Werbung

Nachricht vom 04.07.2019    

Wisserland-Touristik dankte Wanderführern des Kapellenweges

Ein kleines Dankeschön erhielten kürzlich die ehrenamtlichen Wanderführer Bernd Schmitz und Bruno Wagner aus Wissen-Schönstein. Die beiden Wanderführer sind seit Gründung der geführten Wanderung „Der Kapellenweg" 2008 mit dabei und wissen neben interessanten allgemeinen Infos auch die eine oder andere Geschichte zu erzählen.

Ein kleines Dankeschön erhielten kürzlich die ehrenamtlichen Wanderführer Bruno Wagner und Bernd Schmitz (vorne, 4. und 5. von links) aus Wissen-Schönstein. (Foto: Wisserland-Touristik e. V.)

Wissen. Ein kleines Dankeschön erhielten kürzlich die ehrenamtlichen Wanderführer Bernd Schmitz und Bruno Wagner aus Wissen-Schönstein. Matthias Weber, Vorsitzender der Wisserland-Touristik e. V., überreichte gemeinsam mit Geschäftsführerin Ulrike Corten den beiden einen hochwertigen Wanderrucksack der Marke Westerwald – eine Aufmerksamkeit für den zuverlässigen Einsatz im touristischen Bereich. Die beiden Wanderführer sind seit Gründung der geführten Wanderung „Der Kapellenweg" 2008 mit dabei und wissen neben interessanten allgemeinen Infos auch die eine oder andere Geschichte zu erzählen.

Die Ehrung erfolgte im Rahmen der Wanderung einer Gruppe aus Siegburg, die zuvor mit der Bahn angereist war. Meist buchen die Wandergruppen nach der zweistündigen Führung des Kapellenweges einen Abschluss in der heimischen Gastronomie, so dass hier eine Win-win-Situation entsteht. Bei der Führung „Der Kapellenweg" werden die katholische Pfarrkirche Kreuzerhöhung, die Heisterkapelle und die Kapelle auf Schloss Schönstein besichtigt. Die beiden Kapellen sind nur im Rahmen dieser Führung zugänglich, welche in der Tourist-Information Wisserland im Wissener Regio-Bahnhof angemeldet werden kann. Ansprechpartnerin ist Ulrike Corten (Tel.: 02742-2686). (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wisserland-Touristik dankte Wanderführern des Kapellenweges

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.


Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen

Nach der ersten telefonischen Konferenz der Corona-Task-Force für den Kreis Altenkirchen, seit der Landkreis mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von aktuell 75 im Corona-Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz in der Alarmstufe rot geführt wird, wird es zunächst keine allgemeinen Einschränkung für den gesamten Landkreis geben, die über die Vorgaben der geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung hinaus gehen.


Jetzt 103 Corona-Infektionen im Kreis – Inzidenzwert bei 75

Im Verlauf des Wochenendes sind die Infektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen weiter angestiegen: Nach Rückmeldungen der Labore an das Kreisgesundheitsamt steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 381, das sind 34 mehr als am Freitag. Aktuell sind 103 Personen positiv getestet, am Freitag waren es 69.


AK-Land erreicht Corona-Warnstufe rot – was bedeutet das?

Monatelang waren die Corona-Fallzahlen im Kreis Altenkirchen vergleichsweise niedrig. Die in den Fokus gerückte Sieben-Tage-Inzidenz lag vor kurzen noch zwischen 12 und 17. Eine einzige Hochzeit, an der über mehrere Tage eine infizierte Person teilnahm, ließ die Zahlen explodieren, der Kreis ist nun offiziell Risikogebiet. Was bedeutet das nun für das weitere Vorgehen im Kreis?




Aktuelle Artikel aus Region


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

Suche nach „Betzdorfs schönster Laterne“ geht in den Endspurt

Betzdorf. Die Aktion läuft im Rahmen von „Sankt Martin zu Hause“, dem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Betzdorf, der Jugendpflege, ...

Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Altenkirchen. 114 positive Fälle aktuell: Die Zahl der mit Covid-19-infizierten Menschen ist in den zurückliegenden 24 Stunden ...

Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit gibt es am Montag elf weitere Fälle im Vergleich zum Vortag. Aktuell sind 114 Personen positiv ...

Grube Bindweide beendet Saison – Letzte Einfahrt am 31. Oktober

Steinebach. Die allgemeinen Öffnungszeiten sind noch am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag) sowie in der nächsten ...

Volksbank Hamm/Sieg spendet an die JSG Hammer Land

Hamm. Seit der Spielsaison August 2020 hat die JSG Hammer Land eine A-Jugend Mannschaft. Diese neue A-Jugend erhielt einen ...

Weitere Artikel


Freundeskreis Wissen beim Rheinland-Pfalz-Tag dabei

Wissen/Annweiler. Für Verblüffung sorgten immer wieder die eingesetzten "Rauschbrillen" (simulierter Alkoholgenuss), die ...

Sommer-Gaudi: Am 10. August ist „Rainchen in Flammen“

Betzdorf. Zum siebten Mal findet am 10. August ab 18 Uhr im Rainchen in Betzdorf die Veranstaltung „Rainchen in Flammen“ ...

Bewegtes Freibad in Daaden: Ein großer Spaß

Daaden. Das „Bewegte Freibad“ in Daaden Ende Juni, veranstaltet vom Arbeitskreis Kultur/Stadt Daaden und dem SSV Daadetal, ...

THW engagiert sich für den Bundesfreiwilligendienst

Scheuerfeld/Kreisgebiet. Der Abgeordnete hat laut Pressemitteilung dabei auch das THW Betzdorf in Scheuerfeld im Blick, dem ...

Neue Ruhebank am Druidensteig

Alsdorf. Eine Überraschung der besonderen Art erwartet seit kurzem die Wanderer auf der vierten Etappe des Qualitätswanderweges ...

Klassenvorspiele beschließen Schuljahr an der Kreismusikschule

Altenkirchen. Von Musik aus nur vier verschiedenen Tönen bis zur komplexen Bach-Sonate, Klassik, Jazz, Irisch Folkmusic u.a.So ...

Werbung