Werbung

Nachricht vom 09.07.2019    

Tom Kalender im ADAC Kart Masters weiterhin auf Siegeskurs

Neun Wochen mussten sich die Teilnehmer gedulden bevor es am vergangenen Wochenende im ADAC Kart Masters in die nächste Runde ging. Die 141 Fahrerinnen und Fahrer – unter ihnen auch Tom Kalender aus Hamm/Sieg – zog es in die Motorsport Arena nach Oschersleben. Den 1.018 Meter langen Kurs konnte der Renntross bei windigem, aber meist sonnigem Wetter und durchweg unter trockenen Bedingungen bezwingen.

Aktuell führt Tom Kalender den Westdeutschen ADAC Kart Cup, den ADAC Kart Cup und das ADAC Kart Masters an. (Foto: Fast-Media)

Hamm/Oschersleben. Knappe Rennen und zahlreiche Positionswechsel erhöhten die Spannung. Bambini Tom Kalender startete vielversprechend in die zweite Saisonhalbzeit. Der Fahrer aus Hamm/Sieg setzte seinen Siegestrend der vergangenen Wochen auch an diesem Wochenende in Oschersleben fort. Dort war er bereits ein Wochenende zuvor unterwegs, um sich auf das Halbzeitrennen vorzubereiten. Beim ADAC Kart Cup fuhr er den Tagessieg ein. Aktuell führt er damit den Westdeutschen ADAC Kart Cup, den ADAC Kart Cup und das ADAC Kart Masters an.

Der Samstag lief für Tom bereits perfekt. Er gewann das Zeittraining und beide Heats. Die schnellste Rennrunde ging in den beiden Vorläufen ebenfalls an ihn. Als Führender startete er damit in das erste Finale. In diesem hingen die Bambini eng zusammen. Kurzzeitig musste Tom die Führung sogar abgeben, behauptete sich dann aber wieder an der Spitze. Am Ende des Rennens über die zwölf Runden gelang es ihm, sich vollständig von seinen Verfolgern abzusetzen.

Im zweiten Rennen wurde es dann dramatisch und nach anfänglich harten Duellen kam es für Tom zu einer Kollision, wobei er in die Reifen rutschte und eigentlich schon ausgeschieden war. In der gleichen Runde wurde das Rennen allerdings wegen eines anderen Unfalls abgebrochen und Tom durfte erneut starten. Seine Führung konnte er bis kurz vor Ende des Rennens behaupten. Dann wurde er jedoch erneut Opfer einer harten Attacke seines Verfolgers. Zu dritt wollten die Youngster durch eine Kurve, wobei Tom getroffen wurde und diesmal endgültig ausschied.

„Dass ich ausgerechnet kurz vor Schluss ausgeschieden bin, war eine herbe Enttäuschung und ein kleiner Rückschlag. Sicherlich hätte ich wieder einen Doppelsieg holen können, aber es hat nicht sollen sein. Mein direkter Verfolger hat diesmal sehr hart gekämpft, was leider dann zum dem Ausfall führte. Für dieses unfaire Manöver wurde ihm jedoch sofort von der Rennleitung eine Zeitstrafe auferlegt. Ein großer Dank an Detlef Schulz von DS Kartsport und meinen Mechaniker Andreas Oerdinger für die tatkräftige Unterstützung“, so der Förderpilot des ADAC Mittelrhein e. V.

Aufgrund seines bisher sehr erfolgreichen Jahres, kann Tom den Ausfall sicherlich gut verkraften, denn er führt die Meisterschaft weiterhin mit einem deutlichen Vorsprung an.Auch wenn das zweite Rennen nicht lief, wie erhofft und er die harte Fahrweise seiner Mitstreiter kritisiert, blickt Tom jetzt nach vorne. Sein nächstes Rennen sind der Westdeutsche ADAC Kart Cup und der ADAC Kart Cup auf seiner Heimstrecke in Kerpen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Tom Kalender im ADAC Kart Masters weiterhin auf Siegeskurs

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Nach Ostern wird erst die Entscheidung fallen, wann der Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz wieder aufgenommen wird. Darüber hat das Bildungsministerium am Freitagabend informiert. Zwei Szenarien stehen zur Option.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.


