Werbung

Region |


Nachricht vom 22.03.2010    

Solidaritätsmarsch war ein voller Erfolg

Ein voller Erfolg war der gemeinsame Solidaritätsmarsch der Pfadfinder der Stämme aus Betzdorf und Kirchen. 63 Teilnehmer waren dem Aufruf gefolgt, sich für die deutsch-bolivianische Partnerschaft des Bistums Trier zu engagieren.

Betzdorf/Kirchen. Der gemeinsame Solidaritätsmarsch, der von den Pfadfinderstämmen Kirchen und Betzdorf in vier Treffen vorbereitet wurde, war ein voller Erfolg. 63 Teilnehmer folgten dem Aufruf, sich für die deutsch-bolivianische Partnerschaft des Bistums Trier zu engagieren. Trotz Dauerregens war die Stimmung der Teilnehmer auf den zwölf Kilometern äußerst gut. Um Kraft für die Anstrengungen des Tages zu schöpfen, besuchten beide Stämme ihren jeweiligen Gottesdienst in den Gemeinden. Anschließend begaben sich die Teilnehmer aus Kirchen und Betzdorf auf den Molzberg, um sich dort zu treffen und anschließend gemeinsam den Weg fortzuführen. Pfarrer Georg Koch aus Betzdorf gab den versammelten Teilnehmern noch einen Impuls mit auf den Weg, indem er einen Auszug aus dem Buch des Propheten Jesaja als Lesung wiedergab. "Nach vorne schauen" hieß es, so wie die Pfadfinder es schon immer getan haben. Er erinnerte die Gemeinschaft mit diesem Vergleich noch einmal an die Verantwortung, die die Pfadfinder im Besonderen gegenüber den Mitmenschen und ihrer Umwelt haben. Am Katzwinkler Flugplatz war die erste kurze Rast, wo der Betzdorfer Förderverein schon auf die Läufer wartete und sie mit warmen Getränken und Obst versorgte. Nach der Stärkung ging es zurück nach Kirchen ins katholische Pfarrheim. Hier wurde nach Eintreffen der Pfadfinder und einiger weiterer Mitstreiter von Diakon Becher eine Kurzandacht gehalten. Er dankte allen Teilnehmern für das Engagement, trotz des schlechten Wetters. Anschließend hieß es, Zettel und Geld einsammeln und alles zusammenrechnen. Während dieser Zeit stärkten sich die meisten Teilnehmer mit den vom Kirchener Förderkreis bereitgestellten Getränken und Reis mit drei unterschiedlichen Soßen. Das Ergebnis des Solidaritätsmarsches wurde nach Zusammenrechnen auf eine Leinwand projiziert. Das, was nach vorläufiger Auszählung zustande kam, übertraf alle Erwartungen. Es konnte eine Summe in Höhe von 2413,90 Euro erlaufen werden. Zusätzlich kamen noch durch die Türkollekte nach den Sonntagsmessen 466 Euro zusammen, womit eine Gesamtsumme von 2879,90 Euro nun nach Bolivien gespendet werden kann.



Kommentare zu: Solidaritätsmarsch war ein voller Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Hachenburg: Fahrraddiebstahl, Verkehrsunfallflucht und Sachbeschädigung an Auto

Hachenburg. Wer hat am Montag ein Fahrrad gestohlen, das vor einer Arztpraxis in der Saynstraße abgestellt war? Wer kann ...

Hövels: Sascha Fischer löst Gabriele Schmidt als Hauswart des Bürgerhauses ab

Hövels. Fast elf Jahre war Gabriele Schmidt die gute Seele des Bürgerhauses in Hövels. In all den Jahren kümmerte sie sich ...

"Androiden" - eine etwas andere Kunstausstellung im Stöffel-Park in Enspel

Enspel. Bei Martin Rudolph, dem Geschäftsführer des Stöffel-Parks und seinem Team, findet man immer ein offenes Ohr, wenn ...

Lagerfeuergespräch in Alsdorf: Mit mobiler Jugendpflegerin ins Gespräch kommen

Region. Darum soll es an der Grillhütte in Alsdorf am 8. Juli zwischen 18 und 21.30 Uhr gehen: Die neue mobile Jugendpflegerin ...

Jetzt Kinder anmelden für Waldfreizeit im Schatten der Freusburg

Kirchen-Freusburg. Die Freizeit wird durch den Verein „Arillus e.V.“ in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege Betzdorf organisiert ...

Der neue Pastorale Raum Betzdorf stellt sich in seiner bunten Vielfalt vor

Region. Es war ein stiller Prozess, als mit dem Jahreswechsel 2022 aus dem Dekanat Kirchen der Pastorale Raum Betzdorf wurde. ...

Weitere Artikel


Sensationelle Leistung beim Ringtennisturnier

Wissen. Genau 40 Tage nach dem Qualifikationsturnier am Kopernikus Gymnasium in Wissen hieß es für das "Dream-Team" der ...

Isabell Brenner in Schokolade aufgewogen

Kirchen/Betzdorf/Düsseldorf. Die Lindenstraßen-Schauspielerin Isabell Brenner, gebürtig aus Kirchen, ließ sich für einen ...

Drei Künste verschmolzen in der Kreisverwaltung

Altenkirchen. Am Freitag, 19. März, zeigte die Künstlergruppe "TheatronToKosmo" vor rund 160 Gästen ihre Performance "beWEGen" ...

SSG-Jugend scheiterte knapp nach großem Kampf

Lebach/Etzbach. Bis an die Grenzen ihrer Kondition hatte die weibliche B-Jugend der SSG Etzbach gekämpft. Doch am Ende mussten ...

Frecher Dieb nach kurzer Verfolgung gestellt

Altenkirchen. Am Freitag, 19. März, um 16.50 Uhr, betrat ein "Kunde" das Sportwarengeschäft Hammer in der Kölner Straße ...

Tischtennis-Turnier zum letzten Mal

Wissen. Das 18 Tischtennis-Turnier der 5. und 6. Klassen der Konrad-Adenauer-Hauptschule in Wissen mit Sportlehrer Karl Heinz ...

Werbung