Werbung

Nachricht vom 05.08.2019    

Familienwanderung im Tal der Nister bei Helmeroth

Die große Resonanz auf unseren Artikel „Ehemals längste Seilhängebrücke des Landes führt bei Helmeroth über die Nister“ hat uns dazu inspiriert, eine kleine Wanderstrecke unter Einbeziehung dieser Brücke auszuarbeiten. Und falls Sie noch nicht wissen sollten, was Sie mit Ihrer Familie unternehmen können, dann ist diese Rundwanderung genau das Richtige für Sie. Denn auf der nur etwa drei Kilometern langen Wanderstrecke überqueren wir nicht nur die Seilhängebrücke, sondern lassen uns von der Natur verzaubern. Wir wandern an dem Fluss Nister entlang, gehen an einer Furt barfuß ins Wasser und beobachten das emsige Treiben der vielen kleinen Fische. Außerdem machen wir an einem idyllischen Ort mit Sitzecke und großem Kinderspielplatz Rast. Und auf der Rücktour bietet ein Aussichtspunkt einen phantastischen Blick ins Tal der Nister. Die Wanderstrecke ist leicht zu bewältigen und auch für kleinere Kinder sowie Hunde geeignet.

Eine neue Kurzwanderung, ideal für Familien mit Kindern und Hunden. Fotos: GRI

Helmeroth-Flögert. Inspiriert von unserem Artikel "Ehemals längste Seilhängebrücke des Landes führt bei Helmeroth über die Nister" haben wir uns eine Rundwanderstrecke von nur drei Kilometern rund um Flögert ausgesucht, die auch mit kleinen Kindern und Hunden problemlos bewältigt werden kann. Und da Kinder bekanntlich Wasser lieben, kann man bei unserer Tour an sommerlichen Tagen im Flussbett der Nister an einer Furt barfuß durchs Wasser waten und dort im flachen Wasser genüsslich planschen. Und wer dabei versucht, die unzähligen kleinen Fische, die sich in Ufernähe des Gewässers tummeln und wie wild durcheinander schwimmen zu zählen, wird sich wahrlich schwer tun. Als einer der Höhepunkte unserer Familienwanderung überqueren wir die ehemals längste Seilhängebrücke von Rheinland-Pfalz und wandern durch die idyllische Westerwaldlandschaft der Kroppacher Schweiz. Ein Aussichtspunkt oberhalb von Helmeroth erlaubt einen phantastischen Blick ins Tal der Nister. Und weil Bewegung bekanntlich Hunger macht, lädt der mit Bäumen beschattete Dorfplatz von Helmeroth mit mehreren Sitzgelegenheiten und einer kleinen Schutzhütte genau in der Hälfte der Wanderstrecke zum Picknick ein. Genau gegenüber befindet sich ein großer Kinderspielplatz mit mehreren Spielgeräten, auf dem sich die Kinder so richtig austoben können. Autoverkehr sucht man hier übrigens vergeblich, so dass man die Rast in Ruhe genießen kann. Das alles ist Garant für einen gelungenen Familienausflug.



Streckenbeschreibung

Wir starten unsere Rundwanderung am Wanderparkplatz vor Flögert, einem Ortsteil von Helmeroth im Herzen der Kroppacher Schweiz (Foto 1). Von dort wandern wir Richtung Flögert und biegen links von der Hauptstraße in einen Pfad ein (Foto 2), dem wir bis zur nächsten Weggabelung folgen, um dort wieder links abzubiegen (Foto 3). Am Flussufer der Nister angekommen erreichen wir die ehemals längste Seilhängebrücke von Rheinland-Pfalz (Foto 4), die wir überqueren (Foto 5). Von der Brücke aus blicken wir auf den Fluss Nister (Foto 6). Nach einigen Metern Wanderung kommen wir an eine Sitzecke (Foto 7). Diese bietet Gelegenheit zur ersten Rast. Von da aus links haltend führt der Pfad weiter an der Nister entlang bis wir eine Furt erreichen (Foto 8). Hier bietet sich die Gelegenheit, barfuß ins Wasser zu gehen und zu plantschen. Am Ufer der Nister entlang führt die weitere Wanderstrecke (Foto 9). Kurz vor Helmeroth überqueren wir eine Brücke (Foto 10). In Helmeroth halten wir uns geradeaus (Foto 11) und wandern bis zum alten Waschhaus an der Straße „Im Winkel“ (Foto 12). Hier befindet sich der Dorfplatz, auf dem wir Rast machen (Fotos 13.1 und 13.2). Genau gegenüber befindet sich der große Kinderspielplatz (Foto 14). Nach der Rast folgen wir der Straße „Im Winkel“ (Foto 15) und biegen dann an der Weggabelung nach links ab (Foto 16). Unterwegs genießen wir den Blick ins Tal der Nister (Foto 17). Am Ende der Straße biegen wir links auf die Hauptstraße ab (Foto 18) und erreichen nach ein paar Metern wieder den Wanderparkplatz. (GRI)


Mehr zum Thema:    Ausflugsziele im Westerwald   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       


Kommentare zu: Familienwanderung im Tal der Nister bei Helmeroth

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Einsatzkräfte aus AK-Land kehren langsam zurück

Nach den zahllosen Einsatzstunden im Katastrophengebiet an der Ahr, kehren fast alle Einheiten in die heimischen Gerätehäuser zurück. Die Reinigung und teilweise Instandsetzung der eingesetzten Technik wird mehrere Tage in Anspruch nehmen. Insgesamt waren rund 900 Kräfte vor Ort im Einsatz.


