Werbung

Region |


Nachricht vom 02.04.2010    

Wanderparadies Westerwald jetzt auch als Buch

Der Druidensteig erhielt seine Zertifizierung als Premium-Wanderweg in atemberaubender Geschwindigkeit. Am 19. Juni soll er offiziell eröffnet werden. Auf die 75 Kilometer lange Wanderstrecke begaben sich Renate und Olaf Goebel und haben im neuen Wanderführer die Traumnote 1 für den Druidensteig vergeben.

Friedewald. Der Westerwald und seine angrenzenden Regionen werden immer mehr zum Wanderparadies. Mit dem neuen Druidensteig, der in einem atemberaubenden Tempo als Qualitätswanderweg zertifiziert wurde, gibt es nun im nördlichen Rheinland-Pfalz einen weiteren Qualitätswanderweg, der die schon bekannten Premium-Wandersteige (Westerwaldsteig, Rheinsteig) anbindet.
Die offizielle Eröffnung des Druidensteigs soll am 19. Juni am Druidenstein erfolgen, aber bereits jetzt schon ist er begehbar und lockt im Frühling. Auf Schloss Friedewald wurde jetzt im Beisein der Vertreter der fünf Verbandsgemeinden, der Wanderführer, der Tourismusfachleute, und der "Väter" des Druidensteigs, Hermann Müller und Bernhard Gast, das neue Wanderbuch von Renate und Olaf Goebel vorgestellt.
Mit dem Titel "Wanderparadies Westerwald" beschreibt das Buch den Druidensteig, den Wiedweg und den Klosterweg, auf 160 Seiten sind insgesamt 18 Tagestouren mit allen wichtigen Details genau erklärt. Neben den Wanderstrecken im Westerwald sind auch Rundwege im Neuwieder Becken ausführlich dargestellt.
Der Druidensteig erhielt die Traumnote 1 vom Autorenpaar. Die magische Ziffer 5 steht beim 75 Kilometer langen Druidensteig im Mittelpunkt. Sie steht für fünf Flüsse, fünf Berge, fünf Sehenswürdigkeiten und die fünf Verbandsgemeinden. Die Autoren haben den Druidensteig in vier Etappen erwandert und sind begeistert. Die Einzeletappen liegen zwischen 14 und 22 Kilometern und sind im Wanderführer mit den schönsten Details beschrieben. Da macht schon das Lesen Lust auf Wandern.
Der Druidensteig führt von der Freusburg bis zum Kloster Marienstatt, die Trassenführung wurde hoch gelobt. "Ein Steig mit traumhaft schönen Aussichten und tollen Fernsichten", sagte Goebel.
Herausgeber Uwe Schöllkopf von der Ideemedia GmbH dankte den Wanderführern und den Autoren für die hervorragende Arbeit. "Wandern ist in, pro Jahr wandern rund 40 Millionen Deutsche, sie sollen ins nördliche Rheinland-Pfalz in den Westerwald kommen", meinte Schöllkopf. Landschaft und Qualität der Wanderrouten seien dafür die besten Voraussetzungen.
Qualität der Wanderstrecken hat Priorität, danach orientieren sich Wanderer. So hat das Siegel Premium-Wanderweg nicht nur für die zu erwartenden Gäste eine Bedeutung, es gibt auch die Fördermittel des Landes. "Die Zertifizierung des Druidensteigs ging atemberaubend schnell", so Daadens Bürgermeister Wolfgang Schneider. So schnell, dass selbst Touristikfachmann Paul Hüsch überrascht war. Hüsch sieht aber auch in die Zukunft, er wünscht sich ein Gästeinformationssystem, nur Markierungen und Hinweisschilder reichten in heutiger Zeit nicht mehr aus. Der Wanderweg ist bereits mit 1700 Markierungen versehen, es gibt elf sogenannte Portalschilder, die noch aufgestellt werden. "Verlaufen kann sich auf dem Druidensteig niemand", glaubt Planer Christoph Eul. Bis zur Eröffnung soll auch die Wanderkarte fertig sein.
Diskutiert wurde in der großen Runde auch das öffentliche Verkehrsnetz, das Gäste an die Strecke bringen soll. Im Wanderführer von Renate und Olaf Goebel sind auch die Hotels und Gastronomiebetriebe aufgelistet, die ganzjährig geöffnet haben. Der neue Wanderführer "Wanderparadies Westerwald" ist erhältlich im Buchhandel und bei den Tourist-Informationen, er kostet 10,95 Euro und passt in aufgrund des Formates in jede Anoraktasche und in jeden Rucksack. (hw)
xxx
Die Autoren, Renate und Olaf Goebel (vorne, links) sowie Herausgeber Uwe Schöllkopf (3. von rechts) präsentierten gemeinsam mit den Wanderführern das neue Buch "Wanderparadies Westerwald" in dem auch der Druidensteig eine große Rolle spielt. Fotos: Helga Wienand


