Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 18.07.2019    

Zertifizierung: Lehr- und Lernprozesse auf höchstem Niveau

Mit Bravour bestanden hat das Pflegebildungs- (PBZ) und Fortbildungszentrum (FBZ) der Diakonie in Südwestfalen gleich zwei Zertifizierungsdurchgänge. Das Bildungsinstitut an der Siegener Virchowstraße, unterhalb des Diakonie Klinikums Jung-Stilling, erhielt zum einen die Auszeichnung nach der nationalen und internationalen Qualitätsmanagementnorm „ISO 9001“. Zum anderen freuen sich Schüler, Lehrer und Mitarbeiter über die externe Zertifizierung von Bildungsträgernund Weiterbildungsmaßnahmen „AZAV“.

Mit den Schülern des Pflegebildungs- und Fortbildungszentrums der Diakonie in Südwestfalen an der Virchowstraße freuen sich der Leiter des Qualitätsmanagements Sebastian Schreiber (links), Qualitätsbeauftragte Andrea Wolf (2. von links) und Schulleiter Frank Fehlauer (rechts) über die Zertifizierung der Bildungsstätte. (Foto: Diakonie in Südwestfalen)

Siegen. Hinter dieser Abkürzung verbirgt sich der Begriff „Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung“. „Wir sind einfach nur stolz“, brachte es Schulleiter Frank Fehlauer bei der Zertifikatsübergabe kurz und knapp auf den Punkt. Gemeinsam mit den Schülern, dem Lehrpersonal rund um Andrea Wolf, PBZ-Qualitätsbeauftragte, und Sebastian Schreiber, Leiter des Qualitätsmanagements der Diakonie in Südwestfalen, hätten alle Beteiligten an einem Strang gezogen, um die Aufgaben zu bewältigen. Anfang Juni übernahm ein externer Gutachter die Prüfung in der Bildungsstätte. Er führte Gespräche mit Lehrenden und Lernenden, dokumentierte das Konzept von PBZ und FBZ, nahm das Lernprogramm unter die Lupe und sah sich vor Ort um.

„Bescheinigt ist nun das hohe Niveau der Schule“, informierte Fehlauer. Und noch mehr: Im Gutachterbericht heißt es, „dass die Ausbildung im PBZ nicht nur eine Frage der Wissensvermittlung, sondern auch eine Frage der Persönlichkeitsentwicklung der Schüler ist“. Individuell werden die Lernenden gefördert: „Wir sehen zu allererst den Menschen“, so die Worte von Andrea Wolf. Nach dem erfolgreichen Audit werden der Bildungsstätte einige Vorteile bescheinigt, insbesondere für Arbeitssuchende. „Es ist uns nun möglich, Quereinsteiger, die bereits einen Helferberuf erlernt haben, schneller in
der Pflege unterzubringen“, erläutert Fehlauer.

Durch die Zertifizierung wird unter anderem die Zusammenarbeit mit den Behörden vereinfacht. Bildungsgutscheine oder andere Fördermaßnahmen werden erleichtert, die Fort- und Weiterbildungen ohne Lohnausfall möglich machen. „Das ist auch für Arbeitgeber interessant“, führt Fehlauer aus. Einige konstruktive Vorschläge gab der Gutachter den Siegenern noch mit auf den Weg. Die Anregungen zur „Weiterentwicklung der Lehr- und Lernprozesse“ freuten Sebastian Schreiber: „Bis zur nächsten externen Prüfung im kommenden Jahr werden wir die Vorschläge bearbeiten.“ (PM)



Kommentare zu: Zertifizierung: Lehr- und Lernprozesse auf höchstem Niveau

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Neue Filiale des Backhaus Pieroth freut sich auf die Gäste

Nicht nur die dicken Luftballongirlanden in rot und weiß am Gebäude weisen am 7. August auf die Eröffnung des Backhaus Pieroth am HTS-Kreisel in Niederschelderhütte hin, sondern auch der verführerische Duft von frischem Brot der aus dem geöffneten Café dringt.


