltung sein: Zu einer "orthodoxen Vesper mit Artoklasie" lädt die Griecchisch-Orthodoxe Kirche ein. 1000 Tische werden vor der Feldherrenhalle und in die benachbarten Straßen übergehend aufgestellt, an denen Menschen miteinander essen, feiern und beten. Die prägnantesten Kirchentags-Orte und damit auch der Odeonsplatz, wurden kürzlich vom "Rheinischen Landesausschuss" besucht, darunter die Altenkirchener Delegierte Petra Stroh, die demnächst die heimischen Kirchentags-Teilnehmenden mit Informationen versorgen wird. Foto: Daniela Loster



Kommentare zu: Viele fahren zum ökumenischen Kirchentag

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Offener Leserbrief an die Corona-Task-Force Altenkirchen

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Ich beziehe mich hier auf den Artikel des AK-Kuriers vom 18. Oktober 2020: 'Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen'. Aussage der Task-Force Altenkirchen: Es handele sich um eine geschlossene Glaubensgemeinschaft, die zwar sehr stark untereinander verbunden sei, aber nur wenige Kontakte darüber hinaus pflege.


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Am Dienstag, 20. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Mit einem Plus von 18 Personen gegenüber Montag steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemiebeginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 410. Gleichzeitig erhöht sich die Zahl der Geheilten auf 278. Aktuell sind 120 Personen positiv getestet.


Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.




Aktuelle Artikel aus Region


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei den neuen Fällen handelt es sich weitgehend erneut um Infektionen unter Teilnehmern bei der ...

Sonderausbildung „Absturzsicherung“ bei der VG-Feuerwehr Wissen

Wissen/Katzwinkel. Absturzsicherung bei der Feuerwehr dient zum einem dem Eigenschutz der Kameraden auf Dächern, in steilen ...

Sparkasse spendet Sitzlandschaft für Bücherei

Altenkirchen. Leider ist momentan der Aufenthalt in den Räumlichkeiten der Bücherei zeitlich zu begrenzen, um die Auflagen ...

Ausbildungsstart beim DRK-Kreisverband Altenkirchen

Altenkirchen. Gleichzeitig begann Jule Melles ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement in der Kreisgeschäftsstelle ...

Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Windeck-Rosbach. Während das alte Waldkrankenhaus in Rosbach sonst geheimnisvoll-verlassen am Waldrand thront, ist in diesen ...

Um die Welt der Düfte geht es im Prisma-Gesundheitszentrum

Grünebach. In der Aromatherapie werden die Pflanzenkräfte mittels der ätherischen Öle für Körper, Geist und Seele eingesetzt. ...

Weitere Artikel


1000 Euro fürs Jugendzentrum in Hamm

Hamm. Die Belegschaft der Verbandsgemeinde-Verwaltung Hamm zeichnet seit über zehn Jahren regelmäßige Spenden für karitative ...

Friesenhagens Kunstrasenprojekt sucht Namen

Friesenhagen. Das Kunstrasenprojekt der DJK Friesenhagen läuft auf Hochtouren. Wenn voraussichtlich Ende März durch die Behörden ...

Gebt dem MGV "Orpheus" Pracht eine Zukunft!

Pracht. In der Jahreshauptversammlung 2010 konnten die 17 anwesenden Mitglieder keine Lösung für den Fortbestand des traditionsträchtigen ...

Wissen lädt zur regionalen Messe ein

Wissen.(aktualisiert) Am Wochenende steht Wissen im Zeichen der 8. Handwerker-Leistungsschau. Was einmal in den 80er Jahren ...

Vermieterverband beklagt Rechtssprechung

Betzdorf. Ein überaus lebhaftes Echo fand die jüngste Mitgliederversammlung des Haus- und Grundeigentümervereins Kreis Altenkirchen ...

Reservisten sahen sich beim Sanitätsdienst um

Koblenz/Wissen. Der Truppenbesuch beim Zentralen Institut des Sanitätsdienstes der Bundeswehr (ZInstSanDstBw) bot eine Fülle ...

Werbung