Planung für den ersten Sommergarten in Bruchertseifen ist fertig

Nachdem die Pandemie lange das Leben bestimmt hat, gibt es jetzt die Gelegenheit wieder zu feiern. Dies dachten sich auch Tobias Link und Patrick Schumacher. Beide, gemeinsam Inhaber der Eventagentur „MydearCaptain“, stammen aus Bruchertseifen und wollen dort gemeinsam mit Freunden den Besuchern eine unvergessliche Zeit schenken.


Benefiz-Büfett der Marienthaler Gastronomen wurde zum Erfolg

Die gastronomischen Betriebe im Wallfahrtsort hatten am Donnerstag, 22. Juli, zum Benefiz-Büfett eingeladen. Ort der Veranstaltung war das Waldhotel „Unser Haus“. Um den, von der Katastrophe betroffenen Betrieben in Ostbelgien, den Niederlanden sowie an der Ahr zu helfen, wurde kurzfristig ein Konzept entwickelt.


Reinhold Beckmann bereicherte den Kultursommer in Altenkirchen

Keine Sekunde lang brauchten die Besucher dieses Konzertes ihr Kommen bereuen, denn Reinhold Beckmann nahm sie alle mit, auf eine wandelbare Reise durch die Höhen und Tiefen des Lebens. Jeder Song hatte beim genauen Zuhören eine Message.




Aktuelle Artikel aus Region


Reparatur-Café in Altenkirchen findet wieder statt

Altenkirchen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können mit ihren defekten Elektrogeräten das Reparatur-Café aufsuchen ...

Reinhold Beckmann bereicherte den Kultursommer in Altenkirchen

Altenkirchen. Reinhold Beckmann ist in Altenkirchen beileibe kein Unbekannter, denn vor rund zwei Jahren gab er ein fulminantes ...

Bazar in Elkhausen findet wieder statt – nicht wie gewohnt, aber mit viel Tradition

Katzwinkel-Elkhausen. Der Erlös des Bazars wird wie immer an die von Reiner Meutsch gegründete Stiftung „Fly&Help“ gespendet, ...

Kita in Gebhardshain erhält Spende aus Maskenverkauf

Gebhardshain. Im Rahmen einer umfangreichen Spendenkampagne von insgesamt 250.000 Euro aus dem Masken-Verkauf im vergangenen ...

Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Region Ahrweiler. Die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung sei weiterhin überwältigend und ungebrochen, schreibt die Polizei ...

Post ans Mehrgenerationenhaus Neustadt

Neustadt (Wied). Haben Sie schöne Erinnerungen an vergangene Urlaube? Geschichten, witzige Erlebnisse oder Beschreibungen ...

Weitere Artikel


WW-Lit in Hamm: Vier Frauen, vier Familien, ein Jahrhundert

Hamm/Region. Henny Unger feiert einen runden Geburtstag, 70 Jahre ist sie geworden. So alt wie das Jahrhundert. Beim Gartenfest ...

Aktionstag des neue arbeit e.V. am Angelteich

Kreis Altenkirchen/Neuwied. Nach der Theorie ging es an die Praxis. An zwei reservierten Teichen bekamen die Teilnehmer und ...

Schräglage gastierte in Luxemburg

Luxembourg/Wissen. Erfolgreicher Gastauftritt der heimischen Jazzband Schräglage beim europäischen Jubiläums-Jazzfestival ...

50 Jahre „Camping im Eichenwald“: Langjährige Gäste geehrt

Mittelhof. 50 Jahre Campingplatz „Im Eichenwald“ war Anlass, das Jubiläum am Sonntagmorgen (4. August) auf dem Campingplatz ...

Start in das Berufsleben bei Metsä Tissue

Raubach. Bei Metsä Tissue Deutschland absolvieren zurzeit 79 junge Menschen - davon 24 in Raubach - ihre Ausbildung in den ...

Bronzewappen ziert den Vorplatz des Daadener Heimatmuseums

Daaden. Der neu gestaltete Vorplatz am Heimatmuseum und Bürgerhaus der Stadt Daaden wurde vor ein paar Tagen mit dem Stadtwappen ...

Werbung