Werbung

Nachricht vom 12.07.2019 - 21:18 Uhr    

Vor dem Schützenfest noch einiges los im Wissener Schützenhaus

Das Stadtpokalschießen, das vom Wissener Schützenverein im Turnus von 3 Jahren für Vereine, Gemeinschaften und Firmen durchgeführt wird, erfreut sich vor wie nach großer Beliebtheit. So konnten bei der Siegerehrung Vertreter von mehr als 50 Gruppierungen von Schießmeister Burkhard Müller und Stadtbürgermeister Berno Neuhoff im Schützenhaus begrüßt werden.

Zum Gruppenfoto stellten sich die Siegerinnen und Sieger in der Einzel- und Mannschaftswertung des 12. Stadtpokalschießens des Wissener Schützenverein vor dem Schützenhaus. (Foto: SV Wissen)

Wissen. Insgesamt nahmen an diesem Wettbewerb, der bereits zum zwölften Male ausgetragen wurde, 65 Mannschaften mit 313 Einzelstartern teil, davon 215 männliche und 98 weibliche Teilnehmer. Auf der elektronischen Anlage des Luftgewehrstandes wurden hierbei sehr gute Schießergebnisse erzielt und Schießmeister Burkhard Müller zeigte sich überrascht, welche verborgenen Talente in dem einen oder anderen Schützen/Schützin steckt und er lud alle Teilnehmer ein, des Öfteren im Schützenhaus vorbeizuschauen, um eventuell das Interesse an einem sportlichen Schießen zu wecken.

In der Mannschaftswertung siegte das Team von Holzkohle Köttingen mit insgesamt 783,3 Ringen,dicht gefolgt von der ersten Mannschaft der Flintenweiber des Wissener Schützenverein mit 773,2 Ringen. Auf den Plätzen 3 bis 5 folgten der Kegelclub Crazy Pudels, die Freiwillige Feuerwehr Löschzug Schönstein und die Mitglieder des Hofstaates aus dem Jahre 2018.

In der Einzelwertung bei den Damen setzte sich mit einer hervorragenden Ringzahl von 201,9 Natascha Brucherseifer durch, gefolgt von Jania Veeg, Nicole Thielmann, Andrea Stentenbach und Monika Brühl. Bei den männlichen Teilnehmern siegte in der Einzelwertung Sven Hering mit 201,3 Ringen, gefolgt von Noah Seidel, Steffen Schmidt, Jörg Wendler und Tobias Saßmannshausen. Das 13. Stadtpokalschießen wird im Jahre 2021 stattfinden.

Am gleichen Tage konnte im Schützenhaus der umgebaute und nun mit einer elektronischen Trefferanzeige ausgestattete 50 Meter Kleinkaliberstand offiziell übergeben werden. Hierzu begrüßte der Vereinsvorsitzende Karl-Heinz Henn neben Statdtbürgermeister Berno Neuhoff und dem Ehrenvorsitzenden Hermann-Josef Dützer zahlreiche Gäste im Schützenhaus. In seinen Worten wies der Vorsitzende darauf hin, dass mit den Umbauarbeiten im September des vergangenen Jahres begonnen wurde. Zahlreiche Arbeiten wurden in Eigenleistungen von den Vereinsmitgliedern erbracht und dank deren tatkräftigen Unterstützung konnten die Bauarbeiten im Juni dieses Jahres abgeschlossen werden. Insgesamt wurde ein Betrag von rund 45.000 € investiert. Hierzu erhielt der Verein finanzielle Unterstützungen des Landes Rheinland-Pfalz in Höhe von 15.900 € und je 2.500 € an Zuschussmitteln vom Landkreis Altenkirchen und der Stadt Wissen. Vorsitzender Karl-Heinz Henn dankte den Zuschussgebern und allen Helferinnen und Helfern, die sich für die Realisierung der Maßnahme einsetzten. Mit dem nun hochmodernen Kleinkaliberstand, dem bereits im Jahre 2012 auf Elektronik umgestellten Luftgewehrstand, dem Sportpistolenstand und dem weiträumigen Bogensportgelände, besitzt der Wissener Schützenverein tadellose Schießsportanlagen, die allen Sportlerinnen und Sportlern optimale Trainings- und Wettkampfbedingungen ermöglichen.

Zum guten Schluss konnten sich in dem zeitgleich stattfindenden Schülerprinzen- und Jungvogelschießen Nehle Scherer und Johannes Seidel als neue Jungmajestäten durchsetzen. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Vor dem Schützenfest noch einiges los im Wissener Schützenhaus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Jungschützen in Birken-Honigsessen feierten runden Geburtstag

Birken-Honigessen. Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens lud die Schützenjugend in Birken-Honigsessen zur Geburtstagsparty ...

Tennis-Workshop: SG Westerwald und Westerwaldschule luden ein

Gebhardshain. Viel Spaß hatten jetzt 30 Schülerinnen und Schüler aus dem Ganztagsschulbetrieb der Westerwaldschule Gebhardshain ...

Tennis-Nachwuchs ermittelte Clubmeister bei Blau-Rot Wissen

Wissen. Paul Brandenburger, Dominik Upmann und Fynn Eiteneuer: So heißen die diesjährigen Sieger der auf der Tennisanlage ...

Wanderung ins Naturwaldreservat

Limbach. Nach einem knackigen Anstieg gleich zu Beginn führt die Runde einige flache Kilometer entlang der Kleinen Nister. ...

Das Ortsvereinspokal- und Familienschießen in Birken-Honigsessen steht an

Birken-Honigsessen. Das Ortsvereinspokal- und Familienschießen steht an bei der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft in Birken-Honigsessen. ...

Sie laufen und laufen: TuS Horhausen im Wettkampfmodus

Horhausen/Region. Der TuS Horhausen berichtet über eine Reihe von Veranstaltungen, an denen die Aktiven des Vereins in den ...

Weitere Artikel


Haus Felsenkeller startet mit neuem Bildungsprogramm

Altenkirchen. Mitten in bewegten Zeiten voller politischer und gesellschaftlicher Veränderungen wie sie aktuell in Gange ...

Europa und die Zukunft in der Weltpolitik

Siegen. Wie wird die Zukunft von Europa aussehen? Dazu hat der frühere Außenminister Sigmar Gabriel einen Vortrag vor mehr ...

Ärztliche Beratungsstelle an Kinderklinik Siegen

Siegen. Das Jahr 2018 war laut Antje Maaß-Quast von der Beratungsstelle gekennzeichnet durch eine intensive Einzelfallarbeit, ...

135. Wissener Schützenfest: Festplatz feierlich eröffnet

Wissen. Um 19 Uhr war es so weit: Der Vorsitzende des Schützenvereins Karl-Heinz Henn begrüßte die Gäste und besonders König ...

6,5 Millionen Euro Bundesmittel für den DigitalPakt Schule

Kreis Altenkirchen. Darüber informiert jetzt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel und ist sicher, dass dies ...

NIMAK aus Wissen als Aussteller auf der AMTS in Shanghai

Wissen/Shanghai. So nutzte NIMAK China die Chance, sich dort im Stil des deutschen Mutterhauses einem internationalen Fachpublikum ...

Werbung