Werbung

Nachricht vom 16.07.2019    

„Ländliche Zentren“: Leerstehende Häuser in Niederfischbach werden abgerissen

Die Ortsgemeinde Niederfischbach und das Bauamt der Verbandsgemeinde Kirchen geben den Startschuss für die ersten Umsetzungen der Baumaßnahmen im Rahmen der Städtebauförderung „Ländliche Zentren“. In der Rothenbergstraße wird in den Sommerferien zur Neugestaltung des Kirchenumfeldes die Abbruchmaßnahme der schon seit vielen Jahren leerstehenden Häuser vollzogen.

von vorne links: Georg Stinner (1. Beigeordneter), Christina Czogalla (Projektleiterin Ländliche Zentren VG Kirchen), Elisa Heilig (Sachgebietsleiterin Bauverwaltung), Tim Kraft (Bauamtsleiter VG Kirchen), Bernd Becker (2. Beigeordneter), Werner Reifenrath (kath. Kirchengemeinde) (Foto: VG Kirchen)

Niederfischbach. Viele Gespräche, viel Bürokratie aber am Ende doch ein Startschuss für ein vielversprechendes Projekt in Niederfischbach. Ein großer Schritt der einzelnen Teilmaßnahmen für die Neugestaltung des Kirchenumfeldes ist der Bauabschnitt der Abbruchmaßnahme. Da sich der neue Ortsbürgermeister Dominik Schuh noch im Urlaub befindet, nahmen der erste Beigeordnete Georg Stinner und der zweite Beigeordnete Bernd Becker den Termin vor Ort in Vertretung wahr. Zusammen mit dem Bauamtsleiter der Verbandsgemeinde Kirchen Tim Kraft und Projektleiterin Christina Czogalla freuten sich Stinner und Becker über den Beginn der Maßnahme in der Rothenbergstraße.

„Für Niederfischbach ist das Förderprogramm „Ländliche Zentren“ eine echte Chance im Ort weitere Entwicklung zu ermöglichen, die ohne die Förderung nicht denkbar wäre. Daher freuen wir uns nun endlich die Fördergenehmigung für den Abbruch erhalten zu haben und die erworbenen Häuser am Rothenberg abreißen zu können. Für uns beginnt damit nicht einfach nur der erste Bauabschnitt sondern auch der erste Schritt zur Entwicklung des Umfeldes“, so die beiden Beigeordneten. Tim Kraft ergänzt: „Gemeinsam mit dem Ortsgemeinderat haben wir in den kommenden Jahren noch viel anzupacken. Wie allseits bekannt ist, gehört der Abriss der Häuser in der Rothenbergstraße zu einer Gesamtmaßnahme, die die Neugestaltung des gesamten Kirchenumfeldes betrifft. Dies möchten wir gerne gemeinsam mit der katholischen Kirchengemeinde St. Mauritius und Gefährten Niederfischbach partnerschaftlich umsetzen.“

„Wenn die Freilegung der Flächen von fast 1000 Quadratmetern fertiggestellt ist, haben wir die Grundlage geschaffen um die Ausführung der weiteren Bauabschnitte fortzuführen. Auch im Bereich „Niederfischbach Ortseingang Ost“ arbeiten wir mit Hochdruck daran, den Ortseingang zukünftig neu zu entwickeln, wozu derzeit viel Planungs- und Vorbereitungsarbeit notwendig ist“, berichtet Projektleiterin Christina Czogalla. „Bei Baumaßnahmen ist uns eine parteiübergreifende und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Rat und den Bürgern besonders wichtig. Nach der Sommerpause, wenn sich das neue Gremium wieder trifft, werden wir den aktuellen Sachstand zum Programm Ländliche Zentren im Rat nochmal transparent und detailliert vorstellen. Damit möchten wir erreichen, dass auch zukünftig die Maßnahmen kurzfristig in die Wege geleitet werden können. Eine Vertrauensbasis ist Grundlage dafür, dass die kommenden Vergaben unter den drei Gesichtspunkten Qualität, Zeit und Sparsamkeit umgesetzt werden können. Dies möchten wir gemeinsam mit dem neuen Rat umsetzen“, so Kraft abschließend.

