Werbung

Nachricht vom 19.07.2019    

Informativer Hachenburger Bier-Park eröffnet

Transparenz ist in der Westerwald-Brauerei ein ganz besonders wichtiges Thema. Denn Lebensmittel werden in Deutschland heute zum größten Teil hinter „verschlossenen Türen und Toren“ von Großkonzernen hergestellt. Und die Vorstellung von anfassbaren und handwerklich hergestellten Produkten existiert meist nur in der Werbewelt – genau wie die oftmals dafür inszenierte Natur, die meist nur für Werbezwecke dient und tatsächlich nicht vorhanden ist.

Einweihungsparty im Bier-Park. Fotos: Westerwaldbrauerei

Hachenburg. In der Westerwald-Brauerei ist dies vollkommen anders: bereits 1998 wurde die Hachenburger Erlebnis-Brauerei eröffnet und somit Gästen theoretisch 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche die Möglichkeit gegeben, hinter die Kulissen des Traditionsunternehmens zu blicken. Diese Möglichkeit wird von rund 20.000 Besuchern pro Jahr sehr gerne angenommen – die größtenteils von außerhalb des Westerwaldes kommen und dieses touristische Highlight in der schönen Westerwald-Metropole nutzen.

Mit der Eröffnung des Hachenburger Bier-Parks vergangene Woche hat die Westerwald-Brauerei nun auch noch die Pforten des Privatgeländes rund um die Brauerei für Besucher und alle Interessierten frei zugänglich gemacht und mit vielen interessanten und witzigen Details ausgestattet. Informationen über das Familienunternehmen, die verwendeten Rohstoffe und die Geschichte laden zum Lesen, Staunen und Lernen ein.



Die Einweihung des Hachenburger Bier-Parks feierten einige hundert Hachenburger-Club-Mitglieder, interessierte Hachenburger und Altstädter-Bürger. Brauereichef Jens Geimer und seine Mitarbeiter hießen alle Besucher herzlich willkommen.

Den Bier-Park-Besuchern fehlte es an diesem Abend an nichts: Hachenburger Hopfomobile sorgten für eine schnelle Abkühlung in nur vier Sekunden. Der absolute Clou dabei: Das Hachenburger wird von unten in die Seidel gefüllt.

"Das ist besonders interessant für Veranstaltungen, bei denen es nicht nur ganz schnell gehen muss, sondern auch ein gewisser Erlebnisfaktor gefragt ist. Der Hopfomat ist von allen Seiten zugänglich und ermöglicht ohne Vorkenntnisse das Zapfen eines perfekten Bieres in nur wenigen Sekunden", schwärmt Klaus Strüder, Vertriebsleiter für Vereine, Events und Mietservice. (PM)


Mehr zum Thema:    Ausflugsziele im Westerwald   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Informativer Hachenburger Bier-Park eröffnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Am Dienstagnachmittag (20. April) weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Montag zehn neue laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4.103 Infektionen nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 136,6.


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Ein weiterer Baustein zur Energiewende geht in der Stadt Wissen an den Start. Nachdem bereits in der Steinbuschanlage Lademöglichkeiten für E-Bikes geschaffen wurden, können nun Elektroautos an der ersten E-Ladestation der Verbandsgemeinde mit 100 Prozent Ökostrom geladen werden. Weitere Planungen in Richtung Klimaschutzkonzept laufen.


Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Der ökologische sowohl als auch der ökonomische Schaden muss am Ende oftmals von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen werden.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

Koblenz. „Wir verstehen zwar grundsätzlich die Notwendigkeit, Maßnahmen zwischen den Ländern und Regionen besser abzustimmen ...

„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Altenkirchen. Am Eröffnungstag war „die Hölle los“. Vor dem Food Truck hatte sich eine Menschenschlange gebildet, die unter ...

Solaranlagen weiterhin effizient nutzen

Frankfurt/Region. Gleichzeitig stehen viele Anlagenbetreiber vor der Frage: Wie kann ich meine Solaranlage weiterhin effizient ...

Frühjahrsumfrage 2021 der Handwerkskammer Koblenz

Koblenz. Nach dem deutlichen Rückgang der Konjunkturergebnisse im Frühjahr 2020 präsentiert sich die Wirtschaftslage im Handwerk ...

Gewerkschaften schlagen Sebastian Hebeisen zur Wiederwahl vor

Koblenz/Region. Die Wahl wird am 6. November 2021 in Frankenthal stattfinden. Zuvor hatten sich bereits die Vorstände der ...

IHK Koblenz bietet digitale Angebote zur Ausbildungssuche

Koblenz. Reduzierte Kontakte, ausgefallene Ausbildungsmessen, abgesagte Praktika – die Möglichkeiten der Berufsorientierung ...

Weitere Artikel


IHK Koblenz fordert eigene Berufsschulklasse für Kaufleute im E-Commerce

Koblenz. „Unsere Mitgliedsbetriebe haben die Einführung des Ausbildungsberufs ‚Kauffrau/-mann im E-Commerce‘ zum Sommer 2018 ...

Was tun, wenn der Stromversorger den Preis trotz Garantie ändert?

Koblenz / Hachenburg. Viele Versorger weisen allenfalls in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dem Kleingedruckten, darauf ...

Technikmuseum Freudenberg feiert 250 Jahre Dampfmaschine

Freudenberg. Bei dem Namen James Watt denken die meisten Menschen gleich an die Erfindung der Dampfmaschine. So haben es ...

Informationen für alle dank „Leichter Sprache“

Limburg / Altenkirchen / Westerburg / Dortmund. Der Grund für den Besuch im Signal Iduna Park war ein besonderer: Vor einigen ...

Studierende der Architektur feiern ihren Abschluss

Siegen. Dies war eine (Betreuer Prof. Dipl.-Ing. Peter Karle) von drei Aufgaben, die die Masterstudierenden der Architektur ...

Kreisstraße 97 in Mudersbach-Birken wird ausgebaut

Mudersbach. Die Ortslage Birken wird im Zuge der K 97 durch den Landesbetrieb Mobilität Diez, durch die Ortsgemeinde Mudersbach-Birken, ...

Werbung