Werbung

Nachricht vom 15.07.2019    

Sommerwetter lockte tausende Besucher zum Wissener Schützenfest

Entgegen anders lautender Prognosen hielt sich das Wetter am Schützenfestsonntag. Zahllose Zuschauer kamen bereits in der Mittagszeit, 11.45 Uhr, zum Standkonzert der Bergkapelle „Vereinigung“ Birken-Honigessen, des Musikvereins Scheuerfeld und der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen auf den Kirchplatz. Die drei Orchester fesselten die Zuhörer mit ihrem großen Repertoire und ihren gekonnten Darbietungen.

König Marcel I. (Theis) und Königin Marie (Braun) strahlen. (Fotos: kkö)

Wissen. Bei bestem Sommerwetter konnte der Schützenverein am Sonntag, 14. Juli, bereits zum traditionellen Standkonzert zahlreiche Besucher auf dem Kirchplatz begrüßen. Die Zuhörer sparten nicht mit Applaus für die drei teilnehmenden Orchester. Besonders bejubelt wurde die „Hymne auf Wissen“, die Christoph Becker, Stabführer der Stadt- und Feuerwehrkapelle, unterstützt von Stefanie Stumpf an der Piccoloflöte, vortrug. Das Dirigat des Orchesters übernahm hierfür Tobias Stahl.

Um 15.30 Uhr war es dann soweit, die Schützen und Musikkapellen traten am alten Postamt an, um die Majestäten und den Hofstaat abzuholen. Begleitet von vielen befreundeten Schützenvereinen, Bruderschaften und Schützengesellschaften ging es zur Residenz Nassauer Hof. Begleitet wurden die Schützen durch den Spielmannszug „Alte Kameraden“ Niederhövels, die Bergkapelle „Vereinigung“ Birken-Honigessen, den Musikverein Scheuerfeld, Klangwerk Morsbach und die Lokalmatadoren der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen. Von der Residenz ging es dann wieder zurück in Richtung Marktplatz, auf dem die Majestäten und ihr Hofstaat die Gastvereine begrüßten. Die zahlreichen Zuschauer, die dichtgedrängt den Marktplatz säumten, bejubelten die Königinnen und Könige der befreundeten Schützen, die teilweise mit Hofstaat erschienen waren.



Weiter ging es vom Marktplatz wieder Richtung Rathausstraße. Hier mussten die heimischen Majestäten und ihr Gefolge über die Holzgewehre klettern, um ihren Weg fortsetzen zu können. Dieser Brauch der Wissener Schützen wird vom Publikum in jedem Jahr bejubelt. Der Weg führte sodann weiter zum Zelt auf dem Festplatz, wo die Schützen mit den zahlreichen Gästen bis in den frühen Morgen feierten. (kkö)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Unbekannte zünden Holzstapel an: Feuerwehreinsatz am Molzberg in Betzdorf

Betzdorf. Gegen 22.20 Uhr wurde die Feuerwehr Betzdorf zu einem Brandeinsatz gerufen. In der Nähe eines Waldweges, in der ...

Sprengsätze in Betzdorf entdeckt: Kriminalpolizei sucht Zeugen

Betzdorf. Eine Anwohnerin des Wohngebiets Struthof berichtete von einem lauten Knall, den sie in der Nacht wahrgenommen hatte. ...

Freiwillige Feuerwehr Hamm ist für den Ernstfall gut vorbereitet

Hamm (Sieg). Dabei konnten sie den Theorieteil des Intensivseminars mit Hilfe von Übungsfahrzeugen direkt in der Praxis anwenden. ...

Verdacht auf versuchtes Tötungsdelikt und Brandstiftung in Bad Münstereifel: 34-Jähriger festgenommen

Bad Münstereifel. Am frühen Morgen des 19. Juni gegen 3.30 Uhr soll ein 34-jähriger Mann seine 33-jährige Ehefrau und zwei ...

Neuer Kurs zu Alphabetisierung und digitaler Grundbildung im Haus Felsenkeller

Altenkirchen. Ab dem 3. Juli gibt es im Haus Felsenkeller einen neuen Kurs einen neuen Kurs zu Alphabetisierung und digitaler ...

Kradfahrer nach Alleinunfall in Oberwambach leicht verletzt

Oberwambach. Auf der Landstraße K 32, die von Oberwambach in Richtung Almersbach führt, ereignete sich ein Unfall mit einem ...

Weitere Artikel


Tag der offenen Tür der freiwilligen Feuerwehr Oberlahr war ein Erfolg

Oberlahr. Neben zahlreichen Besuchern aus dem Einsatzgebiet, der Lahrer Herrlichkeit, der Wehr, waren auch Feuerwehren aus ...

Polizei fordert: Schutz von Kommunalpolitikern vor Bedrohungen verbessern

Region. DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt: „Es ist richtig, mögliche Strafbarkeitslücken zu schließen. Kommunalpolitik ...

Polizei suchte mit Mantrailer nach vermisster Person in Hamm

Hamm/Sieg. Die Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Hamm/Sieg wurden am Sonntag, 14. Juli, gegen 20.25 Uhr zu einem Einsatz ...

Viele Besucher beim Grillfest des Hammer SPD Ortsvereins

Hamm/Opsen. Eine erfreuliche Resonanz, auch über Parteigrenzen hinaus, fand das traditionelle Grillfest des Hammer SPD Ortsvereines ...

Dienstag, 16. Juli: Erdschatten knabbert am Vollmond

Region. „Anders als bei der letzten Mondfinsternis im Januar wird bei dieser Finsternis nur ein Teil des Mondes verdunkelt. ...

Jazzband Schräglage begeisterte die Zuhörer in Gerolstein

Hamm (Sieg)/Gerolstein. Weiter geht´s bei Schräglage Jazzband mit einem Superauftritt Ende Juli in Luxemburg: dorthin ist ...

Werbung