Werbung

Nachricht vom 17.03.2010    

Friesenhagens Kunstrasenprojekt sucht Namen

Einen Namenswettbewerb für den geplanten Kunstrasenplatz in Friesenhagen hat die heimische DJK ausgeschrieben. Außerdem werden noch Sponsoren gesucht: Die können symbolisch Teile des Kunstrasens zeichnen - virtuell im Netz.

Friesenhagen. Das Kunstrasenprojekt der DJK Friesenhagen läuft auf Hochtouren. Wenn voraussichtlich Ende März durch die Behörden das grüne Licht erteilt wird, werden schon bald die ersten Baumaßnahmen anlaufen und für Jedermann wird sichtbar - es geschieht etwas auf dem Sportplatz der Ortsgemeinde Friesenhagen.
In enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde treibt die DJK Friesenhagen seit Frühjahr 2004 ein für Region und Verein zukunftsweisendes Projekt voran - den Umbau des bestehenden Ascheplatzes in einen modernen Kunstrasenplatz. Nachdem das Innenministerium des Landes im August 2009 die Fördermittel zugesagt hat, steht man nun tatsächlich vor der Realisierung.
Der Umbau, welcher eine erhebliche Steigerung der Attraktivität des Vereins und der Gemeinde herbeiführen wird, soll nun im Sommer 2010 erfolgen.
Neben den bekannten Vorteilen durch den bei allen Witterungsverhältnissen bespielbaren Belag sowie die gelenkschonende Tritt-Elastizität, bietet das Projekt zudem zahlreiche Attraktivitätsanreize weil es hohe Anziehungskraft auf Jugendliche ausüben wird und der Spaßfaktor für jugendliche und erwachsene Sportler deutlich erhöht wird, Sportler aller Abteilungen von der Nutzung Vorteile haben, Friesenhagen neben der Mehrzweckhalle dann eine weitere sehr attraktive Sportstätte zu bieten hat und die sportliche Konkurrenzfähigkeit der DJK Friesenhagen auf lange Sicht erhalten bleibt.

Sponsoren gesucht
Die größte Herausforderung bei dem Projekt Kunstrasen ist die Finanzierung. Neben den Zuschüssen von Land, Kreis und Gemeinde muss der Verein als Bauherr etwa 25 Prozent der gesamten Bausumme in Form von Eigenmitteln und Arbeitseinsätzen selber stämmen. Die Unterstützung durch Sponsoren und Förderer ist daher ein wichtiger Bestandteil des Projektes. Hier ist man nach wie vor auf der Suche nach Firmen und Privatpersonen, die bereit sind, ein solch ehrgeiziges Projekt zu unterstützen.
Neben finanzieller Unterstützung freut man sich bei der DJK aber auch über Sachspenden, die einer großen Tombola zur Eröffnung der neuen Sportanlage im Spätsommer zufließen sollen.

Das virtuelle Spielfeld
Für Spender steht auch ein virtuelles Spielfeld zur Verfügung. Hier kann man online symbolische Quadratmeter des neuen Kunstrasenplatzes erwerben. Ein Quadratmeter ist bereits ab einer Spende von 10 Euro erhältlich.
Unter http://djk.friesenhagener-geschichte.de sind alle Informationen online gestellt. Hier haben auch Sponsoring-Interessierte die Möglichkeit, Kontakt zu dem Verein aufzunehmen.



Kommentare zu: Friesenhagens Kunstrasenprojekt sucht Namen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Am Dienstag, 20. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Mit einem Plus von 18 Personen gegenüber Montag steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemiebeginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 410. Gleichzeitig erhöht sich die Zahl der Geheilten auf 278. Aktuell sind 120 Personen positiv getestet.


Offener Leserbrief an die Corona-Task-Force Altenkirchen

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Ich beziehe mich hier auf den Artikel des AK-Kuriers vom 18. Oktober 2020: 'Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen'. Aussage der Task-Force Altenkirchen: Es handele sich um eine geschlossene Glaubensgemeinschaft, die zwar sehr stark untereinander verbunden sei, aber nur wenige Kontakte darüber hinaus pflege.


Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Bezirksdelegiertenversammlung des Bezirksverbandes Marienstatt

Selbach. Der Ausblick auf das Schützenwesen nach der Pandemie sei unklar, es seien neue Ideen und Strukturen sowie neue Festgestaltungen ...

Schützenverein Freusburg: Mit Herz und Verstand

Kirchen. Im Jahr 1971 trafen sich einige Freusburger in der Scheune oberhalb der Burg, um mit einem Luftgewehr auf eine Zielscheibe ...

Wegränder erst im Oktober mähen hilft Insekten und anderen Tierarten

Holler. In den letzten Jahren wurde immer wieder über das Insektensterben und den Rückgang der Feld- und Wiesenvögel berichtet. ...

LIONS-Club Altenkirchen: Adventskalender für den guten Zweck

Horhausen. Aus dem bekannten LIONS-Adventskalender wird das Adventslos im DINA-4-Format, umfasst vier Seiten und ist damit ...

Bauern- und Winzerverband fordert Jagd auf Wölfe

Koblenz. Die Bauern meinen, der Wolf gehöre nicht in unsere Kulturlandschaft und bei der lauernden Gefahr für Mensch und ...

Wissener Reservistenkameradschaft: Aktivitäten im kleinen Kreis

Betzdorf/Wissen. Weitere Hemmnisse neben der Pandemie sind zudem gesundheitliche Einschränkungen des RK-Vorsitzenden, Oberstleutnant ...

Weitere Artikel


Gebt dem MGV "Orpheus" Pracht eine Zukunft!

Pracht. In der Jahreshauptversammlung 2010 konnten die 17 anwesenden Mitglieder keine Lösung für den Fortbestand des traditionsträchtigen ...

Gleisbauarbeiten zwischen Schladern und Herchen

Herchen. Wegen der Bahn-Bauarbeiten zwischen Schladern und Herchen kommt es für die Züge der Linien RE 9 und S 12 zu folgenden ...

Ein Jahr mit Erfolgen und einer Schlappe

Wissen. Auf ein bewegtes politisches Jahr blickten die Genossinnen und Genossen des Wissener SPD-Ortsvereins in ihrer Jahreshauptversammlung ...

1000 Euro fürs Jugendzentrum in Hamm

Hamm. Die Belegschaft der Verbandsgemeinde-Verwaltung Hamm zeichnet seit über zehn Jahren regelmäßige Spenden für karitative ...

Viele fahren zum ökumenischen Kirchentag

Kreis Altenkirchen. Wie es zu einem Ökumenischen Kirchentag passt, wird sich auch eine "ökumenische" Gruppe aus dem Kreis ...

Wissen lädt zur regionalen Messe ein

Wissen.(aktualisiert) Am Wochenende steht Wissen im Zeichen der 8. Handwerker-Leistungsschau. Was einmal in den 80er Jahren ...

Werbung