Werbung

Region |


Nachricht vom 27.03.2010    

Palmstöcke gehören zur Ostertradition

Die Osterwoche beginnt mit dem Palmsonntag. Die Kinder der Kindertagesstätte in Schönstein hatten in Vorfreude auf das Osterfest die reizvollen Palmstöcke gebastelt, die auf eine alte christliche Tradition aus dem 7. Jahrhundert zurückgeht.

Schönstein. Ganz aufgeregt und voller Freude haben die Kinder der Kindertagesstätte in Schönstein wieder Palmstöcke gebastelt. Mit grünem Buchsbaum als Zeichen für das ewige Leben und bunten Bändern, die für die Osterfreude (weiß, gelb, orange = Auferstehungsfreude), aber auch für die Trauer (lila, schwarz) stehen. Am Samstag wurden diese selbst gebastelten Palmwedel um 18. Uhr an Ruine der alten Kirche geweiht. Anschließend fand eine kleine Prozession zur Pfarrkirche St. Katharina statt, wo die heilige Messe gefeiert wurde. Bei dieser Prozession wird an den Einzug Jesu in Jerusalem erinnert, bei dem die Menschen Jesus zugejubelt hatten. Schon kurze Zeit später hatte sich das Blatt gewendet und Jesus wurde verspottet und gekreuzigt. Freude und Trauer lagen und liegen in diesen Tagen dicht beieinander. Am Ende der Karwoche feiern die Christen Ostern, das Fest der Auferstehung Jesu. Die Kinder erfuhren während der Bastelaktion viel über die Tradition und die Bedeutung des Festes.
xxx
Das Wedeln mit den Palmstöcken wurde schon mal kräftig geübt.





Kommentare zu: Palmstöcke gehören zur Ostertradition

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Spanischdozentin Maria de Schneider verlässt Kreisvolkshochschule Altenkirchen

Altenkirchen. "Die Volkshochschule ist über die Jahre zu einem zweiten Zuhause geworden und die Arbeitstasche mit den Lehrbüchern ...

Erster Frauen-Infotag in Neuwied nach der Corona-Pause ein voller Erfolg

Neuwied. Eingeladen hatten die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt und des Landkreises, die Beauftragten für Chancengleichheit ...

Diese sieben Tipps sorgen für einen fledermausfreundlichen Garten

Mainz/Region. Bis zu 5.000 Mücken kann eine einzelne Mückenfledermaus pro Nacht vertilgen. Auch andere heimische Fledermausarten ...

Tag der Artenvielfalt: Artensterben stoppen, Artenvielfalt fördern

Region. „Gesellschaft und Politik müssen endlich aufwachen. Umfassender Naturschutz muss wieder oberste Priorität haben, ...

Muntermacher für das Gehirn: Ganzheitliches Gedächtnistraining in Altenkirchen

Altenkirchen. Nach heutigen Erkenntnissen ist es unstrittig, dass ein regelmäßiges Gedächtnis- und Konzentrationstraining ...

Obersteinebach: Alkoholisierter Fahrer verlor Kontrolle über sein Fahrzeug

Obersteinebach. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme wurde bei dem Fahrzeugführer ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ...

Weitere Artikel


Jörg Gehrmann ist neuer Bezirks-Bundesmeister

Birken-Honigsessen. Der Bezirksverband Marienstatt im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften wählte bei der ...

Afrika und Orient im Tanz erleben und erlernen

Wissen Im traditonellen afrikanischen Dorf ist Tanz ein wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens. Alle großen Ereignisse ...

Fit werden durch Training beim TuS Bitzen

Bitzen. "Bodystyling - Fit in den Sommer" - unter diesem Motto bietet der TuS Bit­zen im Rahmen seiner Breitensportarbeit ...

„Die Augen der Welt“ wachsen weiter

Altenkirchen/Region. Die heimischen Künstler Kai-Uwe Körner aus Betzdorf und Karl-Heinz (Charly) Schneider aus Altenkirchen ...

DLRG Betzdorf/Kirchen sehr erfolgreich

Betzdorf/Kirchen/Wirges. 11 aktive Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer traten bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften ...

Wer kennt den unbekannten Toten?

Region/Koblenz. Schon seit Monaten große Probleme bereitet der Kripo Koblenz die Klärung der Identität eines Mannes, der ...

Werbung