Werbung

Nachricht vom 21.08.2007    

Nachwuchs kämpft bei "City Night"

Während die Eliteradrennfahrer des RSC "Peter Günther" Betzdorf seit 1999 als "Schäfer-Shop-Team" in aller Munde sind, war es um die Nachwuchsklassen eher still. Das soll sich nun ändern, denn seit Ende vergangenen Jahres hat sich Jugendwart Markus Grigat intensiv um den Aufbau einer Jugendrennradgruppe gekümmert. Am 24. August präsentieren sich drei aus der Jugend bei der Betzdorfer "Erzquell-City-Night".

Markus Hoffmann

Betzdorf. Zwölf Jugendliche gibt es inzwischen beim RSC Betzdorf, die unter der Leitung von Markus Grigat gemeinsam trainieren, Freizeitaktivitäten und Trainingslager unternehmen. Den vier Fahrern Markus Hoffmann, Jonathan Aust, Sebastian Dormann (alle U 17) und Johannes Röcher (U 15) ist es sogar schon gelungen, in der Rennszene Fuß zu fassen. So konnte Röcher in diesem Jahr bereits bei sechs bundesoffenen Rennen unter die Top-Ten fahren und verpasste seinen ersten Sieg in Leverkusen nur um Reifenbreite.
Auch Dormann und Hoffmann konnten bei diversen Rennen Akzente setzen. Die jungen Rennfahrer trainieren bereits regelmäßig mit den Routiniers vom Team "Schäfer-Shop/pack-zu-möbel-sb" und bleiben auch dabei, wenn einmal ein höheres Tempo vorgelegt wird. Besonders Kraftpaket Markus Hoffmann ist inzwischen aufgrund seiner Attacken am Berg "gefürchtet" und macht selbst den gestandenen Rennfahrern regelmäßig das Leben schwer.
Am Freitag, 24. August, 18.15 Uhr, präsentieren sich die drei Betzdorfer U-17-Fahrer erstmals dem heimischen Publikum, denn anders als in den vergangenen Jahren wird es bei der "11. Betzdorfer Erzquell-City-Night" ein separates Rennen für die Jugendklasse geben. Das Rennen führt über 25 Runden (22,5 Kilometer). Seine Durchführung untermauert den hohen Stellenwert, den die Radsportler vom RSC Betzdorf ihrer Nachwuchsförderung einräumen.
Besonderer Erwähnung bedarf die Tatsache, dass die jungen Fahrer ohne jeden Leistungsdruck an den Rennsport herangeführt werden und die Freude am Radfahren in der Gemeinschaft im Vordergrund stehen soll. Eine Verpflichtung, an Rennen teilzunehmen, besteht nicht. Wer einfach nur Freude an den gemeinsamen Radtouren und Trainingseinheiten haben möchte, wird nicht in den Rennsport gedrängt. Beim Heimrennen in Betzdorf starten zu dürfen, wird dennoch für Aust, Hoffmann und Dormann einen vorläufigen Höhepunkt darstellen und sicher ein unvergessliches Erlebnis sein. Youngster Johannes Röcher kann wegen seines Alters noch nicht teilnehmen, freut sich aber bereits auf das kommende Jahr, wenn auch er mit von der Partie sein wird.
Weitere Auskünfte zur Jugendgruppe gibt es bei RSC-Jugendwart Markus Grigat im Fahrradgeschäft Tretmühle , Telefon 02741/41 79, und auf der Netzseite des Vereins unter www.rsc-betzdorf.de.
xxx
Kraftpaket Markus Hoffmann (rechts) ist der der "City-Night" am 24. August dabei.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Nachwuchs kämpft bei "City Night"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Vor dem langen Feiertagswochenende zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen erneut wenig Veränderungen: Mit Stand von Freitag (29. Mai, 12.30 Uhr) liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Zeugen gesucht: Einbrecher drangen tagsüber in zwei Häuser ein

Im Zeitraum von 10.30 Uhr bis 20.20 Uhr kam es am Donnerstag, 28. Mai, zu zwei vollendeten Tageswohnungseinbrüchen und einem versuchten Tageswohnungseinbruch in Willroth und in Horhausen. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten in einem Zusammenhang stehen.


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.


CDU-Gemeindeverband Wissen nominiert Dr. Matthias Reuber für die Landtagswahl 2021

Geht es nach der CDU im Wisserland, heißt der nächste Landtagsabgeordnete der Union im Landtagswahlkreis II Matthias Reuber. Der Vorstand des CDU-Gemeindeverbandes Wissen nominierte den 27-jährigen promovierten Mathematiker aus Birken-Honigsessen und schickt ihn ins innerparteiliche Rennen im Wahlkreis II, der die Verbandsgemeinden Altenkirchen-Flammersfeld, Hamm, Wissen und das Gebiet der Alt-Verbandsgemeinde Gebhardshain umfasst.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Training im Wissener Schützenhaus wieder möglich

Wissen. Das allgemeine Training ist zunächst an drei Wochentagen möglich. Mittwochs wird das Training mit Luftgewehr, Luft- ...

„Insektensommer“ startet heute

Holler. Beinahe eine Million Insektenarten sind bisher wissenschaftlich beschrieben worden. Damit sind mehr als 60 Prozent ...

Corona: Chöre im Land wollen gehört werden

Region. „So paradox es im Augenblick klingen mag: Die Chormusik im Land wird tatsächlich totgeschwiegen“, vermittelt Tobias ...

Muskelkater statt Schützenfest beim SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel-Elkhausen. Das Schützenhaus ist geschlossen, das Schützenfest abgesagt, es finden weder Wettbewerbe noch Training ...

Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Weitere Artikel


FFC Hilgenroth wurde Turniersieger

Bettgenhausen. Sechs Mannschaften hatten zum Turnier des Wiedbachtaler Hobby-Clubs gemeldet, fünf waren es schließlich, die ...

Trennwände aus Alsdorf für alle Welt

Alsdorf. Die Firma TW-Tec in Alsdorf produziert Trennwände für den Sanitärbereich, wie man sie beispielsweise aus Schwimmbädern ...

30 Jahre Altenzentrum St. Josef

Betzdorf. In diesem Jahr feiert das Altenzentrum St. Josef in Betzdorf sein 30-jähriges Bestehen. Bereits am 1. April 1977 ...

Trommeln mit Kabeln gestohlen

Wissen. Dreister Diebstahl von einem Firmengelände im Köttinger Weg in Wissen: In der Zeit zwischen Freitag, 17. August, ...

Eltern wichtig bei der Berufswahl

Region. Die meisten Eltern kennen das: Ihre Kinder stecken mitten in der Pubertät und müssen sich dann auch noch um Berufswahl ...

Altenkirchen: Volkslieder treffen Bilder

Altenkirchen. Am Donnerstag, 23. August, wartet in der Wiedstraße 9 in Altenkirchen ein musikalischer leckerbissen auf die ...

Werbung