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Wanderparadies Westerwald jetzt auch als Buch

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Forstarbeiten: Moltkestraße in Betzdorf teilweise vollgesperrt

Betzdorf. Die historischen Hallen stehen unter Denkmalschutz und sollen im Rahmen des Projektes "Betzdorfs neues Innenstadtquartier" ...

Westerwälder Rezepte - Blecheweise Hefekuchen immer samstags

Dierdorf. Unsere Redakteurin erinnert sich lebhaft: Da Hefekuchen Zeit zum Aufgehen braucht, wurde am Morgen zuerst eine ...

Das "Gesicht" der Obdachlosigkeit gibt es auch in Mittelzentren wie Wissen

Wissen. Vielfältige Gründe führen dazu, dass Menschen obdachlos werden. Einer davon ist, dass Menschen mit massiven psychischen ...

Wie geht es weiter mit dem Wald? Erste Info-Tafel steht in Hamm

Hamm(Sieg). Eine der Info-Tafeln, die allen Privatwaldbesitzern zur Verfügung stehen und bald an vielen Stellen im Kreis ...

VfL Waldbreitbach kommt zusammen

Waldbreitbach. Anträge der Mitglieder zur Tagesordnung müssen schriftlich beim 1. Vorsitzenden Wolfgang Bernath eingehen. ...

Corona - Absonderungsregeln in Schulen und Kitas werden angepasst

Mainz. „Das zeigt deutlich: Impfen hilft und verhindert schwere Krankheitsverläufe. Deshalb werben wir auch noch einmal ganz ...

Weitere Artikel


Geschichtsverein ist weiter auf Kurs

Betzdorf. Bei der 7. Jahreshauptversammlung des Betzdorfer Geschichte e.V. standen auch Neuwahlen auf dem Programm. Überraschungen ...

Kulturwerk Wissen hat jetzt Beamer und Leinwand

Wissen. Die Fernbedienung für einen großformatigen Beamer mit Leinwand im Kulturwerk übergaben einige Mitglieder des Fördervereins-Vorstands ...

Siegpromenade voller Unrat - ASV ist sauer

Wissen. Die Männer des Angelsportvereins, die am vergangenen Samstag das Siegufer entlang der Siegpromenade auf ihrer Pachtstrecke ...

Musikalischer Frühlingsgruß aus Brunken

Brunken/Mörsbach. Bereits zum achten Mal präsentierte der Musikverein Brunken sein traditionelles Frühjahrkonzert in Mörsbach. ...

Westerwald soll kulturelle Hochburg werden

Region/Weyerbusch. Die neueste Ausgabe der "Weyerbuscher Gespräche" brachte eine Fülle an Anregungen und Ideen zur Zukunft ...

Sabrina Glück zog die Gewinne

Wissen. Noch pünktlich vor Ostern erhalten drei Besucher der Wissener Handwerker-Leistungsschau ihre Überraschung - zumindestens ...

Werbung