Werbung

Region |


Nachricht vom 20.08.2007    

Hubert Hammer neuer Bezirksbeamter

Polizeioberkommissar Hubert Hammer hat als Bezirksbeamter der Polizei-Inspektion Betzdorf seinen Dienst als Nachfolger von Karl Heinz Franke in der Verbandsgemeinde Daaden aufgenommen.

hubert hammer

Daaden. Karl Heinz Franke wird von Polizeioberkommissar Hubert Hammer als Bezirksbeamter in Daaden abgelöst. Hammer wurde von Polizeioberrat Norbert Skalski, dem Leiter der Polizei-Inspektion Betzdorf, in sein neues Amt eingeführt.
Huber Hammer ist 51 Jahre alt und kommt aus der Verbandsgemeinde Gebhardshain. Seit 1975 gehört er der Polizeiinspektion Betzdorf an und kennt damit auch das Daadener Land und seine Bewohner. In den vergangenen zehn Jahren war er als Sachbearbeiter im Bereich Jugendkriminalität bei der PI Betzdorf eingesetzt.
Hubert Hammer freut sich über seine neue Tätigkeit unter dem Motto "Polizei und Bürger". Einen großen Teil seiner Tätigkeit sieht er im Präventionsbereich und als Bindeglied zwischen den beiden Dienststellen von Pilizei- und Kriminalinspektion in Betzdorf und den Bürgern der Verbandsgemeinde Daaden sowie dem aktiven Rat für Kriminalitätsbekämpfung der VG-Verwaltung Daaden.
xxx
Foto: Bürgermeister Wolfgang Schneider, Polizeioberkommissar Hubert hammer und der Büroleiter der Verbandsgemeinde-Verwaltung Daaden, Helmut Stühn (von links).



Kommentare zu: Hubert Hammer neuer Bezirksbeamter

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.




Aktuelle Artikel aus Region


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Altenkirchen. Der vorerst letzte große administrative Akt in der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist hinterm ...

Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Kreis Altenkirchen. Die Frage, ob der Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) in Zukunft im Hauptamt tätig werden soll oder nicht, ...

Basar in der Kita Regenbogen in Morsbach

Morsbach. Von 14 Uhr bis 16 Uhr werden verschiedene gebrauchte Kindersachen „Rund ums Kind“ angeboten. Schwangere mit maximal ...

Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Betzdorf/Altenkirchen. „Es geht jetzt darum, gemeinsam die Probleme zu lösen“, sagt Landrat Dr. Peter Enders mit Blick auf ...

Tafel Altenkirchen bedankt sich bei Spendern

Altenkirchen. Bevor Frau M. dienstags zur Tafel und Suppenküche Altenkirchen kommt, dort zu Mittag isst und ihr Lebensmittelpaket ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth freut sich über Spende aus der Glühweinaktion

Wissen. Am Mittwoch (22. Januar) überreichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Wissen und deren ...

Weitere Artikel


Altenkirchen: Volkslieder treffen Bilder

Altenkirchen. Am Donnerstag, 23. August, wartet in der Wiedstraße 9 in Altenkirchen ein musikalischer leckerbissen auf die ...

Eltern wichtig bei der Berufswahl

Region. Die meisten Eltern kennen das: Ihre Kinder stecken mitten in der Pubertät und müssen sich dann auch noch um Berufswahl ...

Trommeln mit Kabeln gestohlen

Wissen. Dreister Diebstahl von einem Firmengelände im Köttinger Weg in Wissen: In der Zeit zwischen Freitag, 17. August, ...

Verletzter bei Zusammenstoß

Mammelzen. Verletzt ins DRK-Klinikum in Altenkirchen gebracht werden musste ein Pkw-Fahrer nach einem Unfall auf der B 256 ...

"City Night" mit Topp-Besetzung

Betzdorf. Am Freitag, 24. August, fällt vor dem Betzdorfer Rathaus der Startschuss zur "11. Erzquell-City-Night", dem größten ...

Kürbis blickt von der Hecke herab

Leuzbach. Eine Kürbispflanze auf Abwegen. Im Garten von Inge Hegeler aus Leuzbach hat sich eine Ranke einen ungewöhnlichen ...

Werbung