Werbung

Nachricht vom 05.08.2019 - 11:21 Uhr    

2. Hachenburger Biermarathon erfreute sich großer Beliebtheit

Die beiden Hachenburger Marathonläufer Sabine Schneider und Reinhold Krämer starteten als Initiatoren am Samstagmorgen, den 3. August, den 2. Hachenburger Biermarathon. Drei Strecken über 10,5 sowie 21,1 und 42,2 Kilometer standen zur Auswahl. Insgesamt 173 Läufer gingen zu unterschiedlichen Zeiten an den Start. Die Organisatoren und die rund 30 Helfer hatten sich eine tolle Strecke rund um Hachenburg ausgedacht.

Impressionen vom Lauf von Wolfgang Tischler

Hachenburg. Im Marienstätter Weg in Hachenburg war am Samstagmorgen um 9 Uhr der erste Start. 30 Läufer wurden auf die 42,2 Kilometer lange Strecke geschickt. Um 10 Uhr folgten dann 84 Läufer, die die Halbmarathon-Distanz absolvierten. Am Schluss fiel der Startschuss für 59 Läufer, die 10,5 Kilometer liefen. Gelaufen wurde auf festen Wald- und Feldwegen in Richtung und in der Umgebung der Abtei Marienstatt. Je nach Streckenlänge gab es unterwegs bis zu 16 Verpflegungsstationen, an denen es Bier oder auch Wasser gab. Es waren Läufe, bei denen der Spaß überwiegen sollte. Es war jedem Läufer überlassen, ob er auf Zeit lief oder es gemütlicher angehen ließ. Am Ende gab es für die Schnellsten in den jeweiligen Gruppen Bierfässchen, Medaillen, Präsente und Urkunden.

Als ältester Teilnehmer war Nobert Hoffmann, 79 Jahre, der Marathonweltmeister seiner Altersklasse (+75), der auf die Marathonstrecke ging. Aus Pretoria (Südafrika) war Pieter van der Westhuisen dabei. Ein weiterer Weltenbummler ist Hugh Hunster aus Australien. Er war auf der Reise zu seiner Tochter in den Niederlanden. Von dem interessanten Lauf hatte er erfahren und so landete er kurzer Hand in Frankfurt zwischen, mietete ein Auto, fuhr nach Hachenburg und lief mit. Auch zwei Niederländer waren extra nach Hachenburg gekommen, um mitzulaufen.

Rund um die Veranstaltung gab es viel zu tun. So waren insgesamt rund 30 Helfer im Einsatz, die für einen reibungslosen Ablauf der drei unterschiedlichen Läufe sorgten und die Verpflegung der Sportler sicherstellten. Auch der gemütliche Teil nach den Läufen kam nicht zu kurz.

Die Läufe kommen so gut an, dass die Veranstalter bereits den 3. Biermarathon terminiert haben. Er findet am 1. August 2020 an gleicher Stelle statt. Vorher gibt es noch am 30. November 2019 einen Glühweinlauf über zehn Kilometer.

Weitere Informationen und Ergebnisse gibt es in den nächsten Tagen unter: www.biermarathon-hachenburg.de. (woti)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Kommentare zu: 2. Hachenburger Biermarathon erfreute sich großer Beliebtheit

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


TC Steimel veranstaltete 3. Jugendcup

Steimel. Nachstehend die Platzierungen:
Mädchen U18: Emely Ferdinand (TC Heiligenroth) wiederholte ihren Vorjahressieg. ...

Guter Saisonstart für die JSG Wisserland in Schweich

Wissen/Schweich. Wisserland spielte sich noch mehrere Torchancen heraus. Das 0:2 in der 24. Minute erfolgte dann aber durch ...

Emily Kunz von Sporting Taekwondo in der Nationalmannschaft

Altenkirchen/Nürnberg. Mit einigen neuen Eindrücken kehrt die amtierende Deutsche Meisterin zurück und blickt zukünftigen ...

Tom Kalender holt vorzeitigen Titel im ADAC Kart Masters

Hamm/Kerpen. Mit einer blitzsauberen Bilanz trat Tom Kalender die Reise nach Kerpen an. Bisher verbuchte der Youngster bei ...

Pablo Kramer hatte Schwierigkeiten mit Regen und Motor

Hamm/Kerpen. Von Kettenritzel ,Spur-Einstellung , Vergaser-Einstellung bis hin zu Mindestgewicht von 150 Kilo einhalten, ...

Heavenly Force Cheerleader boten Probetraining

Altenkirchen. Die Sporthalle der Erich-Kästner-Grundschule war am Sonntag (18. August) fest in der Hand der Heavenly Force. ...

Weitere Artikel


Hachenburger Kirmes bietet musikalische Vielfalt

Hachenburg. Auf der Bühne vor der evangelischen Schlosskirche begeistert der Musikverein Siershahn mit seiner Mischung aus ...

Reisetipp: Bhutan, das Land des Bruttosozialglücks

Dierdorf. Abenteuerlich war die Reise für die Kurier-Redakteure, weil der Monsun im Frühjahr 2018 die noch im Bau befindliche ...

Start ins Berufsleben: Beyer-Mietservice begrüßt sechs neue Azubis

Etzbach. Einen spannenden ersten Arbeitstag erlebten sechs neue Auszubildenden am 1. August bei Beyer-Mietservice. Neben ...

Wissener Bogenschützen erfolgreich bei Landesmeisterschaften

Münster/Wissen. Kürzlich traten sieben Bogenschützen des Wissener Schützenvereins (SV) in Münster zur Landesmeisterschaft ...

„Bella Italia“ bei der Horhausener Seniorenakademie

Horhausen. Ganz im Zeichen von „Bella Italia“ stand der jüngste Nachmittag der Seniorenakademie im Kaplan-Dasbach-Haus in ...

Für den guten Zweck gekickt: 2381 Euro für „Fly & Help“

Katzwinkel. Im Juli richtete die katholische Jugend Elkhausen/Katzwinkel ein Hobby-Fußballturnier aus. Nachdem das Turnier ...

Werbung