Werbung

Nachricht vom 05.08.2019    

Bronzewappen ziert den Vorplatz des Daadener Heimatmuseums

Der neu gestaltete Vorplatz am Heimatmuseum und Bürgerhaus der Stadt Daaden wurde vor ein paar Tagen mit dem Stadtwappen als Bronzeguss verschönert. Weiterer Hingucker ist laut aktueller Pressemitteilung der Stadt Daaden der historische Brunnen, der komplett saniert wurde und bislang am Günter-Wolfram-Platz stand. Offizielle Eröffnung des Platzes und des neu gestalteten Bürgerhauses ist am Freitag, dem 23. August, ab 18 Uhr im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Stadtrates Daaden im Bürgerhaus.

Große Freude über das neue Bronzewappen bei Vertretern der Stadt, der Verwaltung, der Baufirma sowie des Planungsbüros. (Foto: Stadt Daaden)

Daaden. Der neu gestaltete Vorplatz am Heimatmuseum und Bürgerhaus der Stadt Daaden wurde vor ein paar Tagen mit dem Stadtwappen als Bronzeguss verschönert. Inzwischen sind auch die Pflanzarbeiten durchgeführt. „Die Bronzetafel ist ein echtes Highlight für den Platz“, erläutert Stadtbürgermeister Walter Strunk. Das Wappen der Stadt ziert ein Rad – das steht für die florierende Wirtschaft und den Handel –, dazu der Saynsche Löwe, Hammer und Schlegel für den heimischen Eisenerzbergbau und das Eichenlaub als Symbol für den Waldreichtum der Stadt und die Haubergswirtschaft.

Ein Brunnen mit Geschichte
Weiterer Hingucker ist laut aktueller Pressemitteilung der Stadt Daaden der historische Brunnen, der komplett saniert wurde und bislang am Günter-Wolfram-Platz stand. Ursprünglich war der Brunnen vor der Zehntscheune und wurde dann in den 40er Jahren bis 1973 in eine Einbuchtung an der Hachenburger Straße, oberhalb des Autohauses Roth, umgesetzt. Der Brunnen wurde 1973 durch ein Kraftfahrzeug völlig zerstört. Schreinermeisters Ernst Reusch sicherte den gusseisernen Stock und baute mit einigen Helfern das Brunnenbecken originalgetreu wieder nach. Zweimal wechselte der Stockbrunnen bereits seinen Aufstellort unterhalb der evangelischen Kirche. In Daaden fand sogar in den 70er Jahren zu Ehren des Wasserspeiers ein „Brunnenfest“ statt. Und auch die Farben des Brunnens wechselten im Laufe der Jahre. Der jetzige Aufstellort vor historischer Kulisse des früheren „Schütz´chen Anwesens“, jetzt Heimatmuseum, und der erneuerte Brunnenanstrich wurde in Abstimmung mit der Denkmalbehörde festgelegt.



Hohe Zuschüsse von Bund und Land
Stadtbürgermeister Strunk erinnerte an die Förderung durch Bund und Land aus Mitteln der Städtebauförderung. Sowohl die Generalsanierung des Bürgerhauses als auch die Platzgestaltung werden mit 75 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten bezuschusst.

Eröffnung am 23. August
Offizielle Eröffnung des Platzes und des neu gestalteten Bürgerhauses ist am Freitag, dem 23. August, ab 18 Uhr im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Stadtrates Daaden im Bürgerhaus. Die offizielle Eröffnung findet gegen 19 Uhr statt. Die Bevölkerung ist herzlich zur Teilnahme eingeladen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Bronzewappen ziert den Vorplatz des Daadener Heimatmuseums

1 Kommentar
Auch ein in den Boden eingelassenes Bronzewappen führt nicht zur Verschönerung des Platzes vor dem Heimatmuseum. Er bleibt ebenso wie der Fontenay-le-Fleury-Platz und der sogenannte Günter-Wolfram-Platz eine Ausgeburt an Trostlosigkeit. Das hier Millionen Euro an Steuergeldern für die Verschandelung des Daadener Zentrums verschleudert wurden, ist inakzeptabel. Die Verantwortlichen gehören eigentlich hierfür zur Rechenschaft gezogen.
#1 von Stefan Jung, am 06.08.2019 um 12:20 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Der Impfbus kommt nach Güllesheim

Güllesheim. Eine Anmeldung ist nicht nötig, aber während der Impfaktion kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Deshalb wird ...

Hochwertiger Imagefilm vermarktet zukünftig die Region

Altenkirchen. Der Film ist auf der Homepage zu finden. Im Rahmen des durch LEADER geförderten Projektes „Weiterentwicklung ...

Westerwaldbahn und -Bus: Neue Struktur für Wissen und Betzdorf

Wissen-Betzdorf. Während eines Pressetermins am Donnerstag (2. Dezember) gaben Tobias Gerhardus (Erster Kreisbeigeordneter), ...

"Mein neuer Alter": Dreh in Wissen ist bestens gelaufen

Wissen-Daaden-Region. Innerhalb kürzester Zeit haben die Aktionsgemeinschaft Treffpunkt Wissen und weitere Aktive eine Charity-Aktion ...

Die IHKs begrüßen, dass dreifach Geimpfte von der Testpflicht ausgenommen sind

Region. Ab Samstag, den 4. Dezember, gelten auch in Rheinland-Pfalz die im Grundsatz bundesweit einheitlichen Corona-Schutzmaßnahmen. ...

Besinnliches und Festliches mit dem Bach-Chor Siegen

Siegen. Musik und Kerzenschein geben Raum für Gebet, Dank und Stille. Es singt das Collegium vocale Siegen unter der Leitung ...

Weitere Artikel


Start in das Berufsleben bei Metsä Tissue

Raubach. Bei Metsä Tissue Deutschland absolvieren zurzeit 79 junge Menschen - davon 24 in Raubach - ihre Ausbildung in den ...

50 Jahre „Camping im Eichenwald“: Langjährige Gäste geehrt

Mittelhof. 50 Jahre Campingplatz „Im Eichenwald“ war Anlass, das Jubiläum am Sonntagmorgen (4. August) auf dem Campingplatz ...

Familienwanderung im Tal der Nister bei Helmeroth

Helmeroth-Flögert. Inspiriert von unserem Artikel "Ehemals längste Seilhängebrücke des Landes führt bei Helmeroth über die ...

Experten diskutierten über Ethik und Rechte am Lebensende

Betzdorf. Dr. Arnd T. May, Medizinethiker, referierte über die Umsetzung des Patientenwillens. Oft prallen Fürsorge und Durchsetzungsbestrebungen ...

Gesunde Unternehmen gewürdigt: „BGaktiv“-Logo für Wezek GmbH

Betzdorf/Steinebach. Das betriebliche Gesundheitsnetzwerk der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain „BGaktiv“ wurde als ...

Freikarten für Konzert des Supergeigers aus Norwegen

Westerburg. Mit Gjermund Larsen aus Norwegen kommt einer der herausragenden Geiger auf unserem Kontinent zum vierten Konzert ...

Werbung