Werbung

Nachricht vom 05.07.2019    

„Siegtal pur“: Sonderzüge, Umleitungen und Co.

Die Bahn macht mobil zu „Siegtal pur“ am 7. Juli. Wie in den Vorjahren gibt es zusätzliche Zug- und S-Bahn-Verbindungen, die es hier und da leichter machen, Streckenabschnitte zurückzulegen. Zudem informieren die Verbandsgemeindeverwaltungen teilweise über nötige Umleitungen und Einschränkungen.

Die Bahn macht mobil zu „Siegtal pur“ am 7. Juli. Wie in den Vorjahren gibt es zusätzliche Zug- und S-Bahn-Verbindungen. (Foto: privat)

Region. Die Sonderzüge der Bahn haben sich in den letzten Jahren bewährt und helfen, den Radlern das Siegtal nicht nur aus unterschiedlichen Perspektiven kennen zu lernen, sondern auch Steigungen leicht zu überwinden. Das ist auch bei „Siegtal pur“ am kommenden Sonntag, dem 7. Juli, so. Die planmäßigen Zugverbindungen von Regionalexpress, Regionalbahn und S-Bahn im Siegtal werden durch den Einsatz von Sonderzügen aufgestockt. Zwölf zusätzliche Pendelfahrten zwischen Köln/Siegburg und Siegen stehen für die schnelle Beförderung der Radler zur Verfügung. Wegen der Zuglänge können die Sonderzüge nur an den „RE“-Haltepunkten zwischen Siegburg und Siegen halten.

S-Bahn 12 wird verlängert
Einen weiteren Service hat die Bahn AG für den Streckenabschnitt Au bis Wissen geplant: Die S-Bahn von Köln wird nicht wie üblich in Au/Sieg enden, sondern an „Siegtal pur“ zusätzlich bis Wissen pendeln und so den planmäßigen Regelverkehr der Regionalbahn erweitern. Hiervon profitieren besonders Inline-Skater, die wegen der Routenführung über befestigte Wirtschaftswege zwischen Wissen und Etzbach diese Strecken nicht oder nur unter Einschränkungen nutzen können.

Verspätungen verhindern
Verspätungen treten zwangsläufig auf, wenn Fahrgäste mit ihren Rädern Züge benutzen, die nicht für das erwartete Fahrradaufkommen ausgelegt sind. Durch zeitraubende Verladung der Räder in die Regelzüge wird der Fahrplan nachhaltig gestört, was dazu führt, dass am Radler-Sonntag der Planverkehr gegebenenfalls nicht aufrecht zu erhalten ist. Im Interesse einer planmäßigen und überschaubaren Abwicklung appellieren die Verantwortlichen an die Fahrgäste, die erkennbaren Sonderzüge für den Fahrradtransport zu benutzen.

Umleitungen und Einschränkungen in Wissen und Betzdorf
• Die Verbandsgemeindeverwaltung Wissen weist anlässlich des Großereignisses auf verkehrsbedingte Einschränkungen in ihrem Zuständigkeitsbereich hin: Für PKWs wird hier eine Querungsmöglichkeit für die Bundesstraße B 62 über die Blähaubrücke eingerichtet. Da die Blähaustraße nur zur Hälfte für Begegnungsverkehr ausgelegt ist, wird der Verkehr hier mit Hilfe einer Ampelanlage geregelt. Infolgedessen ist mit Rückstaus und längeren Wartezeiten zu rechnen. Auf Grund der Kanalbauarbeiten in der unteren Rathausstraße im Bereich des Regio-Bahnhofs ist die innerstädtische Umleitung über Hachenburger Straße, Bergstraße, Nassauer Straße und Oststraße zum Europakreisel zu nutzen.



• In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain wird es keine Möglichkeit geben, die B 62 im Bereich der Wilhelmstraße und Kölner Straße in der Stadt Betzdorf und in der Ortsgemeinde Wallmenroth im Bereich der Hauptstraße zu befahren oder zu queren. Für die Kirchener Straße ist vorgesehen, einen Teil der Fahrbahn für einen beschränkten Fahrzeugverkehr – maximale Fahrzeugbreite zwei Meter – freizuhalten. Ab dem Struthof werden die Fahrzeuge Richtung Kirchen über den Eisenweg nach Kirchen geleitet. Fahrzeuge aus „Hohenbetzdorf“ können über die sonst abgekröpfte Schützenstraße auf die Struthofspange auffahren und an der Einmündung Struthof die B 62 queren. Im Übrigen ist lediglich eine weiträumige Umgehung des Veranstaltungsbereiches möglich. So müssen Fahrzeuge aus Wallmenroth gegebenenfalls über Katzwinkel, Wingendorf, Wehbach, Niederfischbach, Seelbacher Weiher Richtung Siegen fahren. Für Richtung Hachenburg führt die Umleitung über das Imhäusertal Richtung Herdorf und Daaden. In Richtung Wissen wird die Nutzung des Mühlentales erforderlich. Für Fahrzeuge aus dem Gebiet der Bahnhofsstraße in Wallmenroth mit ihren Seitenstraßen sowie aus Betzdorf links der Sieg besteht die Möglichkeit, über das Imhäusertal, Kirchen, Niederfischbach, Seelbacher Weiher Richtung Siegen zu gelangen. Richtung Wissen wäre eine Route über Steineroth, Elben, Gebhardshain möglich.

