Werbung

Nachricht vom 15.07.2019 - 13:23 Uhr    

Mediterrane Stimmung beim Brückenfest in Limbach

Es ist bis zum Wettergott gedrungen, dass es beim Limbacher Brückenfest nicht regnen darf. Und so machte der Regen am Samstagabend, 13. Juli eine Pause, die dunkel drohenden Wolken ließen die vielen bunten Lichter am Rand der Kleinen Nister nur noch intensiver leuchten. Viele Familien mit Kindern lagerten am Flussufer und genossen den milden Abend in mediterran-fröhlicher Atmosphäre. Tausende Besucher genossen die besondere Fest-Atmosphäre in dem kleinen Ort in der Kroppacher Schweiz.

Impressionen vom Fest von Wolfgang Tischler

Limbach. Die ortseigenen Vereine hatten auch bei der 48. Auflage des Fests wieder ganze Arbeit geleistet: Über dem Wasser hingen bunte Lampen, Fontänen sprudelten vor der Steinbrücke, auf den Geländern und auf der sanft abfallenden Uferwiese verbreiteten unzählige Teelichter mit bunten Manschetten Partystimmung.

Die wurde akustisch verstärkt durch die Limbacher Dorfmusikanten, die mit schmissigen Melodien das Fest eröffneten. Im Anschluss übernahm die Pop-Coverband „ONE“ die Bühne, vier Musiker und eine stimmgewaltige Sängerin, die tanzbare Songs aus den 80ern und 90ern spielten.

Zwischen den beiden Polen lockte ein vielfältiges Essens- und Getränkeangebot, inklusive Weinlaube und Cocktailbar am Nisterufer. Nachbarn, Bekannte und Freunde trafen sich zum Feiern, Reden und Genießen und warteten auf den Höhepunkt, das Feuerwerk. Bei Einbruch der Dunkelheit wurden Bengalfeuer entzündet, die über dem Wasser rot glühten. Kurz nach 23 Uhr ließ ein Scherzbold durch ein paar Böller alle Köpfe nach links fahren, doch das professionelle Höhenfeuerwerk zischte und donnerte dann lautstark und eindrucksvoll durch das Tal.

Um Mitternacht gingen die Familien mit Kindern nach Hause, aber zahlreiche Besucher genossen weiterhin bei grooviger Musik den angenehmen Sommerabend an der Limbacher Brücke. htv



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
   


Kommentare zu: Mediterrane Stimmung beim Brückenfest in Limbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Dorfmoderation in Katzwinkel: Wiederbelebung des Jugendraums

Katzwinkel. Am Dienstag, den 20. August ab 17 Uhr fand im Pfarr- und Jugendheim in Elkhausen ein zweiter Termin für alle ...

Schon die jüngsten Feuerwehrleute übten den Ernstfall

Kreis Altenkirchen. Am Samstag um 11 Uhr ging der Tag der BF los. Dazu trafen sich die Jugendfeuerwehrmitglieder an ihren ...

Einsteigerkurs an der KVHS: Endlich Gebärdensprache lernen

Altenkirchen. Im Rahmen der Inklusion bekommt die Gebärdensprache eine immer größere Bedeutung und wird zunehmend mehr benutzt. ...

Seniorenfeier in Altenkirchen verspricht Spaß und Unterhaltung

Altenkirchen. Ehepartner, die jünger als 75 Jahre sind, sind ebenfalls eingeladen. Sollte jemand pflegebedürftig sein und ...

Empfang in Mainz: Macher von „Ich bin dabei!“ zu Gast bei Malu Dreyer

Mainz/Altenkirchen. „Die Initiative ‚Ich bin dabei!“ ist ein Erfolgsprojekt und eine echte Herzensangelegenheit für mich. ...

Sommer im Camp Cesenatico: Jugendfreizeit führte an die Adria

Kreisgebiet/Cesenatico. Die italienische Adria war in diesem Sommer Ziel von 28 Jugendlichen aus der Region Altenkirchen. ...

Weitere Artikel


Musik, Zapfenstreich und Feuerwerk zum Start ins Festwochenende

Wissen.Der Schützenfestsamstag steht in Wissen traditionell im Zeichen der Blasmusik. So hatten auch in diesem Jahr die Verantwortlichen ...

Gefährliche Körperverletzung im Umfeld des Wissener Schützenfestes - Tätersuche

Wissen/Sieg. In der Nacht von Samstag, 13. auf Sonntag, 14. Juli, gegen 1.50 Uhr, wurden zwei junge Erwachsene auf der Straße ...

BBS Wissen: Eine Schule mit vielen Abschlussarten

Wissen. Die Bandbreite dieser Qualifikationen reicht vom Sprachzertifikat in den Sprachförderklassen, dem Abschluss des Förderschwerpunktes ...

Jugendliche Randalierer verursachten hohen Sachschaden

Altenkirchen. Insgesamt vier Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahre randalierten am Sonntag, 14. Juli, gegen 1.30 ...

Konvent der Musikschaffenden im Kirchenkreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Das „Raumklima“ war eines der Themen beim jüngsten Konvent der Kirchenmusiker im Kirchenkreis, zu dem ...

Buchtipp: „Todesengel“ von Ulrike Puderbach

Dierdorf. Die westerwälder Autorin Ulrike Puderbach schafft es auch im neuesten Kriminalroman wieder, die Spannung bis zum ...

Werbung