Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 17.07.2019    

Technikmuseum Freudenberg feiert 250 Jahre Dampfmaschine

Vor 250 Jahren meldete James Watt das Patent für die Dampfmaschine an. Grund genug für das Technikmuseum Freudenberg ein ganzes Wochenende lang dieses Jubiläum zu feiern. Schließlich sind große und kleine Dampfmaschinen ein fester Museumsbestandteil. Von Samstag, 27. Juli von 12 bis 18 Uhr sowie Sonntag, 28. Juli 2019 von 10 bis 17 Uhr dreht sich also im Technikmuseum Freudenberg alles rund um das Thema Dampfmaschine.

Ein ganzes Wochenende Lang dreht sich im Technikmuseum Freudenberg alles rund um das Thema Dampfmaschine. (Foto: Technikmuseum Freudenberg)

Freudenberg. Bei dem Namen James Watt denken die meisten Menschen gleich an die Erfindung der Dampfmaschine. So haben es die allermeisten bereits in der Schule gelernt. Dass jedoch nicht Watt, sondern Thomas Newcomen die Dampfmaschine erfunden hat, wissen die wenigsten. Dennoch ist der Name James Watt mit der Erfindung der Dampfmaschine in die Geschichtsbücher eingegangen und das hat einen handfesten Grund. Watt erfand die Dampfmaschine ein zweites Mal, besser, leistungsfähiger und sparsamer als die Newcomen´schen Maschinen.

Bereits 1769 meldete Watt sein Patent an. Das war vor 250 Jahren. Grund genug für das Technikmuseum Freudenberg ein ganzes Wochenende lang dieses Jubiläum zu feiern. Schließlich sind große und kleine Dampfmaschinen ein fester Museumsbestandteil. Von Samstag, 27. Juli von 12:00 bis 18:00 Uhr sowie Sonntag, 28. Juli 2019 von 10:00 bis 17:00 Uhr dreht sich also im Technikmuseum Freudenberg alles rund um das Thema Dampfmaschine. Dazu reisen zahlreiche Modellbauer aus der gesamten Bundesrepublik an um vor Ort den Besuchern ihre Modellbauschätze vorführen zu können. Ein Muss für jeden Modelldampfliebhaber.

Ob Schiffsdampfmaschinen, Dampfhämmer, Stirlingmotoren oder Flammenfresser – eine bunte Vielfalt an Dampfmaschinen präsentieren sich in der großen Fachwerkhalle des Museums den Besuchern. Selbstverständlich werden auch die Modelle des Museums in Aktion zu sehen sein, auch jene die sonst nicht live in Aktion sind. Auch die Jugendgruppe des Technikmuseums ist mit von der Partie und präsentiert die Wilesco – Modellanlagen. Wer mitspielen möchte, darf seine Modelldampfmaschine mitbringen und vor Ort anheizen. Mit Kohle befeuerte Maschinen müssen jedoch wegen der Feuersicherheit im Außenbereich betrieben werden.

Bei einem Jubiläum wie diesem darf natürlich auch die museumseigene Möller Dampfmaschine nicht zu kurz kommen. Sie treibt über Transmissionen und Lederriemen die große mechanische Werkstatt des Museums an. Ein Highlight das Europaweit in dieser Form seines Gleichen sucht. Wer nun immer noch nicht genug über die Dampfmaschine erfahren hat, hat im Neubau des Museums die Gelegenheit einen kurzweiligen und interessanten Film über James Watt und die Erfindung der Dampfmaschine anzuschauen. Ein möglichst aufmerksamer Gang durch das Museum lohnt sich. Schließlich lässt sich mit etwas Glück eine Wilesco Modelldampfmaschine gewinnen. Im Außenbereich des Technikmuseums dreht nicht nur die Echtdampf-Garteneisenbahn ihre Runden. Für die Kinder gibt es auch die Möglichkeit einer Mitfahrt in einer echten Pferdekutsche, gezogen von einem Shetlandpony. Nach so viel Aktion kommt natürlich auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Also, auf ins Technikmuseum zum großen Modelldampftreffen. Mehr Informationen unter: www.technikmuseum-freudenberg.de (PM)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Technikmuseum Freudenberg feiert 250 Jahre Dampfmaschine

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis wieder leicht gestiegen

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen im Kreis Altenkirchen bei 193. Das ist laut Kreisgesundheitsamt der Stand von Freitag (30. Oktober, 13 Uhr).


Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

In der Werkstatt der Lebenshilfe in Mittelhof-Steckenstein gibt es einen bestätigten Fall einer Corona-Infektion bei einem Beschäftigten. Vorstand, Geschäftsführung und Werkstattleitung haben sich daher am Donnerstag am frühen Abend entschieden, die Werkstatt in Mittelhof bereits zum 30. Oktober zu schließen.


Betzdorfer Polizei nach Fußballspiel in Betzdorf gefordert

Spiel und schließlich auch die Contenance verloren: Die Partie der Fußball-Kreisliga B II WW/S zwischen Ata Betzdorf und der SG Mittelhof hatte auch den Einsatz von Betzdorfer Polizisten zur Folge. Die Gäste, als Tabellenführer angereist, entschieden das Spiel auf dem Platz in Betzdorf-Bruche mit 3:2 (0:1) für sich.


Reaktionen auf Corona-Maßnahmen: „Unsinnig“ und „unverständlich“

Mit „Lockdown light“ ist das erneute Zurückfahren des öffentlichen Lebens im Vergleich zum Frühjahr, als die komplette Republik fast zu 100 Prozent still stand, überschrieben. Nichtsdestotrotz macht sich auch rund um Altenkirchen teils Frust und Unverständnis über die von oben verordneten Maßnahmen für den November breit, die helfen sollen, die Ausbreitung des Covid-19-Virus zu verlangsamen.




Aktuelle Artikel aus Region


Was tun, wenn das Nummernschild am Auto plötzlich weg ist?

Betzdorf. Mit welcher Absicht werden Nummernschilder gestohlen?
Außergewöhnliche Ziffern-Nummern-Kombinationen werden gerne ...

1.500 Euro Spende an DRK-Kinderklinik Siegen

Siegen. Die Arbeit der fleißigen Damen ist inzwischen aber bekannt, so gibt es teilweise sogar Vorbestellungen und die Umsätze ...

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Mainz/Region. Die Infektionsketten können durch Einschränkungen der Kontakte zum jetzigen Zeitpunkt wirkungsvoll unterbrochen ...

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis wieder leicht gestiegen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im März 657 Menschen positiv getestet, das sind 18 ...

Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

Mittelhof. Das Gesundheitsamt hat für die betroffene Gruppe eine Quarantäne bis einschließlich Mittwoch, 4. November 2020, ...

Mutter getötet – Anklage gegen Mudersbacher wegen Totschlag

Mudersbach/Koblenz. Der Mann sitzt seit dem 4. August in Untersuchungshaft. In der Anklageschrift wird ihm zur Last gelegt, ...

Weitere Artikel


Gold und Silber bei den Belgian Open für Sporting Taekwondo

Altenkirchen. Eine grandiose Leistung beider Sportlerinnen bei diesem mit über 1600 Sportlern nicht nur qualitativ stark ...

Der Holzweg in Altenkirchen – ein Rundwanderweg mit interessanten Variationen

Altenkirchen. Der Holzweg, eine etwa sechs Kilometer lange Rundwanderstrecke um Altenkirchen, ist dem Thema Holz gewidmet ...

Erlöse des Siegerländer MoGos für Kinderklinik Siegen

Rudersdorf. Organisiert und durchgeführt wurde die Veranstaltung wieder vom „MoGo Team Freudenberg“ und der CMA-Germany. ...

Was tun, wenn der Stromversorger den Preis trotz Garantie ändert?

Koblenz / Hachenburg. Viele Versorger weisen allenfalls in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dem Kleingedruckten, darauf ...

IHK Koblenz fordert eigene Berufsschulklasse für Kaufleute im E-Commerce

Koblenz. „Unsere Mitgliedsbetriebe haben die Einführung des Ausbildungsberufs ‚Kauffrau/-mann im E-Commerce‘ zum Sommer 2018 ...

Informativer Hachenburger Bier-Park eröffnet

Hachenburg. In der Westerwald-Brauerei ist dies vollkommen anders: bereits 1998 wurde die Hachenburger Erlebnis-Brauerei ...

Werbung