Werbung

Nachricht vom 04.08.2019    

Hachenburger Kirmes bietet musikalische Vielfalt

Hachenburg öffnet am 10. August seine Tore, um gemeinsam mit tausenden Besuchern feierlich das größte Volksfest der Region auf dem Alten Markt zu eröffnen. Erstklassige Musik und unterhaltsame Reden garantieren ein Höchstmaß an Unterhaltung - und das in einer atemberaubenden Atmosphäre. Stinchronisity und der Musikverein Sierhahn begleiten die traditionelle Kirmeseröffnung auf dem Alten Markt am Samstag. Die Schlagerschlampen und The Black Velvet Band rocken das Festzelt im Burggarten.

Schlagerschlampen. Fotos: Veranstalter

Hachenburg. Auf der Bühne vor der evangelischen Schlosskirche begeistert der Musikverein Siershahn mit seiner Mischung aus konzertanten Stücken, traditioneller Blas- und moderner Unterhaltungsmusik das Publikum. Unter der musikalischen Leitung von Michael Roski versteht es das Orchester das Publikum gleich von Beginn an zu begeistern. Sicher haben sie „Siershahner“ auch in diesem Jahr wieder die ein oder andere Überraschung für die Besucher im Gepäck…

„The Police“ hat ohne Zweifel Musikgeschichte geschrieben und in den späten Siebziger- und frühen Achtzigerjahren die Pop-Rock-Musik im Genre Post-Punk beziehungsweise der New Wave-Bewegung entscheidend beeinflusst. Die Band erklomm ab 1978 mit mehreren Alben an die Spitze der Charts und konnte bereits in den frühen Achtzigerjahren sechs Grammy-Awards einheimsen. 1985 startete Gordon Matthew Thomas Sumner, alias „Sting“, seine Solokarriere. Phänomenales Songwriting und originelle Arrangements haben Songs wie "Message in a bottle" und "Roxanne" hervorgebracht. "Englishman in New York" oder "If I ever Loose my faith" beweisen, dass der Ausnahmekünstler das musikalische Niveau auch weiter halten konnte.

Mit Stingchronicity haben sich vier Musiker zusammengefunden, die die Liebe zu ihren musikalischen Vorbildern mit jeder gespielten Note und mit jedem gesungenen Akkord transportieren und den Fans der Originale ein einmaliges Erlebnis bieten.

Frontmann Stephan Maria Glöckner, Songschreiber und kreatives Multitalent, phrasiert scheinbar mühelos auch in den hohen Passagen und kommt der eigentlich einzigartigen Stimme von Sting unfassbar nahe. Komplettiert wird die Band von drei Topmusikern aus dem Rheinland: Thomas Schmittinger ist studierter Jazz-Gitarrist und Komponist. Achim Klein spielt Bass, Kontrabass, singt Backingvocals und konnte im Rahmen seiner bisherigen Engagements die für The Police-Songs so wichtigen Reggae- und Ska-Erfahrungen sammeln. Michael Wilsberg ist Schlagzeuger aus Leidenschaft. Souverän und unglaublich tight stellt er die rhythmische Basis und ganz nebenbei singt auch er die Backings.

Stingchronicity spielen diese Musik nicht nur, sie feiern sie! Sie bieten einen Hochgenuss für Fans von "Sting" und "The Police" und gehören zu Recht zu Deutschland meistgebuchten Tribute-Bands ihrer Art.

Wenn die Sonne vollständig untergegangen ist, kommt die einzigartige Illumination des Alten Marktes voll zur Geltung und die Kirmesbesucher erwartet gelebte und gepflegte Tradition. Während zahllose Lichter die Fensterbänke der Häuser erhellen und Lichterketten die Silhouetten der Hausdächer betonen, machen sich abseits des Trubels der Musikverein Siershahn und der Spielmannszug Frei-Weg Wirges bereit, um gemeinsam mit Präsident der Kirmesgesellschaft und Stadtbürgermeister an der Spitze, flankiert von etlichen Fackelträgern, in unsere „goore Stuff“ zu marschieren.

Unter musikalischer Begleitung der beiden Kapellen erfolgt die feierliche Eröffnung der Hachenburger Kirmes 2019, gefolgt von der mit Spannung erwarteten Rede des diesjährigen Kirmesekels Matthias Bonn, der mit mahnenden, aber letzten Endes immer heiteren Worten auf das hinter uns liegende Jahr zurückblickt.

