Werbung

Nachricht vom 04.08.2019    

Auf dem Natursteig Sieg: Fernwanderer zeigt, wie schön unsere Landschaft ist

Blauer Himmel, grüne Wiesen und dunkle Wälder, die sich über sanfte Hügel ziehen und Weitblick, wohin man schaut: Wer das Auge über den Westerwald schweifen lässt, wird mit einer einzigartigen Aussicht auf die wunderschöne Landschaft belohnt. Doch wer hier lebt, nimmt diese Besonderheit oft kaum noch wahr. Wie gut, wenn dann jemand von außerhalb auf die Schönheit vor der eigenen Haustür aufmerksam macht.

Der D-Wanderer war auf dem Natursteig Sieg unterwegs. (Fotos: Günter Kromer)

Kreis Altenkirchen. Und genau das tut Günter Kromer. Er ist der „D-Wanderer“: Ein Fernwanderer, der das Wandern zu seinem Lebensmittelpunkt gemacht hat. Seit den 1980er Jahren ist er auf internationalen und vor allem nationalen Wanderwegen unterwegs, tausende Kilometer hat er mittlerweile zu Fuß absolviert. Sein Motto dabei: Warum so oft in ferne Länder fliegen, wenn es in Deutschland noch so viel zu entdecken gibt? Schlechtes Wetter, Regen, Nebel, Kälte schrecken ihn dabei nicht ab, denn „Deutschland ist das ganze Jahr über schön“, so Kromer.

Deswegen macht er mit seinem neuesten Projekt auf die Vielfalt und Schönheit der Natur in Deutschland aufmerksam – und will im Idealfall auch andere Menschen zu Wanderabenteuern inspirieren. Innerhalb von zwei Jahren will er mindestens 10.000 Kilometer auf den schönsten Fernwanderwegen Deutschlands wandern. Auf seiner Internetseite und auf Facebook kann man das verfolgen. Hier schreibt er über seine Touren, seine Erlebnisse und die Besonderheiten der Strecken. Man erfährt zudem, wie Kromers Alltag als Fernwanderer aussieht und wie er sein ehrgeiziges Projekt mit seinem Beruf vereinbart.

Wandern auf dem Natursteig Sieg
Vom 28. Juni bis 5. Juli 2019 war Fernwanderer Kromer trotz Hitzewelle auf dem Natursteig Sieg unterwegs, 197 Kilometer zu Fuß von Siegburg bis Mudersbach, manchmal mehr als 35 Kilometer am Tag bei bis zu 38 Grad. Für die offiziellen 14 Etappen hat Kromer sieben Tage gebraucht – und hat dabei zahlreiche Impressionen der tollen Landschaft rund um den Natursteig eingefangen. Ob die vielen Panoramablicke, Sehenswürdigkeiten wie der Druidenstein oder Wissenswertes wie der Hinweis auf den regionalen Erzabbau und Kobalt am Wegesrand: Kromers Wanderbericht zeigt, welche Besonderheiten der Natursteig Sieg in unserer Region bietet. Ein besonderes Highlight aber sind die vielen eindrucksvollen Fotos, die er von seiner Wanderung auf dem Siegsteig veröffentlicht hat.





Zudem beschreibt Kromer natürlich seine Wanderetappen und seine persönlichen Erlebnisse. Wie Kromer dem AK-Kurier erzählt, haben ihm am Natursteig Sieg besonders die ruhige Streckenführung abseits des Massentourismus‘ gefallen. Der Natursteig Sieg sei außerdem gut geeignet für Wanderer, die noch nicht so viel Erfahrung haben und ihre Etappenlänge flexibel halten wollen sowie für Wochenendausflüge, da über die gesamte Strecke fast immer ein Bahnhof in der Nähe ist. Auch die im Vergleich zu vielen anderen Etappenwanderungen recht guten Einkaufsmöglichkeiten im Tal haben es dem Fernwanderer angetan – auch wenn er dafür schöne Biergärten am Ufer der Sieg vermisst hat. Doch Kromer hat nicht nur Positives zu berichten: „Erschreckt hat mich bei meiner Wanderung, wie stark man hier das Waldsterben inzwischen sieht. Aber dies ist ein deutschlandweites Problem, das noch weiter zunehmen wird. Vielleicht sollte man jetzt bald möglichst viele Wege wandern, bevor sie wegen der umgestürzten Bäume nicht mehr begehbar sind.“

