Werbung

Nachricht vom 27.07.2019    

Wundertüte: Sommerabend auf dem Biohof

„René Marik & the Sugar Horses” und Kleinkunst-Überraschungen: Lachen, Staunen, Genießen und Wohlfühlen im Einklang mit der Natur. Unvergessliche, zauberhafte Kleinkunst inmitten idyllischer Natur, dazu Musik, die direkt ins Herz geht und kleine Freuden: Die Wundertüte der „Hachenburger KulturZeit“ ist ein Geschenk, das alle Sinne anspricht. Der Kauf beinhaltet den Eintritt zu einer besonderen Veranstaltung auf dem Biohof Hachenburg am Samstag, den 3. August, ab 18.30 Uhr.

Sommerwundertüte. Foto: Matthias Ketz

Hachenburg. Wie immer wird der Inhalt nicht verraten, mit einer Ausnahme: Mit seiner Puppen-Comedy wurde René Marik zu einer Ausnahmeerscheinung der Unterhaltungslandschaft. Dass er auch als Sänger und Gitarrist in einer besonderen Liga spielt, zeigt er mit den „Sugar Horses“. Die Besucher dürfen sich auf eigene Lieder und Interpretationen seiner Lieblingssongs freuen: Country, melancholisch- chansoneske Rockmusik in der Tradition von „Element of Crime“. www.sugar-horses.de.

Auf Heuballen oder eigenen Picknick-Decken genießt man Snacks in Bio-Qualität und Getränke, wie naturbelassene Säfte, in der märchenhaften Atmosphäre einer Bauernhof-Scheune. Gerne dürfen auch eigene Speisen mitgebracht werden.

Ein Wohlfühl-Sommerabend mit unvergesslichen großen und kleinen Momenten, die das Leben erst so lebenswert machen.



Die Wundertüten gibt es online über www.hachenburger-kulturzeit.de sowie in Hachenburg bei:
der Buchhandlung Schmitt (Wilhelmstr. 32), der hähnelschen buchhandlung (Wilhelmstraße 21), der Verbandsgemeinde-Verwaltung (Gartenstraße 11), und der Tourist-Information (Perlengasse 2), der Westerwald Bank (Neumarkt 1-5), dem Modegeschäft Chill (Saynstraße 45). Außerdem bei: Madelon´s Sportshop in Selters und der Buchhandlung Millé in Bad Marienberg.

Beginn: 18.30 Uhr bis voraussichtlich 22.30 Uhr
Einlass: 18 Uhr
Ort: Biohof Hachenburg, Am Burggarten 12, 57627 Hachenburg
Eintritt: Vorverkauf 28 Euro / ermäßigt 14 Euro; Abendkasse 34 Euro / ermäßigt 17 Euro
Veranstalter: Hachenburger Kultur-Zeit mit freundlicher Unterstützung des Kultursommers Rheinland-Pfalz. (PM)


Mehr zum Thema:    Freizeit   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Wundertüte: Sommerabend auf dem Biohof

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der Verbandsgemeinde Hamm

Es gibt einen weiteren Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: In der Verbandsgemeinde Hamm ist eine Frau im Alter von 78 Jahren verstorben. Am Dienstag meldet das Kreisgesundheitsamt 19 neue Corona-Infektionen für den Kreis, die Inzidenz liegt bei 81,5. In der kommunalen Kita Villa Kunterbunt in Wissen wurden Kinder positiv getestet.


Zu langsames Impfen: Ärger und Unverständnis bei Feuerwehren

Die Stimmung innerhalb vieler Feuerwehren im Land, so auch im Kreis Altenkirchen, verschlechtert sich offenbar. Der Grund: Eine zu lange Wartezeit bis zu den flächendeckenden Impfungen von Feuerwehr-Angehörigen. Die Empörung und das Unverständnis darüber machen nun die Chefs der Feuerwehrverbände auf Kreis- und Landesebene öffentlich im Namen der Kameraden.


Corona im AK-Land: Inzidenz bei 80 - Lockerungen ab Pfingstsonntag?

