Werbung

Region |


Nachricht vom 24.03.2010    

Langjährige Bank-Mitarbeiter ausgezeichnet

Eine stattliche Anzahl von verdienten Mitarbeitern konnte die Westerwald Bank im Rahmen einer Feierstunde ehren. Seit dem Einstieg ins Berufsleben, das wurde beim Rückblick schnell klar, hat sich vieles in der täglichen Arbeit verändert. Nicht zuletzt ist die Bank durch mehrere Fusionen erheblich gewachsen.

Hachenburg/Westerwald. Gleich zwei langjährige Mitarbeiter konnten die Westerwald Bank Vorstände Wilhelm Höser, Markus Kurtseifer und Paul-Josef Schmit für 25 Jahre Treue zur Bank auszeichnen. Gabriele Stricker, die seinerzeit ihre Ausbildung bei der früheren Volksbank Wissen absolvierte und danach unter anderem in der Geschäftsstelle Betzdorf tätig war, arbeitet heute als Kundenbetreuerin in der Filiale in Wissen. Hartwig Braun, heute Leiter der Geschäftsstelle in Staudt, kam als gelernter Großhandelskaufmann zur Limburger Volksbank, bevor er zur Raiffeisenbank Staudt wechselte, die schließlich in der Westerwald Bank aufging. Auch die Volksbank Westerwald mit Sitz in Hachenburg, bei der Ellen Neumann, Heike Schütz und Anette Seelbach vor zehn Jahren starteten, gehört heute zur Westerwald Bank, ebenso wie die Raiffeisenbank 2000, wo Anke Krautmann ebenfalls vor zehn Jahren ihre Bankkarriere begann.
Für alle Jubilare galt das Lob des Vorstandes: „Sie haben sich den Herausforderungen der Zeit gestellt, ein offenes Ohr für die Kunden und suchen mit Fachwissen, Kompetenz und Fingerspitzengefühl den Dialog mit diesen“, so Höser. Gleiches gelte aber auch für fünf Mitarbeiter, die in den Ruhestand verabschiedet wurden. Rosemarie Padrock, die fast drei Jahrzehnte für die Bank tätig war und im Vorstandssekretariat der Raiffeisenbank Horhausen-Rengsdorf anfing, ging im Herbst letzten Jahres in den Ruhestand. Gisela Winter und Ulrike Hombach waren noch länger für die Bank im Einsatz. Gisela Winter startete 1966 bei der Raiffeisenbank in Müschenbach, Ulrike Hombach 1975 bei der Volksbank Wissen. Für beide begann zwischenzeitlich die so genannte Passivphase der Altersteilzeit, ebenso wie für Erwin Schwinger, bis vor kurzem Geschäftsstellenleiter in Selters, und Reinhold Gorges, der zuletzt die Abteilung Marketing und Öffentlichkeitsarbeit der Bank leitete.
Schließlich galt es für den Vorstand sowie für Personalleiter Karl-Peter Schneider und Betriebsratsvorsitzenden Wilfried Franken, die ebenfalls Glückwünsche überbrachten, auch diejenigen Mitarbeiter zu würdigen, die auf erfolgreiche Weiterbildungen zurückblicken können. So haben Miriam Mai und Uwe Hollenberg das genossenschaftliche Personalentwicklungsprogramm zum 'Firmenkunden-Betreuer' absolviert, Torsten Gerhardt hat den Abschluss 'Bankbetriebswirt Management' erworben, Jolanta Szewczyk die Weiterbildung zur 'Bankfachwirtin' gemeistert.
xxx
Foto: Die Westerwald Bank würdigte langjährige Mitarbeiter, gratulierte zu erfolgreichen Weiterbildungen und verabschiedete verdiente Kollegen in den Ruhestand.



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


In Fensdorf wird gerockt und getafelt unterm Schirm

Fensdorf. Ein Nachmittag zu einem riesengroßen Picknick unter einem aufgespannten Fallschirm – was sich nach einer Veranstaltung ...

PKW geriet in Walterschen in Vollbrand - Zwei Feuerwehren im Einsatz

Walterschen. Ein gemeldeter PKW-Brand stellte sich beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte als Vollbrand heraus. Unter ...

Alte Freundschaften in der Betzdorfer Kreuzkirche wieder aufleben lassen

Betzdorf. Fotos wurden gesichtet, Erinnerungen lebendig, Anekdoten aufgefrischt und erzählt – aus Zeiten von vor 50 Jahren ...

"Abenteuer Heimat": Zu Gast bei Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Hamm


Altenkirchen/Hamm. Daher bieten die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen und der Westerwald Touristik-Service in diesem ...

Wolf-Situation im Westerwald: Gespaltene Meinungen – Geht Gefahr von ihm aus?

Region. Das Thema "Wolf" spaltet die Bevölkerung derzeit wie kaum ein anderes. Besonders hier im Westerwald ist die Lage ...

Deshalb kann Kausen dieser Ruheständler-Gruppe dankbar sein

Kausen. Eine 13-köpfige Gruppe Kausener Männer, die mindestens einmal im Monat ehrenamtlich Arbeiten für die Ortsgemeinde ...

Weitere Artikel


Eine traumhaft schöne Reise ins ferne Indien

Eine Reisereportage von Bernd Kuball
"Wenn du Gott sehen willst, so geh' auf die Straße und schau die Menschen an!" ...

Kirchens Faustballer starten Saisonvorbereitung

Kirchen/Siegburg. Am Samstag, 20. März, folgte die Bundesligamannschaft der Fausballer des VfL Kirchen einer Einladung des ...

Zwei Schulbusse wurden demoliert

Güllesheim. Zwischen, 22. März, 17 Uhr, und Dienstag, 23. März, 6 Uhr, wurden zwei Busse auf dem Parkplatz der "Glück-Auf-Grundschule" ...

Heinz-Peter Uhrmacher im "Abschiedskreisel"

Wissen. Es war ein letzter Arbeitsbesuch, den der Leitende Baudirektor Heinz-Peter Uhrmacher vom Landesbetrieb Mobilität ...

Der neue Umweltkompass ist da

Kreis Altenkirchen. Der neue Umweltkompass 2010 liegt jetzt bei der Kreisverwaltung Altenkirchen bereit. Er wird von der ...

Neuer Vorstand bei Blau-Rot ist der alte

Wissen. Vorsitzender Hubertus Sauer begrüßte die anwesenden Mitglieder zur jährlichen Mitgliederversammlung der Tennisfreunde ...

Werbung