Werbung

Nachricht vom 18.07.2019    

Eisstockschützen holen den Pokal im Schwarzwald

„Sieg, Sieg!“ schallt es aus dem Mund von Siggi Lanfermann, Leiter der Abteilung Eisstockschießen des SSV Almersbach-Fluterschen e.V. und aktiver Schütze. Am Wochenende, 13. und 14. Juli 2019, fuhren 2 Teams aus dem Westerwald in den Schwarzwald, um dort am Jedermann-Turnier teilzunehmen. Der 2. Platz vom letzten Jahr sollte mindestens wieder her, aber eigentlich wollte man den Pokal.

Am Ende des Wochenendes hieß der Turniersieger Team Turtle 1 vom SSV Almersbach-Fluterschen e.V. (Foto: SSV Almersbach-Fluterschen)

Almersbach/Fluterschen. Ein Team beim Eisstockschießen besteht aus 4 Leuten und jedes Team spielt mit 4 Eisstöcken. Ziel ist es möglichst nah an die sogenannte Daube zu kommen und so Punkte zu holen. Am Samstag stand die Vorrunde an. Die 2. Mannschaft mit Edi und Peter Ingenrieth, Guiseppe Roma und einem Spieler aus dem Schwarzwald schied leider hier bereits aus, obwohl alles gegeben wurde. Die 1. Mannschaft mit Siggi und Dolores Lanfermann, Steffen Houschka und Lena Heinemann zog souverän als Gruppensieger in die Zwischenrunde ein, welche am Sonntag stattfand. Alle holten das Beste aus sich raus und so konnte das "Team Turtle 1" auch diese Runde als Tabellenführer abschließen und zog ins Halbfinale ein.

Dann der große Schreck. Lena Heinemann verletzte sich und konnte nicht weiter spielen. Was nun? Nach den Regularien hätte man eigentlich zu dritt und mit nur drei Eisstöcken weiter spielen müssen. Aber nach kurzem Beratschlagen und Klärung mit der Turnierleitung und den anderen Halbfinal-Teams durfte Guiseppe Roma aus der zweiten Mannschaft einspringen. Es wartete ein spannender Halbfinalkampf, bei dem am Schluss das Westerwälder Team das glücklichere Händchen bewies und ins Finale einzog. Jetzt war der Pokal zum Greifen nah, nur noch 6 Kehren (so nennt man die Runden die gespielt werden) trennten die Schützen davon. Im letzten Jahr musste man sich dem Finalgegner geschlagen geben. Diesmal nicht: Am Ende des Wochenendes heißt der Turniersieger Team Turtle 1 vom SSV Almersbach-Fluterschen e.V. Es war der zweite Sieg bei diesem Turnier nach 2015 – und hoffentlich nicht der letzte. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Eisstockschützen holen den Pokal im Schwarzwald

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendhilfeausschuss: Neues Gesetz krempelt viele Aspekte in Kitas um

Die Tage sind gezählt, sein Ende ist nah: Das rheinland-pfälzische Kindertagesstättengesetz hat wahrlich Staub angesetzt. So gut wie in der Mitte des Jahres hat es nach 30-jähriger Gültigkeit ausgedient, ein neues tritt am 1. Juli in Kraft. Die Vorarbeit hat auch im Kreis Altenkirchen eine Menge Tatkraft verlangt.


Corona im AK-Land: 30 Neuinfektionen am Dienstag, Inzidenz bei 132,8

Seit Beginn der Pandemie gab es kreisweit 3.912 laborbestätigte Infektionen, das sind 30 mehr als am Montag. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt am Dienstag gemäß Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 132,8. Aktuell sind 756 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Katzwinkel: Corona-Drive-In-Testzentrum öffnet bald

Ab Montag, den 19. April, gibt es in der Glück-Auf-Halle in Katzwinkel eine Drive-In-Teststelle ohne Terminvereinbarung. Das kostenlose Angebot wird vom DRK umgesetzt. Montags, mittwochs und freitags werden hier von 18 bis 20 Uhr Corona-Schnelltests durchgeführt, für die das Fahrzeug nicht verlassen werden muss.


Totschlag in Altenkirchen: 81-Jährige mit Hammer und Messer getötet?

Hat ein 62-Jähriger am Abend des 5. April in Altenkirchen seine 81-jährige Mutter erschlagen? Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat bereits bestätigt, Ermittlungen gegen den Mann zu führen, der zurzeit in Untersuchungshaft ist. Nun gibt die Behörde weitere Informationen über das mögliche Tötungsdelikt bekannt.


Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Ein Westerwälder Unternehmen produziert für den Weltmarkt: Die EPG Pausa GmbH aus Eichelhardt stellt FFP2-Schutzmasken her, die "Made in Germany" nicht nur in der Region begehrt sind. Der AK-Kurier hat sich in der Produktion umgeschaut.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Schützen Elkhausen-Katzwinkel: Vereinsleben in Corona Zeiten

Katzwinkel. Dem Schützenverein waren schon immer der sportliche Wettkampf und auch die Geselligkeit wichtig. Vor „Corona“ ...

Schützenverein Wissen denkt und handelt regional

Wissen. In diesen Pandemie-Zeiten sind auch kleine Gesten wertvoll. Darüber waren sich Vertreter des Schützenvereins Wissen ...

Der Landfrauentag im Kreis Altenkirchen wird digital

Kreis Altenkirchen. Ob auf der Couch oder am Küchentisch – der Landfrauentag bietet ein abwechslungsreiches Programm rund ...

Kleine Geschenke verbreiten beim SV Leuzbach-Bergenhausen Osterfreude

Altenkirchen. Ostern ist das höchste christliche Fest. Es wird dem Leiden, Sterben und der Auferstehung Christi gedacht. ...

Sympathieträger Kiebitz ist stark gefährdet

Region. Der Kiebitz (Vanellus vanellus) ist ein Zugvogel, der gerade jetzt aus dem Süden zurückkehrt. Kiebitze sind standorttreue ...

Malaktion zu Ostern: Kinder der SSG Etzbach werden kreativ

Etzbach. Der Jugendwart Erwin Tjart und die Jugendwartin Katja Gerhards besuchten unter Einhaltung der Hygieneregeln alle ...

Weitere Artikel


Erfolgreiche Abschlüsse bei der Lebenshilfe

Mittelhof. In einer Feierstunde gratulierten Geschäftsführer Jochen Krentel und die Betriebsratsvorsitzenden Adhemar Molzberger ...

Zertifizierung: Lehr- und Lernprozesse auf höchstem Niveau

Siegen. Hinter dieser Abkürzung verbirgt sich der Begriff „Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung“. „Wir ...

Kurs „Zur Sterbebegleitung befähigen“ des Hospizverein Altenkirchen

Altenkirchen. In Kursen werden Themen, Fragen und Situationen, die an der Grenze des Lebens zu beobachten sind, behandelt. ...

Uni Siegen: Winzige Bläschen mit großem Potenzial

Siegen. Ihre Entdeckung vor rund 20 Jahren war reiner Zufall. Unter dem Mikroskop machten Wissenschaftler nanometerkleine ...

Abfallwirtschaftsbetrieb hatte Fachleute aus Rumänien zu Besuch

Nauroth. Die Gruppe, bestehend aus Vertretern der dortigen Umweltbehörde, Vertretern einzelner Städte und Kommunen wie Braşov, ...

Polizei Betzdorf: Dreimal unerlaubt vom Unfallort entfernt

Dienstgebiet Polizei Betzdorf. Ein auf einem Parkplatz in der Austraße in Kirchen/Sieg abgestellter PKW, wurde am Montag, ...

Werbung