Am Montag meldet das Kreisgesundheitsamt zehn neu festgestellte Corona-Infektionen gegenüber Sonntag. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz als offizielle Meldestelle des Landes Rheinland-Pfalz für die Daten zur Corona-Pandemie gab die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis am Montag mit Stand von 14.10 Uhr mit 80 an, der Wert für das Land lag bei 73,8.


VG Hamm: Schnelltests jetzt als Drive-In und in den Dörfern

Die Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) eröffnet am Samstag, 22. Mai, ein Corona-Schnelltestzentrum. Bereits am Donnerstag, 20. Mai, beginnt zusätzlich ein mobiles Team mit seinen Besuchen in vier Ortsgemeinden.


Unfall auf der B8 bei Amteroth führte zu erheblichen Behinderungen

Am Montag, 17. Mai, kam es gegen 13 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B8 in der Gemarkung Amteroth. Ein Fahrschüler hatte mit dem Motorrad in einer Kurve auf regennasser Fahrbahn den Halt verloren, die Maschine rutschte unter einen LKW. Der Fahrschüler selbst hatte Glück im Unglück und verletzte sich nur leicht.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Auf den Spuren von Rittern, Burg- und Schlossherren

Hachenburg. So zahlreiche mittelalterliche Burgen wie das Mittelrheintal zwischen Mainz und Köln oder die Pfalz bietet der ...

Buchtipp: Lockdown Luck Down“ von Matthias Engelhardt

Dierdorf/Nürnberg. Seine Leidenschaft für harte Rockmusik lebt er als Moderator bei Rockin‘ Radio aus sowie - normalerweise ...

Elvis-Museum hat Corona-Pause gut genutzt

Kircheib. Die Vorsitzende des neu eingetragenen Vereins ist Irma Stanton. Jede natürliche Person kann Mitglied des neu gegründeten ...

26 Chöre – 29 Chorprojekte und tausende Stimmen

Region. Mit dem ‚Nikolaus-Drive-In‘ im Dezember 2020 erzielte CHORona Malberg eine überaus starke Medienpräsenz. Dies war ...

Ausstellung rund um die Kraft der Farben

Altenkirchen. Schon Wassily Kandinski jubelte einst: "Colour is a power, which directly infuences the Soul" - frei übersetzt: ...

Dank Crowdfunding: Kreis-Bläserphilharmonie bekommt eigene Ouvertüre

Kreis Altenkirchen. Lange hatte Initiator Lichtenthäler nach einem beeindruckenden Musikstück gesucht, das künftige Konzerte ...

Weitere Artikel


Internationale Wissenschaftlerin zu Gast bei Wolfswinkeler Hundetagen

Wissen-Schönstein. Frederike Range forscht in Österreich am Wolfsforschungszentrum Ernstbrunn, etwas mehr als 40 Kilometer ...

Wissener Schützenverein sagt „Danke“ nach dem Schützenfest

Wissen. Die Party-Nacht mit der Band „Sidewalk“ war ein riesen Erfolg. Das Festzelt war proppevoll und die Stimmung prächtig. ...

Schützengilde Raubach startete Festumzug

Raubach. Am Samstagabend kamen die Schützen der befreundeten Vereine aus den Kreisen Neuwied und Altenkirchen zu Besuch, ...

Nach der Hitze kommen Unwetter

Wissen. Im Laufe des Vormittags entwickeln sich zunächst einzelne Gewitter, die im weiteren Verlauf zu mehreren größeren ...

Erhaltet den Nauberg: Wald vor Basalt

Hachenburg. Der WW-Kurier hatte zuletzt am 25. November 2016 unter der Überschrift „Über Nister braut sich ein Gewitter zusammen“ ...

Neues Projekt Initiative „Wir Westerwälder“ - Genuss und Gesundheit im Westerwald

Neuwied. Zu einem intensiven Arbeitsgespräch trafen sich die Wein-Steig-Winzer aus Leutesdorf, Uwe Steiniger, Chef der Klostergastronomie ...

Werbung