Damit nicht genug, denn ein weiteres Highlight schließt sich nahtlos dem vorangegangenen Programm an: Der Großen Zapfenstreich stellt bereits seit Jahrzehnten ein einmaliges Erlebnis dar, welches in der herrlich illuminierten Kulisse des Alten Marktes, unserer „gooren Stuff“, voll zur Geltung kommt. Ausgeführt durch den Musikverein Siershahn und den Spielmannszug Frei-Weg Wirges bildet der Große Zapfenstreich den richtigen Rahmen, um die feierliche Eröffnung der Hachenburger Kirmes 2019 abzuschließen.

Doch auch danach ist längst nicht Schluss, denn nach dem „offiziellen Teil“ erleben die Besucher ein weiteres Mal Stingchronicity und lassen gemeinsam mit der Kirmesgesellschaft den Abend ausklingen.

Zeitgleich zur traditionellen Kirmeseröffnung auf dem Alten Markt geht im Festzelt im Burggarten die größte Kirmesparty der Region ab! Dass Akustikmusik nicht immer soft und leise sein muss, beweist The Black Velvet Band. Die Band steht für ihre ganz eigene Mischung aus Rock-, Folk- und Pop-Cover und verbucht mit diesem Konzept Auftritte in Pubs, Kneipen und auf Festivals - und das nicht nur auf lokaler Ebene. Nicht wenige Auftritte finden unter der irischen Flagge statt, da die Musik der grünen Insel wie die des gesamten vereinigten Königreiches nicht nur Inspiration für den Bandnamen war, sondern auch zum festen Programm und zum Lebensgefühl des Westerwälder Quintetts gehört.

The Black Velvet Band bietet getreu ihres Mottos „Wir spielen, Ihr singt mit und trinkt.“ eine Songauswahl, die nicht auf jeder Kirmes zu finden ist und doch Vertrautes, Geliebtes und manch vergessenen Schatz bietet und damit den perfekten Opener für die große Kirmesparty im Burggarten darstellt.

Ist das Publikum so richtig in Feierlaune, steht auch schon die nächste Band in den Startlöchern, um dem Publikum ordentlich einzuheizen: Besetzt im klassischen oldschool Rock-Band-Style mit Gitarre, Bass, Drums und Vocals sind die vier wagemutigen Musiker der Schlagerschlampen bereit um ihrer Mission nachzugehen: Sie klären die Welt auf und präsentieren den Schlager in seiner reinsten und schönsten Form, dem… Rock! Es ist eine verrückte Vorstellung, aber es gab tatsächlich ein Leben vor Helene Fischer. Die Welt war dunkel, rau und rockig, die Bands laut und der Sound war rough. Die Musiker nahmen Drogen und tranken Whisky. Also muss auch der Schlager, bevor er durch den Weichspüler gezogen wurde, einst Rock gewesen sein. Das Ergebnis... Schlager wie er sein soll und wie ihn die Menschen lieben, mit einer Band, wie es sie noch nicht gegeben hat und einem Sound, der die Massen begeistert. Auf der Bühne im Festzelt steht eine Dirty-Rockband, die mit den schönsten Klischees der Schlager- und Rockwelt spielt. Ihre Musik und ihren Rock-Livestyle leben und zelebrieren die vier Musiker aus Landsberg am Lech, denn sie sind "im Herzen Schlager“ und ab der ersten Sekunde erleben die Zuschauer eine Show, bei der jeder mitsingen kann. So findet man auf der Setlist Klassiker wie "Griechischer Wein" oder "Ein Bett im Kornfeld", mixed up mit den größten Rocksongs und geilsten Gitarrenriffs der Rockgeschichte. Songs, die die Menschen kennen und lieben, eben Schlager wie er sein soll und wie man ihn noch nicht gehört hat. All dies ergibt eine sensationelle Mischung und sorgt für bombastische Partystimmung im Festzelt. Die Schlagerschlampen machen die Nacht zum Tag und laden ein zur ultimativen Kirmesparty, bis in die frühen Morgenstunden.

Beginn Alter Mark: 19.30 Uhr / Festzelt im Burggarten: 21 Uhr
Eintritt 10 Euro Abendkasse
Ort Alter Markt / Festzelt im Burggarten



Ein weiteres Highlight in Hachenburg: Livemusik, Tanz, Cocktailbar - und vor allem Entertainment und Party, Party, Party!

Erstmals verwandelt sich das Festzelt im Burggarten in die Kirmesdancebar, den größten Club der Region - mit Szenebarflair!

