Werbung

Nachricht vom 11.07.2019    

BBS Wissen verabschiedete Oberstudienrätin Karin Brylla in den Ruhestand

Im Rahmen der letzten Dienstbesprechung des abgelaufenen Schuljahres verabschiedete das Kollegium der Berufsbildenden Schule Wissen Oberstudienrätin Karin Brylla nach 29 Dienstjahren in den wohlverdienten Ruhestand. Mit gemeinsamen Erinnerungen, viel Dankbarkeit, Anerkennung und etwas Wehmut blickte das Kollegium auf die gemeinsame Zeit an der Schule zurück.

Oberstudienrätin Karin Brylla wird verabschiedet. (Foto: BBS Wissen)

Wissen. Oberstudiendirektor Reinhold Krämer ließ die wichtigsten Stationen des beruflichen Werdegangs von Karin Brylla noch einmal Revue passieren und würdigte vor allem deren langjähriges Engagement für die Schulgemeinschaft. Frau Brylla kam über den klassischen zweiten Bildungsweg. Nachdem sie zunächst eine Ausbildung zur Verkäuferin absolvierte, machte sie die Erzieherausbildung und studierte anschließend Sozialpädagogik, Deutsch und Sozialwissenschaften.

Ihr unterrichtliches und außerunterrichtliches Engagement gegen soziale Ungerechtigkeiten spiegelte sich immer wieder in der Teilnahme an Projekten und Aktionen wider. „Sie haben den Bildungsgang der Erzieher geprägt“, fasste Schulleiter Krämer das hohe Engagement von Frau Brylla zusammen. Den guten Wünschen für den neuen Lebensabschnitt der Pensionärin, verbunden mit herzlichem Dank für die gemeinsamen Jahre schlossen sich Vertreter des Örtlichen Personalrates und der Fachkonferenzen an. (PM)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: BBS Wissen verabschiedete Oberstudienrätin Karin Brylla in den Ruhestand

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Strahlende Gesichter gab es am Bläserklassentag des Westerwald-Gymnasiums

Altenkirchen. Der Blässerklassentag am Westerwald-Gymnasium sei ein Tag voller Musik gewesen, berichtet die Schule: Strahlende ...

Kinder erlernen Monotypie-Maltechnik von Eitorfer Künstler

Eitorf. Bei dem Malworkshop handelt es sich um eine Kooperation des TuS Schladern mit der Kulturinitiative Windeck. Der Kurs ...

Volkshochschule bietet in Flammersfeld Ernährungsworkshop an

Flammersfeld. Der Ernährungsworkshop der Volkshochschule (VHS) Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld steht unter dem ...

DGB Altenkirchen weist auf Erstattungsanspruch bei Heizkosten-Nachforderungen hin

Kreis Altenkirchen. Bei der Grundsicherung, auch Hartz IV genannt, werden der Leistungsanspruch und das vorhandene Einkommen ...

In der VG Daaden-Herdorf wird Arztversorgung weiter gestärkt

Daaden. Dr. Dirk Nonhoff ist Facharzt für Allgemeinmedizin mit einer Zusatzausbildung in Diabetologie, Sportmedizin sowie ...

Badminton Club Altenkirchen spielte Unentschieden gegen den SV Rheinbreitbach

Altenkirchen. Den ersten Satz konnten sie relativ hoch, mit 21:12, gewinnen. Im zweiten Satz gewannen ihre Gegner ganz knapp ...

Weitere Artikel


NABU macht Werbung für den Naturschutz

Daaden. Die Studenten und Studentinnen sind erkennbar am NABU-Logo auf ihrem blauen T-Shirt und tragen einen Ausweis ...

Fotoausstellung „Wer bin ich“ im Kreishaus Altenkirchen eröffnet

Altenkirchen. Die Ausstellung „Wer bin ich“ zeigt Fotografien von Menschen mit Handicap. Die 14 Teilnehmer des Projektes ...

Fahrerin bei Fahrzeugbrand schwerverletzt

Rott. Bei Eintreffen der ersten Kräfte stand das Fahrzeug in Vollbrand. Die Feuerwehr betreute die verletzte Frau bis zum ...

Das Prinzenpaar des KVS hatte eingeladen

Scheuerfeld. Um die lange Zeit des Wartens auf die ersten Proklamationen in der Session 2019/20 zu überbrücken, hatte das ...

Eichenprozessionsspinner: Barmer schaltet Hotline

Region. Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler rät: „Vorsichtig sollten vor allem Besucher ...

Ortstermin zur Wissener Altstadt-Brücke: Fragen bleiben

Wissen. Wohl selten dürfte das öffentliche Interesse so groß bei einer Sitzung der Verkehrskommission der Stadt Wissen gewesen ...

Werbung