Werbung

Nachricht vom 09.07.2019    

Sven Sauer ist Schützenkönig in Altenkirchen

Am Schützenfestmontag findet traditionsgemäß das Schießen um die Königswürde der Schützengesellschaft Altenkirchen statt. Nachdem die Preise bereits abgeräumt waren, ließ Hauptmann Jesko Wentzien nach den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft die Königsanwärter vortreten. Drei Kandidaten meldeten sich.

Das neue Altenkirchener Königspaar: Jessica Ecker und Sven Sauer. (Foto: kkö)

Altenkirchen. Am Montag (8. Juli) fand traditionsgemäß das Königsschießen der Schützengesellschaft in Altenkirchen statt. Bereits am Vormittag hatten sich die Schützen den Wettkämpfen um die Preise gestellt. Hier gab es die eine oder andere Überraschung. So konnte Bürgermeister Fred Jüngerich, versehen mit dem Hut von Hauptmann Jesko Wentzien, sich das Zepter sichern. Zepter waren in früheren Jahren Zeichen der Herrschaft über ein Fürstentum oder Königreich. Torsten Löhr konnte sich die „Null“ sichern, was bedeutet, dass er ohne Schützenhut auf dem Schießstand erschienen war.

Bevor der Schützenhauptmann zum Vortreten der Königsanwärter aufrief, konnten Schützenmeister Christoph Röttgen und der stellvertretende Bezirksvorsitzende des Rheinischen Schützenbundes (RSB), Rüdiger Scharfenstein, noch zahlreiche Mitglieder ehren. Im Anschluss erschallte die Aufforderung „Königsanwärter raustreten“. Es dauerte eine kurze Zeit, bis die Anwärter auf die Königswürde im Jubiläumsjahr der Gesellschaft vor den Schützen standen. Die drei Anwärter waren Sven Sauer, Stefan Hering und Eberhard Schreiner.

Hauptmann Wentzien und Schießleiter Jens Gibhardt erklärten wie in jedem Jahr die Regularien und wünschten den Bewerbern einen fairen Wettkampf. Gegen 14.30 Uhr begann das Schießen. Trotz aller Mühe der Schützen „wehrte“ sich der hölzerne Aar nach Kräften. Der Wettkampf musste einige Male unterbrochen werden, um die Waffe zu wechseln oder für Nachschub an Munition zu sorgen. Mit dem 362. Schuss war es dann um 17.11 Uhr soweit: König Sven I. aus dem Hause Sauer hatte das bessere Ende für sich und wird die Schützengesellschaft im neuen Schützenjahr, das für ihn und seine Königin Jessica aus dem Hause Ecker bereits am 20. Juli mit dem Schützenfest in Marenbach beginnt, vertreten.



Nachdem sich der Trubel gelegt und die anwesenden Schützen, Freunde und Bekannten dem neuen Königspaar gratuliert hatten, wurden sie auf den Schultern von Schützenkameraden ins Festzelt getragen. Dort wurde dann weiter zur Musik der Band „De Fruende“ getanzt und gefeiert, bis es gegen 19 Uhr hieß: „Schützen antreten zur Krönung“. Sven I. erhielt von seinem Vorgänger die Schärpe und vom Adjutanten des Schützenmeisters, Frank Niederhausen, die Kette. Königin Jessica erhielt das Diadem von ihrer Vorgängerin. Die Zeremonie wurde musikalisch begleitet vom Blasorchester Mehrbachtal. Mit der Nationalhymne endete der feierliche Akt. Danach wurde noch lange gefeiert. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Sven Sauer ist Schützenkönig in Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Seit Montag (19. September) gab es 24 neue Fälle: Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Mittwochnachmittag insgesamt 5684 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Damit sind aktuell 229 Personen im Kreis positiv getestet, acht Menschen werden stationär behandelt.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Am Dienstag, 21. September, gegen 18.30 Uhr kam es auf der B 8 in der Ortslage Gieleroth zu einem Verkehrsunfall. Eine Kolonne bestehend aus drei Fahrzeugen befuhr die Bundesstraße aus Richtung Altenkirchen kommend. Das letzte Fahrzeug setzte zum Überholen an - trotz durchgezogener weißer Linie.




Aktuelle Artikel aus Vereine


TuS 09 Honigsessen: Jahresausflug der "Alten Herren" einmal anders

Birken-Honigsessen. Für gewöhnlich trifft man sich am Bahnhof Wissen und dann geht es mit Zug entweder in Richtung Köln oder ...

Ehrungen beim TuS 09 Honigsessen

Birken-Honigsessen. Werner Kalkert ist seit 75 Jahren Mitglied, konnte aber nicht teilnehmen. Anwesend waren aber Bernhard ...

AWO Betreuungsvereine luden zur Mitgliederversammlung

Altenkirchen. Nachdem über die positive Entwicklung und die Ereignisse der letzten zwei Jahre ausführlich berichtet wurde, ...

Jugendclubmeisterschaft der Tennisfreunde Blau-Rot Wissen

Wissen. Dabei setzte sich Paul Brandenburger in der Altersklasse U 10 im Spielmodus „Jeder gegen jeden“ mit vier Siegen durch. ...

Wissener Kolpingsfamilie traf sich zur Mitgliederversammlung

Wissen. Im Jahre 1889 wurde die Kolpingsfamilie Wissen gegründet und nur zu Kriegszeiten war das Vereinsleben so zum Erliegen ...

Schützenverein Maulsbach ehrt verdiente Mitglieder

Fiersbach. Hierzu lud der Schützenverein Maulsbach die zu Ehrenden zur Feier unter freiem Himmel zum Schützenhaus ein. Dabei ...

Weitere Artikel


Tom Kalender im ADAC Kart Masters weiterhin auf Siegeskurs

Hamm/Oschersleben. Knappe Rennen und zahlreiche Positionswechsel erhöhten die Spannung. Bambini Tom Kalender startete vielversprechend ...

Burglahrer Kirmes hält an alten Traditionen fest

Burglahr. Zur Tradition gehört das Abholen des Kirmesmannes, der diesmal auf den Namen Günter getauft wurde, auf dem "Heinrichshof" ...

Fürthener Führung im Amt

Fürthen. Konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderates Fürthen: Von der Bevölkerung wiedergewählt worden war bereits am 26. ...

Wissener Schützenfest: Das ist der Hofstaat 2019

Wissen. Mit dem 896. Schuss am Sonntagabend (7. Juli) stand fest: Der neue Wissener Schützenkönig heißt Marcel Theis. Mit ...

Fünfte Amtszeit für Horst Klein: Neuer Ortsgemeinderat von Neitersen startete

Neitersen. In der vergangenen Woche traf sich der Ortsgemeinderat Neitersen zu seiner konstituierenden Sitzung im kleinen ...

„Alte Burg“ Rotenhain mit Rad erwandern

Limbach. Der Hinweg der 40-Kilometer-Tour führt ab Limbach über Streithausen nach Nister und von dort entlang der Großen ...

Werbung