Wenn am Abend des 12. August die Pforten der Kirmesdancebar geöffnet werden, ist von Kirmesatmosphäre nicht mehr viel zu spüren. Für die größte Live-Party der Stadt wird das Festzelt komplett geräumt, mit Barbereich samt Cocktailbar ausgestattet und eigens ein großer, in warmer Farbgestaltung stimmig illuminierter Dancefloor aufgebaut. Weitere Details runden das Erlebnis ab. Es entsteht eine bunte, fröhliche und lebendige Clubszene. Die Kirmesgesellschaft bietet einen Clubabend für Jedermann der Interesse an guter Musik, abseits vom Mainstream Einheitsbrei und pure Lust am Feiern hat. Will sagen: Die Pforten zur besten Party der Stadt werden ab 20 Uhr geöffnet. Lasst uns gemeinsam eine „CLUBNIGHT“, ein Event für alle Generationen feiern, frei nach dem Motto: „Come as you are“, soll bedeuten dass gerne auch Freizeitkleidung getragen werden kann. Jeans und T-Shirt sind absolut in Ordnung.

Für den passenden Sound sorgt die in der Danceszene bekannte Band „decoy“. Im Gepäck haben die Profimusiker aus Köln die angesagtesten Pop-, Rock, Soul- und Disco-Songs, abgerundet mit ausgesuchten Klassikern der letzten 30 Jahre. Ein eigener DJ sorgt vor und nach dem Auftritt des Hauptacts mit der perfekt auf die Setliste der Band abgestimmten Musikauswahl für Entertainment.

Die Antwort auf die Frage, „Warum decoy und nicht eine andere Coverband?“, liegt auf der Hand: decoy besteht ausschließlich aus Profimusikern, die den höchsten Anspruch an sich und ihre Arbeit haben und die Songs der großen Künstler mit viel Leidenschaft originalgetreu widergeben. Seit der Formierung im Jahr 2005 spielte decoy bereits auf namhaften Open-Airs in Deutschland und europaweit. Gemeinsam standen sie mit Stars wie zum Beispiel Clueso, Mel C. oder Peter Maffay auf der Bühne und bildeten den Support für Silbermond und Stefanie Heinzmann. Auch bei Sportveranstaltungen in der Arena "Auf Schalke" und dem Nürburgring hat decoy inzwischen seinen festen Platz. Selbst die Zuschauer des DFB-Pokalfinales in Berlin konnten die Band bereits erleben und sich von deren Entertainment überzeugen.

Auch wenn seit Gründungstagen hunderte von Auftritte hinter der Band liegen so haben sie sich bisher dennoch immer das bewahrt was sie so unverwechselbar macht: Die Freude am Spielen und den Wunsch damit Menschen zu begeistern. Das hört, sieht und spürt man vom ersten bis zum letzten Ton und bei jeder Show! decoy bietet eine powervolle Show vom ersten Song an und ihre Musik weckt Emotionen... und Emotionen vergisst man nicht. Will man decoy mit nur wenigen Worten beschreiben dann vermutlich am ehesten so: Einfach einer der derzeit besten Live-Acts in Deutschland, der seinen Gästen vom ersten Song an eine tolle Party und bestes Entertainment liefert! Jedermann, der gerne zu Clubsounds tanzt und eine powervolle Show bereits vom ersten Song an erleben möchte, ist in der Kirmesdancebar in Hachenburg genau richtig!

Erlebt eine einzigartige Symbiose aus anspruchsvollem Clubbing und traditionellem Kirmesfeeling, es lohnt sich!

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20.30 Uhr
Eintritt: 8 Euro
Ort: Festzelt im Burggarten


Mehr zum Thema:    Freizeit   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Hachenburger Kirmes bietet musikalische Vielfalt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der Verbandsgemeinde Hamm

Es gibt einen weiteren Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: In der Verbandsgemeinde Hamm ist eine Frau im Alter von 78 Jahren verstorben. Am Dienstag meldet das Kreisgesundheitsamt 19 neue Corona-Infektionen für den Kreis, die Inzidenz liegt bei 81,5. In der kommunalen Kita Villa Kunterbunt in Wissen wurden Kinder positiv getestet.