Region, Artikel vom 07.08.2020

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Am Freitagmorgen gegen 10.30 Uhr wurde der Leitstelle in Montabaur eine brennende Thujahecke gemeldet. Die Brandstelle befand sich in der Hammer Straße in der Ortslage von Fürthen. Sofort wurde vom Disponenten der Leitstelle die Feuerwehr in Hamm/Sieg alarmiert.


Waschanlage in Mudersbach darf vorerst wieder betrieben werden

Der Betreiber der Esso-Tankstelle in Mudersbach darf seine Waschanlage vorerst wieder in Betrieb nehmen. Das Verwaltungsgericht Koblenz gab seinem Eilantrag gegen eine für sofort vollziehbar erklärte Nutzungsuntersagung statt.


Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

„Lokal Einkaufen - Heimat stärken“ gewinnt immer mehr an Bedeutung. Genau hier setzt die neue Web-App der Wissener Einzelhändler und Dienstleister an. Denn ab Mitte August werden zum Start schon rund 15 Geschäfte aus Wissen ihre Angebote und Informationen auf „Marktplatz-Wisserland“ für jeden sichtbar immer aktuell im Internet präsentieren.




Aktuelle Artikel aus Region


„Corona-Disziplin“ auf dem Bau im Kreis Altenkirchen sinkt

Kreis Altenkirchen. Immer häufiger werde wieder „im alten Trott“ gearbeitet – wie vor der Corona-Pandemie. Viele Bauunternehmen ...

Reparatur-Café startet wieder mit neuem Standort in Kausen

Kausen. Seit Oktober 2017 konnte die Projektgruppe „Reparatur-Café“ mit ihrem hoch motivierten Team in über 500 Fällen Bürgern ...

L 278 bei Gebhardshain in Richtung Wissen wieder frei

Gebhardshain. Das hat der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Wissing mitgeteilt. Rund 1,5 Millionen Euro hat das Land ...

1,58 Millionen Euro für Ausbau der K 93 in Niederfischbach

Niederfischbach. Moderne Straßen sind nach Auffassung des Verkehrsministers ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Wirtschaft ...

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Hamm. Diese rückte mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Die Rauchwolke war schon vom Feuerwehrhaus in Hamm aus zu ...

Waschanlage in Mudersbach darf vorerst wieder betrieben werden

Mudersbach. Walter und Tim Hering betreiben bereits seit mehreren Jahren eine Tankstelle nebst zugehöriger Waschanlage, ...

Weitere Artikel


Kurs „Zur Sterbebegleitung befähigen“ des Hospizverein Altenkirchen

Altenkirchen. In Kursen werden Themen, Fragen und Situationen, die an der Grenze des Lebens zu beobachten sind, behandelt. ...

First Responder stehen in VG Altenkirchen in den Startlöchern

Altenkirchen. Endlich ist es soweit. Die First Responder Gruppe des DRK Ortsverein Altenkirchen-Hamm ist einsatzbereit. Nachdem ...

„Tafeln unterm Schirm“: Fensdorfer laden zum Picknick

Fensdorf. 20 Jahre lang stand das zweite Augustwochenende in Fensdorf im Zeichen des über Kreis- und Landesgrenzen ...

Erfolgreiche Abschlüsse bei der Lebenshilfe

Mittelhof. In einer Feierstunde gratulierten Geschäftsführer Jochen Krentel und die Betriebsratsvorsitzenden Adhemar Molzberger ...

Eisstockschützen holen den Pokal im Schwarzwald

Almersbach/Fluterschen. Ein Team beim Eisstockschießen besteht aus 4 Leuten und jedes Team spielt mit 4 Eisstöcken. Ziel ...

Uni Siegen: Winzige Bläschen mit großem Potenzial

Siegen. Ihre Entdeckung vor rund 20 Jahren war reiner Zufall. Unter dem Mikroskop machten Wissenschaftler nanometerkleine ...

Werbung