Werbung

Region |


Nachricht vom 22.03.2010    

Solidaritätsmarsch war ein voller Erfolg

Ein voller Erfolg war der gemeinsame Solidaritätsmarsch der Pfadfinder der Stämme aus Betzdorf und Kirchen. 63 Teilnehmer waren dem Aufruf gefolgt, sich für die deutsch-bolivianische Partnerschaft des Bistums Trier zu engagieren.

Betzdorf/Kirchen. Der gemeinsame Solidaritätsmarsch, der von den Pfadfinderstämmen Kirchen und Betzdorf in vier Treffen vorbereitet wurde, war ein voller Erfolg. 63 Teilnehmer folgten dem Aufruf, sich für die deutsch-bolivianische Partnerschaft des Bistums Trier zu engagieren. Trotz Dauerregens war die Stimmung der Teilnehmer auf den zwölf Kilometern äußerst gut. Um Kraft für die Anstrengungen des Tages zu schöpfen, besuchten beide Stämme ihren jeweiligen Gottesdienst in den Gemeinden. Anschließend begaben sich die Teilnehmer aus Kirchen und Betzdorf auf den Molzberg, um sich dort zu treffen und anschließend gemeinsam den Weg fortzuführen. Pfarrer Georg Koch aus Betzdorf gab den versammelten Teilnehmern noch einen Impuls mit auf den Weg, indem er einen Auszug aus dem Buch des Propheten Jesaja als Lesung wiedergab. "Nach vorne schauen" hieß es, so wie die Pfadfinder es schon immer getan haben. Er erinnerte die Gemeinschaft mit diesem Vergleich noch einmal an die Verantwortung, die die Pfadfinder im Besonderen gegenüber den Mitmenschen und ihrer Umwelt haben. Am Katzwinkler Flugplatz war die erste kurze Rast, wo der Betzdorfer Förderverein schon auf die Läufer wartete und sie mit warmen Getränken und Obst versorgte. Nach der Stärkung ging es zurück nach Kirchen ins katholische Pfarrheim. Hier wurde nach Eintreffen der Pfadfinder und einiger weiterer Mitstreiter von Diakon Becher eine Kurzandacht gehalten. Er dankte allen Teilnehmern für das Engagement, trotz des schlechten Wetters. Anschließend hieß es, Zettel und Geld einsammeln und alles zusammenrechnen. Während dieser Zeit stärkten sich die meisten Teilnehmer mit den vom Kirchener Förderkreis bereitgestellten Getränken und Reis mit drei unterschiedlichen Soßen. Das Ergebnis des Solidaritätsmarsches wurde nach Zusammenrechnen auf eine Leinwand projiziert. Das, was nach vorläufiger Auszählung zustande kam, übertraf alle Erwartungen. Es konnte eine Summe in Höhe von 2413,90 Euro erlaufen werden. Zusätzlich kamen noch durch die Türkollekte nach den Sonntagsmessen 466 Euro zusammen, womit eine Gesamtsumme von 2879,90 Euro nun nach Bolivien gespendet werden kann.



Kommentare zu: Solidaritätsmarsch war ein voller Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Offener Leserbrief an die Corona-Task-Force Altenkirchen

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Ich beziehe mich hier auf den Artikel des AK-Kuriers vom 18. Oktober 2020: 'Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen'. Aussage der Task-Force Altenkirchen: Es handele sich um eine geschlossene Glaubensgemeinschaft, die zwar sehr stark untereinander verbunden sei, aber nur wenige Kontakte darüber hinaus pflege.


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Am Dienstag, 20. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Mit einem Plus von 18 Personen gegenüber Montag steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemiebeginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 410. Gleichzeitig erhöht sich die Zahl der Geheilten auf 278. Aktuell sind 120 Personen positiv getestet.


Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.




Aktuelle Artikel aus Region


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei den neuen Fällen handelt es sich weitgehend erneut um Infektionen unter Teilnehmern bei der ...

Sonderausbildung „Absturzsicherung“ bei der VG-Feuerwehr Wissen

Wissen/Katzwinkel. Absturzsicherung bei der Feuerwehr dient zum einem dem Eigenschutz der Kameraden auf Dächern, in steilen ...

Sparkasse spendet Sitzlandschaft für Bücherei

Altenkirchen. Leider ist momentan der Aufenthalt in den Räumlichkeiten der Bücherei zeitlich zu begrenzen, um die Auflagen ...

Ausbildungsstart beim DRK-Kreisverband Altenkirchen

Altenkirchen. Gleichzeitig begann Jule Melles ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement in der Kreisgeschäftsstelle ...

Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Windeck-Rosbach. Während das alte Waldkrankenhaus in Rosbach sonst geheimnisvoll-verlassen am Waldrand thront, ist in diesen ...

Um die Welt der Düfte geht es im Prisma-Gesundheitszentrum

Grünebach. In der Aromatherapie werden die Pflanzenkräfte mittels der ätherischen Öle für Körper, Geist und Seele eingesetzt. ...

Weitere Artikel


Sensationelle Leistung beim Ringtennisturnier

Wissen. Genau 40 Tage nach dem Qualifikationsturnier am Kopernikus Gymnasium in Wissen hieß es für das "Dream-Team" der ...

Isabell Brenner in Schokolade aufgewogen

Kirchen/Betzdorf/Düsseldorf. Die Lindenstraßen-Schauspielerin Isabell Brenner, gebürtig aus Kirchen, ließ sich für einen ...

Drei Künste verschmolzen in der Kreisverwaltung

Altenkirchen. Am Freitag, 19. März, zeigte die Künstlergruppe "TheatronToKosmo" vor rund 160 Gästen ihre Performance "beWEGen" ...

SSG-Jugend scheiterte knapp nach großem Kampf

Lebach/Etzbach. Bis an die Grenzen ihrer Kondition hatte die weibliche B-Jugend der SSG Etzbach gekämpft. Doch am Ende mussten ...

Frecher Dieb nach kurzer Verfolgung gestellt

Altenkirchen. Am Freitag, 19. März, um 16.50 Uhr, betrat ein "Kunde" das Sportwarengeschäft Hammer in der Kölner Straße ...

Tischtennis-Turnier zum letzten Mal

Wissen. Das 18 Tischtennis-Turnier der 5. und 6. Klassen der Konrad-Adenauer-Hauptschule in Wissen mit Sportlehrer Karl Heinz ...

Werbung