Die Abrissmaßnahme am Rothenberg wird voraussichtlich bis zum 9. August 2019 andauern. Im Anschluss des ersten Bauabschnittes wird eine neue Umfahrung für den Ausbau der Rothenbergstraße eingerichtet. Die förderfähigen Kosten werden grundsätzlich mit 75 Prozent über das Bund -/Länder -Programm gefördert. Die Ortsgemeinden Niederfischbach, Brachbach und Mudersbach wurden im erweiterten Bund-Länder-Programm „Ländliche Zentren – Kleinere Städte und Gemeinden“ in einem Kooperationsverbund zusammengefasst und sollen mit Hinblick auf ihre Lage im ländlichen Raum als Ankerpunkte in ihrer zentralörtlichen Funktion für die Zukunft handlungsfähig gemacht werden und entwickelt werden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Ländliche Zentren“: Leerstehende Häuser in Niederfischbach werden abgerissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Zeugen gesucht: Einbrecher drangen tagsüber in zwei Häuser ein

Im Zeitraum von 10.30 Uhr bis 20.20 Uhr kam es am Donnerstag, 28. Mai, zu zwei vollendeten Tageswohnungseinbrüchen und einem versuchten Tageswohnungseinbruch in Willroth und in Horhausen. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten in einem Zusammenhang stehen.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


CDU-Gemeindeverband Wissen nominiert Dr. Matthias Reuber für die Landtagswahl 2021

Geht es nach der CDU im Wisserland, heißt der nächste Landtagsabgeordnete der Union im Landtagswahlkreis II Matthias Reuber. Der Vorstand des CDU-Gemeindeverbandes Wissen nominierte den 27-jährigen promovierten Mathematiker aus Birken-Honigsessen und schickt ihn ins innerparteiliche Rennen im Wahlkreis II, der die Verbandsgemeinden Altenkirchen-Flammersfeld, Hamm, Wissen und das Gebiet der Alt-Verbandsgemeinde Gebhardshain umfasst.




Aktuelle Artikel aus Region


Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Davon sind jetzt 145 und damit eine Person mehr zum Zeitpunkt der letzten Meldung am Mittwoch geheilt. ...

Erlebnispaket zum Wanderweg „Montabäurer Mären“ ausgebaut

Montabaur. Der Clou: Es funktioniert wie eine App, aber online und offline, falls es unterwegs mal keinen Handy-Empfang gibt. ...

Ev. Kirchengemeinde Wissen öffnet Kirche an Pfingsten

Wissen. An Pfingsten erhält jeder Besucher und jede Besucherin eine Tüte mit Blumensamen („Bienenfreund“) und die aktuelle ...

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Siegen. Persönliche Gespräche finden derzeit nach telefonischer Terminvereinbarung statt. Dabei geben die Mitarbeiter einen ...

Am Raiffeisenhaus entsteht ein interkultureller Garten für alle

Flammersfeld. Auch wenn in den vergangenen Wochen durch Corona vieles ‚eingefroren‘ werden musste, waren Akteure innerhalb ...

Azubis aus Marienthal leiten Kantine bei Eckes-Granini

Seelbach/Hennef. Denn eine der vielen Sorgen Steinigers in der Corona-Krise war die Zukunft seiner Auszubildenden in der ...

Weitere Artikel


Wissener Retro Games Con verspricht Nostalgie und Spielspaß

Wissen. Das Retro-Event kommt nun auch nach Wissen. Einen ganzen Tag geht es vor allem um Videospiele, Konsolen, Kultspielzeug, ...

E-Scooter kein Schlupfloch bei Alkohol- und Drogenfahrten

Hamburg. „Diese Gefahr ist nach unseren Erkenntnissen vielen Verkehrsteilnehmern bisher nicht bewusst“, sagte der Präsident ...

Ferienspaßaktion der Landfrauen sorgte für gute Laune

Altenkirchen. Für die größeren Kinder hatte Bärbel Schneider von den Landfrauen Geschicklichkeitsspiele vorbereitet. Mit ...

Abteilungsübergreifendes Training bei den Wiedbachtaler Sportfreunden Neitersen

Neitersen. Nach einem Aufwärmprogramm in Form von Fußballtennis und koordinativ-motorischen Übungen, absolvierten die Kicker ...

Luther persönlich predigt in Oberwambach

Kreis Altenkirchen/Oberwambach. Thorsten Bienemann, Synodalbeauftragter für die Männerarbeit im Evangelischen Kirchenkreis ...

Großer Familientag im Siegtalbad Wissen mit freiem Eintritt

Wissen. Natürlich gilt die Einladung aber auch für Wasserscheue, deren Besuch schon länger zurückliegt. Willkommen sind daher ...

Werbung