Werbung

Nachricht vom 11.07.2019 - 06:46 Uhr    

Vogelschießen in Birken-Honigsessen: Wer folgt auf Karin Hake?

Am 20. Juli ist es soweit: Die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft in Birken-Honigsessen ermittelt beim Vogelschießen die Nachfolgerin von Vorjahreskönigin Karin Hake. Zudem werden die neuen Majestäten in den Altersbereichen Bambini, Schüler und Jugend ermittelt. Die hölzernen Vögel, von Schützenbruder Burkhard Wagner in liebevoller Handarbeit gefertigt, sind bereit und warten auf den Abschuss durch die potenziellen Kandidaten.

Die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft in Birken-Honigsessen ermittelt beim Vogelschießen die Nachfolgerin von Vorjahreskönigin Karin Hake (rechts). (Foto: Verein)

Birken-Honigsessen. Ein Jahr nach ihrem grandiosen Jubiläum ist es am Samstag, dem 20. Juli, wieder soweit: Auf dem Terminkalender der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft in Birken-Honigsessen steht das traditionelle Vogelschießen ganz oben. Dabei wird in diesem Jahr nach der fünfjährigen Amtszeit von Jungschützenkaiser Jörg Kötting auch wieder ein neuer Jugendkaiser ermittelt wird. Daher findet am Samstag, dem 27. Juli, ein separates Kaiserschießen statt. Die hölzernen Vögel, von Schützenbruder Burkhard Wagner in liebevoller Handarbeit gefertigt, sind bereit und warten auf den Abschuss durch die potenziellen Kandidaten.

Antreten an der Grundschule
Das Vogelschießen selber beginnt am Nachmittag des 20. Juli um 17.30 Uhr mit dem Antreten der Schützen auf dem Schulhof der Grundschule. Von dort marschieren die Schützen unter den Klängen der Bergkapelle Vereinigung Birken-Honigsessen zum Schießstand „Auf dem Uhlenberg“. Dort werden dann die neuen Majestäten in den Altersbereichen Bambini, Schüler, Jugend und Senioren ermittelt. Der noch amtierenden Königin Karin Hake sowie den Vertretern von Kirche und Politik sind die Eröffnungsschüsse vorbehalten.

Prämien für König und Hofstaat
Wie in den letzten Jahren erhofft sich die Bruderschaft wieder viele Bewerberinnen und Bewerbern, die sich einen fairen und spannenden Wettkampf um die Königswürde liefern und den Aar zu Fall bringen. Am Ende des Wettkampfes steht dann der neue König fest, welcher im Rahmen des 51. Schützen- und Kirchweihfestes vom 3. bis 5. August gekrönt wird. Als Königsprämie wurden durch das Offiziercorps auch in diesem Jahr 600 Euro ausgelobt, für jedes Hofpaar werden 50 Euro ausgezahlt.

Unterhaltungsprogramm ist vorbereitet
Rund um das Vogelschießen gibt es ein abwechslungsreiches Programm, für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und für gute Stimmung gibt es die passende Musik. So ist wie in den vergangenen Jahren wieder das stimmungsvolle Unterhaltungskonzert der Bergkapelle Birken-Honigsessen vorgesehen, außerdem ist die Gruppe Supreme für den Abend engagiert. Sie werden die Veranstaltung wie gewohnt mit musikalischen Darbietungen begleiten. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Vogelschießen in Birken-Honigsessen: Wer folgt auf Karin Hake?

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Große Fotoausstellung im Tertiärum

Enspel. Die neue Ausstellung setzt die Meisterwerke der Mitglieder in den Mittelpunkt. Schließlich geht es um „60-Jahre Westerwälder ...

Schleifchenturnier der SG Westerwald brachte spannende Spiele

Gebhardshain. Im Kalender der Tennisabteilung bei der SG Westerwald (SGW) darf nach Abschluss der Medenrunde das bewährte ...

Jungschützen in Birken-Honigsessen feierten runden Geburtstag

Birken-Honigessen. Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens lud die Schützenjugend in Birken-Honigsessen zur Geburtstagsparty ...

Tennis-Workshop: SG Westerwald und Westerwaldschule luden ein

Gebhardshain. Viel Spaß hatten jetzt 30 Schülerinnen und Schüler aus dem Ganztagsschulbetrieb der Westerwaldschule Gebhardshain ...

Tennis-Nachwuchs ermittelte Clubmeister bei Blau-Rot Wissen

Wissen. Paul Brandenburger, Dominik Upmann und Fynn Eiteneuer: So heißen die diesjährigen Sieger der auf der Tennisanlage ...

Wanderung ins Naturwaldreservat

Limbach. Nach einem knackigen Anstieg gleich zu Beginn führt die Runde einige flache Kilometer entlang der Kleinen Nister. ...

Weitere Artikel


Anna-Prozession: Wissener pilgern nach Marienthal

Wissen/Marienthal. Wie in jedem Jahr findet am 26. Juli, dem Tag der in der katholischen Kirche verehrten heiligen Anna, ...

Bogensport: Westerwaldliga startet in die fünfte Runde

Langenbach. Die Herausforderung war, mit möglichst wenigen Pfeilen, die meisten Punkte zu erreichen, bei Entfernungen von ...

Bau des Pflegedorfs der Lebenshilfe in Flammersfeld schreitet voran

Flammersfeld. Der Geschäftsführer Jochen Krentel der Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen sowie der Bereichsleiter Pflege Martin ...

Lange Bank, lange Tradition: Ein besonderer Rastplatz zwischen Hönningen und Fähringen

Katzwinkel-Hönningen: Am Samstag (6. Juli) fand das Lange-Bank-Richtfest statt. Die Bank mit ihrem langen Ausmaß, die auf ...

Blasmusik auf Top-Niveau: Regionale Orchester beim Wissener Schützenfest

Wissen. Das Wissener Schützenfest ist weit über die Region hinaus bekannt: Neben dem großen Vergnügungspark und der herausragenden ...

Werbung