Werbung

Kultur |


Nachricht vom 23.03.2010    

"Pop Music School" sorgte für Furore

Zwei ausverkaufte Vorstellungen in Altenkirchen und Betzdorf brachten den Erfolg für die Musical-Produktion der Kreismusikschule. Milena Lenz hat das Musical mit dem Titel "Pop Music School" nicht nur erfunden, getextet, komponiert, sie entwarf auch die Kostüme und das Bühnenbild. Mehr als 80 Mitwirkende standen in Altenkirchen und Betzdorf auf der Bühne.

Altenkirchen/Betzdorf. Das ging ab! Zwei beeindruckende Vorstellungen in den ausverkauften Stadthallen Altenkirchen und Betzdorf, begeisterte Besucher, Zugabenrufe und eine strahlende Milena Lenz inmitten der 80 Mitwirkenden.
Die Musikschule des Kreises Altenkirchen präsentierte mit der "Pop Music School" ein fetziges Musical, das rundum selbst gemacht ist: Milena Lenz, junge und engagierte Lehrkraft an der Kreismusikschule für Rock-Pop Gesang, hat das Musical selbst erfunden: sie hat sich die Geschichte ausgedacht, alle Texte und Songs geschrieben und hatte die Ideen für Kostüme und Bühnenbild. Bei der Realisierung wurde sie von der Kreismusikschule und allen voran Schulleiter Michael Ullrich maßgeblich unterstützt.
Das Musical ist mitten aus der Lebenswelt der Jugendlichen und einer Musikschule gegriffen: die strenge Lehrerin (Julia Kretschmer, Bruchertseifen) stellt der Abschlussklasse die Aufgabe, ein eigenes Musical auf die Beine zu stellen. Dazu ist Gemeinschaftssinn gefragt („All for one“ so der passende Song) und die unterschiedlichen Charaktere der Klasse müssen sich dazu zusammenraufen. Da ist Marie (Caroline Wäschenbach, Wingendorf), die sich als Neue in die Gruppe integrieren muss, eine ausgezeichnete Stimme hat und sich in Phil (Janek Rörig, Mittelhof) verliebt. Gianna Pludra brillierte in der Rolle der Doreen, die sich mit Intrigen, Glamour und Starambitionen behaupten will. Nicht minder überzeugend in ihren Rollen und Sologesang waren Amelie, die Komponistin (Helena Schneider, Hasselbach), Doreens Bruder Ben (Sebastian Keck, Wissen), Debby (Viktoria Held, Altenkirchen) und Emma (Nina Selbach, Wissen), Laura, Typ Streberin (Katharina Wortelkamp, Hamm), Sophie (Lisanne Autschbach), Paula, der Punk (Daria Woop, Weyerbusch) sowie Nick (Jannis Ließfeld, Almersbach) und Lynn (Kim Strunk, Daaden).
Die Rollen waren wie auf den Leib geschnitten und die jugendlichen Darsteller beeindruckten mit ihren schauspielerischen und noch viel mehr gesanglichen Leistungen. Die Dialoge waren frech und autenthisch.
Das Stück ist zugleich eine Hommage an die Musik und so war die gleichnamige Ballade einer der Höhepunkte des Musicals. Apropos Musik: die Ex-Schülerband der Kreismusikschule „connected“ mit Dominik Weitershagen (Gitarre), Tim Zimmermann (Schlagzeug), Yasmin Adrat (Bass) und Andreas Reifenrath (Keyboard) machte ebenfalls einen perfekten Job und sorgte für handwerklich gute Popmusik.
Einen nicht minder großen Anteil am Gesamten hatte der Chor, der von Milena Lenz und Sarah Simon geleitet wird: Mit großer Freude, Ausdruck und tollen Choreografien war der Kreiskinderchor (Gemeinschaftsprojekt von Kreismusikschule und Chorjugend im Kreischorverband) lebendiges Element des Musical und belegte, dass Jugendliche, wenn sie denn richtig motiviert werden, alles andere als singmüde sind!
Pop Music School ist eine Botschaft an die Jugendlichen, dass man nur zusammen etwas erreichen kann. Diese Botschaft hat die Kreismusikschule mit ihren mehr als 80 Mitwirkenden an diesem Wochenende auf beeindruckende Weise gesendet.
xxx
Foto: Marie und Phil glänzten in ihren Rollen.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: "Pop Music School" sorgte für Furore

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Am Dienstag, 20. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Mit einem Plus von 18 Personen gegenüber Montag steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemiebeginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 410. Gleichzeitig erhöht sich die Zahl der Geheilten auf 278. Aktuell sind 120 Personen positiv getestet.


Offener Leserbrief an die Corona-Task-Force Altenkirchen

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Ich beziehe mich hier auf den Artikel des AK-Kuriers vom 18. Oktober 2020: 'Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen'. Aussage der Task-Force Altenkirchen: Es handele sich um eine geschlossene Glaubensgemeinschaft, die zwar sehr stark untereinander verbunden sei, aber nur wenige Kontakte darüber hinaus pflege.


Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Autoren-Lesungen mit Abstand im Kulturwerk oder live im Internet

Wissen. Hierzu ist vorab, bis spätestens eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn der Erwerb eines persönlichen Tickets vonnöten. ...

Wieder Kirchenkonzerte in Daaden

Daaden. Die Violinistin Sigrid Schneider in Begleitung von Stefan Heidrich am Klavier nahm die Zuhörer mit auf eine musikalische ...

Katrine Engberg kommt mit „Glasflügel“ ins Kulturwerk

Wissen. Das kranke Herz des Gesundheitssystems ist Thema in Katrine Engbergs drittem Kopenhagen-Krimi. Jeppe Kørner ermittelt ...

„Der von den Löwen träumte“: Hanns-Josef Ortheil im Kulturwerk

Wissen. Ortheil bedankte sich zudem bei allen, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben: „Ich habe großen Respekt davor ...

Autor Peter Probst erzählt vom Teenager-Sein im Jahr 1970

Enspel. Für diese Literaturmatinee hatte sich der Geschäftsführer Martin Rudolph, aber auch Heinz Fischer eingesetzt. Und ...

Das Ewige ist stille, laut die Vergänglichkeit

Altenkirchen. Die Welt ist leiser: Während der Corona-Kriese sinkt der Lärm im Meer, in den Städten und auf den Land. Die ...

Weitere Artikel


650.000 Euro für Förderschule am Alserberg

Wissen. Für energetische Sanierungsmaßnahmen an der Förderschule am Alserberg in Wissen hat das Land dem Kreis Altenkirchen ...

Frühjahrsputz im Landkreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Der Schnee hatte alles zugedeckt, doch nun werden sie wieder sichtbar, die kleinen und größeren "wilden ...

Jung und Alt beim Ostereierfärben

Horhausen. Fast jeder kennt das Färben von Ostereiern im Zwiebelschalensud. Nach dem Kochen brauner oder roter Zwiebelschalen ...

TuS Katzwinkel rüstet für das Jubiläumsjahr

Elkhausen. Mit "Nordic Walking" bietet der TuS Katzwinkel ein neues sportliches Betätigungsfeld an. Bei der Jahresversammlung ...

Theater über Abfall und Umwelt begeisterte

Katzwinkel. Das Tournee Theater Wiesbaden gastierte im Kreis Altenkirchen mit dem Mitspielstück "Mensch, pass´doch mehr ...

Drei Künste verschmolzen in der Kreisverwaltung

Altenkirchen. Am Freitag, 19. März, zeigte die Künstlergruppe "TheatronToKosmo" vor rund 160 Gästen ihre Performance "beWEGen" ...

Werbung