Günter Kromers ausführlicher Wanderbericht zum Natursteig Sieg ist auf seiner Internetseite zu lesen. Hier hat er zudem fast 100 Fotos von seiner Wanderung auf dem Siegsteig veröffentlicht – die übrigens mal wieder richtig Lust aufs Wandern machen. (red)


Mehr zum Thema:    Ausflugsziele im Westerwald   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Auf dem Natursteig Sieg: Fernwanderer zeigt, wie schön unsere Landschaft ist

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Sie wollten eigentlich das 150-jährige Jubiläum feiern: Nach umfangreichen und jahrelangen Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 2020 hatte der Wissener Schützenverein das Fest auf den Sommer 2021 verschoben. Jetzt fällt die Party der Corona-Pandemie erneut zum Opfer. Das komplette Schützenfestprogramm wurde auf 2022 verschoben.


Ab Mittwoch, 21. April: Corona-Schnelltestzentrum in Stadthalle Betzdorf

Bald kann man sich auf eine Corona-Infektion in der Betzdorfer Stadthalle testen lassen. Das temporäre Schnelltestzentrum wird vom örtlichen DRK betrieben. Bei den Öffnungszeiten wurde auch an Berufstätige gedacht.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.




Aktuelle Artikel aus Region


Ab Mittwoch, 21. April: Corona-Schnelltestzentrum in Stadthalle Betzdorf

Betzdorf. Ab Mittwoch, den 21. April, kann sich jeder in der Betzdorfer Stadthalle kostenlos auf eine Corona-Infektion schnell-testen ...

Stegskopf-Nutzung: Kreisausschuss meldet vor möglicher Mediation weiteren Beratungsbedarf an

Kreis Altenkirchen. Die Geschichte des Truppenübungsplatzes Daaden (Stegskopf) reicht bis zur erstmaligen Erwähnung im Jahr ...

Neu am Start: Der Raiffeisentriathlon

Hamm (Sieg). Das Spektakel wird sich rund um das Waldschwimmbad Thalhausermühle abspielen. Organisiert wird die Veranstaltung ...

Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 19. April, 15.30 Uhr):

Als ...

Fahrrad-Diebstähle in Altenkirchen und Wallmenroth

Altenkirchen/Wallmenroth. Zwischen 7.20 und 12.50 Uhr wurde am Montag, den 19. April, ein Fahrrad am Schulzentrum in Altenkirchen ...

Corona: DRK richtet weiteres Testzentrum in Nauroth ein

Nauroth. Angewendet wird ein PoC-Schnelltest mittels Nasen-Rachen-Abstrich. Das Testergebnis liegt nach 15 bis 20 Minuten ...

Weitere Artikel


Für den guten Zweck gekickt: 2381 Euro für „Fly & Help“

Katzwinkel. Im Juli richtete die katholische Jugend Elkhausen/Katzwinkel ein Hobby-Fußballturnier aus. Nachdem das Turnier ...

„Bella Italia“ bei der Horhausener Seniorenakademie

Horhausen. Ganz im Zeichen von „Bella Italia“ stand der jüngste Nachmittag der Seniorenakademie im Kaplan-Dasbach-Haus in ...

Wissener Bogenschützen erfolgreich bei Landesmeisterschaften

Münster/Wissen. Kürzlich traten sieben Bogenschützen des Wissener Schützenvereins (SV) in Münster zur Landesmeisterschaft ...

Wohnungsbrand in Altenkirchen - Rauchmelder verhinderte Schlimmeres

Altenkirchen. Der Löschzug Altenkirchen wurde am Samstagnachmittag (3. August), gegen 15.12 Uhr, von der Leitstelle Montabaur ...

Tragischer Unglücksfall: Frau von Traktor überrollt

Neunkhausen. Am heutigen Nachmittag (3. August) kam es gegen 15 Uhr zu einem tragischen Unglücksfall, bei dem eine 54-jährige ...

DFB-Ehrenamtspreis: Noch bis Ende August bewerben!

Frankfurt/Region. Ohne sie läuft der Laden nicht. Knapp zwei Millionen Menschen engagieren sich ehrenamtlich im Fußball. ...

Werbung