Zu langsames Impfen: Ärger und Unverständnis bei Feuerwehren

Die Stimmung innerhalb vieler Feuerwehren im Land, so auch im Kreis Altenkirchen, verschlechtert sich offenbar. Der Grund: Eine zu lange Wartezeit bis zu den flächendeckenden Impfungen von Feuerwehr-Angehörigen. Die Empörung und das Unverständnis darüber machen nun die Chefs der Feuerwehrverbände auf Kreis- und Landesebene öffentlich im Namen der Kameraden.


Corona im AK-Land: Inzidenz bei 80 - Lockerungen ab Pfingstsonntag?

Am Montag meldet das Kreisgesundheitsamt zehn neu festgestellte Corona-Infektionen gegenüber Sonntag. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz als offizielle Meldestelle des Landes Rheinland-Pfalz für die Daten zur Corona-Pandemie gab die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis am Montag mit Stand von 14.10 Uhr mit 80 an, der Wert für das Land lag bei 73,8.


VG Hamm: Schnelltests jetzt als Drive-In und in den Dörfern

Die Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) eröffnet am Samstag, 22. Mai, ein Corona-Schnelltestzentrum. Bereits am Donnerstag, 20. Mai, beginnt zusätzlich ein mobiles Team mit seinen Besuchen in vier Ortsgemeinden.


Unfall auf der B8 bei Amteroth führte zu erheblichen Behinderungen

Am Montag, 17. Mai, kam es gegen 13 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B8 in der Gemarkung Amteroth. Ein Fahrschüler hatte mit dem Motorrad in einer Kurve auf regennasser Fahrbahn den Halt verloren, die Maschine rutschte unter einen LKW. Der Fahrschüler selbst hatte Glück im Unglück und verletzte sich nur leicht.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Auf den Spuren von Rittern, Burg- und Schlossherren

Hachenburg. So zahlreiche mittelalterliche Burgen wie das Mittelrheintal zwischen Mainz und Köln oder die Pfalz bietet der ...

Buchtipp: Lockdown Luck Down“ von Matthias Engelhardt

Dierdorf/Nürnberg. Seine Leidenschaft für harte Rockmusik lebt er als Moderator bei Rockin‘ Radio aus sowie - normalerweise ...

Elvis-Museum hat Corona-Pause gut genutzt

Kircheib. Die Vorsitzende des neu eingetragenen Vereins ist Irma Stanton. Jede natürliche Person kann Mitglied des neu gegründeten ...

26 Chöre – 29 Chorprojekte und tausende Stimmen

Region. Mit dem ‚Nikolaus-Drive-In‘ im Dezember 2020 erzielte CHORona Malberg eine überaus starke Medienpräsenz. Dies war ...

Ausstellung rund um die Kraft der Farben

Altenkirchen. Schon Wassily Kandinski jubelte einst: "Colour is a power, which directly infuences the Soul" - frei übersetzt: ...

Dank Crowdfunding: Kreis-Bläserphilharmonie bekommt eigene Ouvertüre

Kreis Altenkirchen. Lange hatte Initiator Lichtenthäler nach einem beeindruckenden Musikstück gesucht, das künftige Konzerte ...

Weitere Artikel


Reisetipp: Bhutan, das Land des Bruttosozialglücks

Dierdorf. Abenteuerlich war die Reise für die Kurier-Redakteure, weil der Monsun im Frühjahr 2018 die noch im Bau befindliche ...

Start ins Berufsleben: Beyer-Mietservice begrüßt sechs neue Azubis

Etzbach. Einen spannenden ersten Arbeitstag erlebten sechs neue Auszubildenden am 1. August bei Beyer-Mietservice. Neben ...

Langjährige Horhausener Ratsmitglieder geehrt

Horhausen. Gleich sechs langjährige Kommunalpolitiker der Ortsgemeinde Horhausen wurden im Rahmen einer Gemeinderatssitzung ...

2. Hachenburger Biermarathon erfreute sich großer Beliebtheit

Hachenburg. Im Marienstätter Weg in Hachenburg war am Samstagmorgen um 9 Uhr der erste Start. 30 Läufer wurden auf die 42,2 ...

Wissener Bogenschützen erfolgreich bei Landesmeisterschaften

Münster/Wissen. Kürzlich traten sieben Bogenschützen des Wissener Schützenvereins (SV) in Münster zur Landesmeisterschaft ...

„Bella Italia“ bei der Horhausener Seniorenakademie

Horhausen. Ganz im Zeichen von „Bella Italia“ stand der jüngste Nachmittag der Seniorenakademie im Kaplan-Dasbach-Haus in ...

Werbung