Corona-Zahlen im Kreis Altenkirchen steigen moderat an

Auch zum Ende der Woche verzeichnet der Kreis Altenkirchen einen moderaten Anstieg der Infektionszahlen von Covid-19: Mit Stand vom 3. April, 10 Uhr, liegt die Zahl der Infektionen kreisweit bei 62, am Vortag waren es zur Mittagszeit 59.


Fünfjähriger bei Unfall in Friedewald schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in der Kaiser-Ludwig-Straße in Friedewald ist am Freitag, 3. April, ein fünf Jahre alter Junge schwer verletzt worden. Er war auf eine Straße gelaufen und wurde dabei von einem Auto erfasst.


Müllabfuhr-Termine verschieben sich um die Osterfeiertage

Wie im Umweltkalender des Abfallwirtschaftsbetriebes Landkreis Altenkirchen (AWB) veröffentlicht, verschiebt sich die Müllabfuhr rund um die Osterfeiertage: Alle Abfuhren in der Karwoche (Kalenderwoche 15) werden um einen Tag vorverlegt.




Aktuelle Artikel aus Sport


Unterstützung für in Existenznot geratene Vereine möglich

Region. „Darüber hinaus wird das Land ein eigenes Hilfsprogramm für Sportvereine, die in ihrer Existenz bedroht sind, auflegen, ...

Die MANNschaft beim Marburger Lahntallauf

Hachenburg. Dazu kommt auch, dass fünf unterschiedliche Strecken angeboten werden (10 Kilometer, Halbmarathon, 30 Kilometer, ...

Locker bleiben im Home Office - Tipps für Fitnessübungen

Region. Dass wir uns zurzeit fast nur zu Hause aufhalten, bietet allerdings auch ein paar Vorteile: zum Beispiel kann man ...

Neuzugänge verstärken Bundesligateam des Wissener SV

Wissen. Auf der Ausländerposition wurde Handlungsbedarf notwendig, da Simon Claussen aus beruflichen Gründen keine festen ...

DJK Gebhardshain/Steinebach: Saisonauftakt mit guten Platzierungen

Gebhardshain/Adenau. Eine gute Gelegenheit, für die anstehenden offenen Wettkämpfe Spielpraxis zu sammeln. Und so machten ...

Fußballverband Rheinland setzt Spielbetrieb bis 20. April aus

Kreisgebiet. Daher hat der Fußballverband Rheinland in Abstimmung mit dem Deutschen Fußball-Bund und dem Fußball-Regional-Verband ...

Weitere Artikel


Burglahrer Kirmes hält an alten Traditionen fest

Burglahr. Zur Tradition gehört das Abholen des Kirmesmannes, der diesmal auf den Namen Günter getauft wurde, auf dem "Heinrichshof" ...

Fürthener Führung im Amt

Fürthen. Konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderates Fürthen: Von der Bevölkerung wiedergewählt worden war bereits am 26. ...

Menschen mit und ohne Behinderung vernetzen sich

Altenkirchen. Auch im Landkreis Altenkirchen ist das regionale Peer-Netzwerk in Kooperation mit der Ergänzenden Unabhängigen ...

Sven Sauer ist Schützenkönig in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Montag (8. Juli) fand traditionsgemäß das Königsschießen der Schützengesellschaft in Altenkirchen statt. ...

Wissener Schützenfest: Das ist der Hofstaat 2019

Wissen. Mit dem 896. Schuss am Sonntagabend (7. Juli) stand fest: Der neue Wissener Schützenkönig heißt Marcel Theis. Mit ...

Fünfte Amtszeit für Horst Klein: Neuer Ortsgemeinderat von Neitersen startete

Neitersen. In der vergangenen Woche traf sich der Ortsgemeinderat Neitersen zu seiner konstituierenden Sitzung im kleinen ...

Werbung