Werbung

Nachricht vom 09.07.2019    

Sven Sauer ist Schützenkönig in Altenkirchen

Am Schützenfestmontag findet traditionsgemäß das Schießen um die Königswürde der Schützengesellschaft Altenkirchen statt. Nachdem die Preise bereits abgeräumt waren, ließ Hauptmann Jesko Wentzien nach den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft die Königsanwärter vortreten. Drei Kandidaten meldeten sich.

Das neue Altenkirchener Königspaar: Jessica Ecker und Sven Sauer. (Foto: kkö)

Altenkirchen. Am Montag (8. Juli) fand traditionsgemäß das Königsschießen der Schützengesellschaft in Altenkirchen statt. Bereits am Vormittag hatten sich die Schützen den Wettkämpfen um die Preise gestellt. Hier gab es die eine oder andere Überraschung. So konnte Bürgermeister Fred Jüngerich, versehen mit dem Hut von Hauptmann Jesko Wentzien, sich das Zepter sichern. Zepter waren in früheren Jahren Zeichen der Herrschaft über ein Fürstentum oder Königreich. Torsten Löhr konnte sich die „Null“ sichern, was bedeutet, dass er ohne Schützenhut auf dem Schießstand erschienen war.

Bevor der Schützenhauptmann zum Vortreten der Königsanwärter aufrief, konnten Schützenmeister Christoph Röttgen und der stellvertretende Bezirksvorsitzende des Rheinischen Schützenbundes (RSB), Rüdiger Scharfenstein, noch zahlreiche Mitglieder ehren. Im Anschluss erschallte die Aufforderung „Königsanwärter raustreten“. Es dauerte eine kurze Zeit, bis die Anwärter auf die Königswürde im Jubiläumsjahr der Gesellschaft vor den Schützen standen. Die drei Anwärter waren Sven Sauer, Stefan Hering und Eberhard Schreiner.

Hauptmann Wentzien und Schießleiter Jens Gibhardt erklärten wie in jedem Jahr die Regularien und wünschten den Bewerbern einen fairen Wettkampf. Gegen 14.30 Uhr begann das Schießen. Trotz aller Mühe der Schützen „wehrte“ sich der hölzerne Aar nach Kräften. Der Wettkampf musste einige Male unterbrochen werden, um die Waffe zu wechseln oder für Nachschub an Munition zu sorgen. Mit dem 362. Schuss war es dann um 17.11 Uhr soweit: König Sven I. aus dem Hause Sauer hatte das bessere Ende für sich und wird die Schützengesellschaft im neuen Schützenjahr, das für ihn und seine Königin Jessica aus dem Hause Ecker bereits am 20. Juli mit dem Schützenfest in Marenbach beginnt, vertreten.

Nachdem sich der Trubel gelegt und die anwesenden Schützen, Freunde und Bekannten dem neuen Königspaar gratuliert hatten, wurden sie auf den Schultern von Schützenkameraden ins Festzelt getragen. Dort wurde dann weiter zur Musik der Band „De Fruende“ getanzt und gefeiert, bis es gegen 19 Uhr hieß: „Schützen antreten zur Krönung“. Sven I. erhielt von seinem Vorgänger die Schärpe und vom Adjutanten des Schützenmeisters, Frank Niederhausen, die Kette. Königin Jessica erhielt das Diadem von ihrer Vorgängerin. Die Zeremonie wurde musikalisch begleitet vom Blasorchester Mehrbachtal. Mit der Nationalhymne endete der feierliche Akt. Danach wurde noch lange gefeiert. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Sven Sauer ist Schützenkönig in Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Die Duisburger Polizei fahndet bundesweit mit Hochdruck nach einem flüchtigen Täter, der am Mittwochnachmittag, 3. Juni, seine von ihm getrennt lebende Frau in Duisburg mit einem Messer attackiert haben soll. Der Mann stammt aus Betzdorf.


Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Das Ende ist in Sicht: In rund acht Wochen könnte die sanierte Ortsdurchfahrt Hilgenroth nach dann mehr als einjähriger Komplettsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit wäre das Projekt deutlich früher abgeschlossen als geplant.


VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

An insgesamt drei Samstagen führte die Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf die diesjährige Belastungsübung für ihre Atemschutzgeräteträger in Eigenregie durch. So ist die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf weiterhin sichergestellt.


Hövels plant Änderung des Bebauungsplans „Siegenthal“

Für zukünftig mehr Flexibilität in der Bebauung sorgte der Ortsgemeinderat Hövels in seiner Sitzung am Mittwoch (3. Juni), als der einstimmige Beschluss gefasst wurde, die Änderung des derzeitigen Bebauungsplanes Siegenthal teilweise vom „Allgemeinen Wohngebiet“ in sogenannte „Mischgebietsflächen“ zu veranlassen.


Region, Artikel vom 04.06.2020

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Rund eine Woche lang müssen Pendler auf der Siegstrecke erhebliche Einschränkungen hinnehmen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 4. Juni, bis zum 10. Juni fallen beim Regionalexpress 9 zahlreiche Züge aus, werden umgeleitet und auch der Halt am Kölner Hauptbahnhof und in Köln Messe/Deutz entfällt. Ein Ersatzhalt in Köln-Süd wird teilweise eingerichtet.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Ehrenamtskarte für unermüdlichen Einsatz im Verein

Altenkirchen. Karlheinz Fels als Vorsitzender und Nadine Heidepeter als Geschäftsführerin des Vereins kümmern sich bei dieser ...

St. Hubertus Schützenbruderschaft ist wieder am Netz

Birken-Honigsessen. Nun können wir mitteilen, mit einem Dank an die Firma Höhn, die uns im Rahmen dieses Projektes großzügig ...

SV Leuzbach-Bergenhausen: Festzeitschrift als Online-Version

Altenkirchen. Neben den Vorgaben, die die Corona-Verordnung vorgibt, kommt noch hinzu, dass ein Schützenfest heutzutage nicht ...

Bewegen für den guten Zweck

Wissen. Frische Luft und Abstandhalten funktionieren auf dem Rad, Pferd oder im Boot ganz von selbst und machen sogar Spaß! ...

Training im Wissener Schützenhaus wieder möglich

Wissen. Das allgemeine Training ist zunächst an drei Wochentagen möglich. Mittwochs wird das Training mit Luftgewehr, Luft- ...

„Insektensommer“ startet heute

Holler. Beinahe eine Million Insektenarten sind bisher wissenschaftlich beschrieben worden. Damit sind mehr als 60 Prozent ...

Weitere Artikel


Tom Kalender im ADAC Kart Masters weiterhin auf Siegeskurs

Hamm/Oschersleben. Knappe Rennen und zahlreiche Positionswechsel erhöhten die Spannung. Bambini Tom Kalender startete vielversprechend ...

Burglahrer Kirmes hält an alten Traditionen fest

Burglahr. Zur Tradition gehört das Abholen des Kirmesmannes, der diesmal auf den Namen Günter getauft wurde, auf dem "Heinrichshof" ...

Fürthener Führung im Amt

Fürthen. Konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderates Fürthen: Von der Bevölkerung wiedergewählt worden war bereits am 26. ...

Wissener Schützenfest: Das ist der Hofstaat 2019

Wissen. Mit dem 896. Schuss am Sonntagabend (7. Juli) stand fest: Der neue Wissener Schützenkönig heißt Marcel Theis. Mit ...

Fünfte Amtszeit für Horst Klein: Neuer Ortsgemeinderat von Neitersen startete

Neitersen. In der vergangenen Woche traf sich der Ortsgemeinderat Neitersen zu seiner konstituierenden Sitzung im kleinen ...

„Alte Burg“ Rotenhain mit Rad erwandern

Limbach. Der Hinweg der 40-Kilometer-Tour führt ab Limbach über Streithausen nach Nister und von dort entlang der Großen ...

Werbung