Von 7 bis 19 Uhr gesperrt
Die Veranstaltung findet am Sonntag, dem 7. Juli, in der Zeit zwischen 9 und 18 Uhr statt. Aufgrund nötiger Auf- und Abbauarbeiten wird die Bundesstraße B 62 von 7 bis 19 Uhr gesperrt sein.

Viele weitere Informationen, Fahrpläne und Programmpunkte an der Route gibt es online: www.naturregion-sieg.de (PM/red)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Siegtal pur“: Sonderzüge, Umleitungen und Co.

1 Kommentar
Hallo,
ich habe Verständnis dafür, das es trotz oder Wegen der Sonderzüge zu verspätungen im Zugverkehr kommen kann.
Keim Verständnis habe ich jedoch, wenn Züge kommentarlos ausfallen.
Es wäre fein, wenn mann zumindest den Reisenden den Ausfall bekannt gibt und alternative Anschlüsse benennt.
Beispiel: RB nach Stollberg /Aachen , abfahrt 16:28 von Betzdorf.


#1 von Marc Rupprath, am 08.07.2019 um 07:22 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kunst im Garten: Besondere Aktion in Betzdorf für Kunst- und Gartenliebhaber

Betzdorf. Ein neugieriger Frosch mit riesengroßen Augen, festgehalten auf einem Gemälde, schaute verblüfft auf die zahlreichen ...

Hachenburg: Fahrraddiebstahl, Verkehrsunfallflucht und Sachbeschädigung an Auto

Hachenburg. Wer hat am Montag ein Fahrrad gestohlen, das vor einer Arztpraxis in der Saynstraße abgestellt war? Wer kann ...

Hövels: Sascha Fischer löst Gabriele Schmidt als Hauswart des Bürgerhauses ab

Hövels. Fast elf Jahre war Gabriele Schmidt die gute Seele des Bürgerhauses in Hövels. In all den Jahren kümmerte sie sich ...

"Androiden" - eine etwas andere Kunstausstellung im Stöffel-Park in Enspel

Enspel. Bei Martin Rudolph, dem Geschäftsführer des Stöffel-Parks und seinem Team, findet man immer ein offenes Ohr, wenn ...

Lagerfeuergespräch in Alsdorf: Mit mobiler Jugendpflegerin ins Gespräch kommen

Region. Darum soll es an der Grillhütte in Alsdorf am 8. Juli zwischen 18 und 21.30 Uhr gehen: Die neue mobile Jugendpflegerin ...

Jetzt Kinder anmelden für Waldfreizeit im Schatten der Freusburg

Kirchen-Freusburg. Die Freizeit wird durch den Verein „Arillus e.V.“ in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege Betzdorf organisiert ...

Weitere Artikel


Entwurf verabschiedet: Selbach soll Dorfplatz bekommen

Selbach. Das alles und noch vieles mehr soll schon im Herbst 2020 auf dem neuen Dorfplatz im Herzen von Selbach möglich sein. ...

„Scheunenbrand“ sorgte für Großaufgebot der Feuerwehr

Oberlahr/Eulenberg. Eine großangelegte Übung, mit überörtlicher Unterstützung, sorgte am Mittwochabend (3. Juli) für ein ...

Junge Fußballer aus Krapkowice zu Gast im Landkreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Eine 18-köpfige polnische Jugendfußballgruppe und ihre Betreuer waren jüngst im Kreis Altenkirchen ...

Neue Chef- und Fachärzte im DRK-Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Das gab das DRK Krankenhaus Kirchen in einer Pressemitteilung bekannt. Demnach war Akila Wunschkandidat für ...

Das Medienzentrum ging in die Luft

Altenkirchen/Dierdorf. Bei der diesjährigen Ferienbetreuung „Filmstars gesucht!“ stand die Faszination des Fliegens im Vordergrund ...

Verbandsgemeindeverwaltung begrüßt die neuen Anwärter

Altenkirchen. Bürgermeister Fred Jüngerich begrüßte sie herzlich im Altenkirchener Rathaus und überreichte ihnen eine Ernennungsurkunde. ...

Werbung