Werbung

Nachricht vom 05.08.2019    

Familienwanderung im Tal der Nister bei Helmeroth

Die große Resonanz auf unseren Artikel „Ehemals längste Seilhängebrücke des Landes führt bei Helmeroth über die Nister“ hat uns dazu inspiriert, eine kleine Wanderstrecke unter Einbeziehung dieser Brücke auszuarbeiten. Und falls Sie noch nicht wissen sollten, was Sie mit Ihrer Familie unternehmen können, dann ist diese Rundwanderung genau das Richtige für Sie. Denn auf der nur etwa drei Kilometern langen Wanderstrecke überqueren wir nicht nur die Seilhängebrücke, sondern lassen uns von der Natur verzaubern. Wir wandern an dem Fluss Nister entlang, gehen an einer Furt barfuß ins Wasser und beobachten das emsige Treiben der vielen kleinen Fische. Außerdem machen wir an einem idyllischen Ort mit Sitzecke und großem Kinderspielplatz Rast. Und auf der Rücktour bietet ein Aussichtspunkt einen phantastischen Blick ins Tal der Nister. Die Wanderstrecke ist leicht zu bewältigen und auch für kleinere Kinder sowie Hunde geeignet.

Eine neue Kurzwanderung, ideal für Familien mit Kindern und Hunden. Fotos: GRI

Helmeroth-Flögert. Inspiriert von unserem Artikel "Ehemals längste Seilhängebrücke des Landes führt bei Helmeroth über die Nister" haben wir uns eine Rundwanderstrecke von nur drei Kilometern rund um Flögert ausgesucht, die auch mit kleinen Kindern und Hunden problemlos bewältigt werden kann. Und da Kinder bekanntlich Wasser lieben, kann man bei unserer Tour an sommerlichen Tagen im Flussbett der Nister an einer Furt barfuß durchs Wasser waten und dort im flachen Wasser genüsslich planschen. Und wer dabei versucht, die unzähligen kleinen Fische, die sich in Ufernähe des Gewässers tummeln und wie wild durcheinander schwimmen zu zählen, wird sich wahrlich schwer tun. Als einer der Höhepunkte unserer Familienwanderung überqueren wir die ehemals längste Seilhängebrücke von Rheinland-Pfalz und wandern durch die idyllische Westerwaldlandschaft der Kroppacher Schweiz. Ein Aussichtspunkt oberhalb von Helmeroth erlaubt einen phantastischen Blick ins Tal der Nister. Und weil Bewegung bekanntlich Hunger macht, lädt der mit Bäumen beschattete Dorfplatz von Helmeroth mit mehreren Sitzgelegenheiten und einer kleinen Schutzhütte genau in der Hälfte der Wanderstrecke zum Picknick ein. Genau gegenüber befindet sich ein großer Kinderspielplatz mit mehreren Spielgeräten, auf dem sich die Kinder so richtig austoben können. Autoverkehr sucht man hier übrigens vergeblich, so dass man die Rast in Ruhe genießen kann. Das alles ist Garant für einen gelungenen Familienausflug.

Streckenbeschreibung

Wir starten unsere Rundwanderung am Wanderparkplatz vor Flögert, einem Ortsteil von Helmeroth im Herzen der Kroppacher Schweiz (Foto 1). Von dort wandern wir Richtung Flögert und biegen links von der Hauptstraße in einen Pfad ein (Foto 2), dem wir bis zur nächsten Weggabelung folgen, um dort wieder links abzubiegen (Foto 3). Am Flussufer der Nister angekommen erreichen wir die ehemals längste Seilhängebrücke von Rheinland-Pfalz (Foto 4), die wir überqueren (Foto 5). Von der Brücke aus blicken wir auf den Fluss Nister (Foto 6). Nach einigen Metern Wanderung kommen wir an eine Sitzecke (Foto 7). Diese bietet Gelegenheit zur ersten Rast. Von da aus links haltend führt der Pfad weiter an der Nister entlang bis wir eine Furt erreichen (Foto 8). Hier bietet sich die Gelegenheit, barfuß ins Wasser zu gehen und zu plantschen. Am Ufer der Nister entlang führt die weitere Wanderstrecke (Foto 9). Kurz vor Helmeroth überqueren wir eine Brücke (Foto 10). In Helmeroth halten wir uns geradeaus (Foto 11) und wandern bis zum alten Waschhaus an der Straße „Im Winkel“ (Foto 12). Hier befindet sich der Dorfplatz, auf dem wir Rast machen (Fotos 13.1 und 13.2). Genau gegenüber befindet sich der große Kinderspielplatz (Foto 14). Nach der Rast folgen wir der Straße „Im Winkel“ (Foto 15) und biegen dann an der Weggabelung nach links ab (Foto 16). Unterwegs genießen wir den Blick ins Tal der Nister (Foto 17). Am Ende der Straße biegen wir links auf die Hauptstraße ab (Foto 18) und erreichen nach ein paar Metern wieder den Wanderparkplatz. (GRI)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       


Kommentare zu: Familienwanderung im Tal der Nister bei Helmeroth

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Im Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus gibt es aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag, 7. April, zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet, mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. Darüber informiert die Kreisverwaltung aktuell.


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Pflegedienst-Mitarbeiter: Die ständige Angst vor der Ansteckung

Die Angst ist allgegenwärtig, die Angst, sich mit dem Corona-Virus bei der Ausübung des Berufes anzustecken: Mit dieser Gefahr ständig konfrontiert sehen sich auch die Mitarbeiter der Pflegedienste aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, wenn sie ihre Patienten aufsuchen.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Nach der großen Sorge vor der Baustelle und den damit verbundenen Umsatzeinbußen erscheint nun durch die Corona-Pandemie die Baustelle in der Wissener Rathausstraße völlig in den Hintergrund gerückt. Das marode Abwassersystem lässt aber keinen Aufschub zu, so Stadtbürgermeister Berno Neuhoff.




Aktuelle Artikel aus Region


LVM-Versicherungsagentur auch in Krisenzeiten für Kunden da

Unsere Autorin im Gespräch mit Manfred Kern zur aktuellen Situation:

Wie und wann hat die Corona-Krise Sie in Ihrer ...

Klara hat ein großes Herz für Tiere und sammelt für Zoo Neuwied

Neuwied. In schweren Zeiten muss man etwas tun dachte sich die fünfjährige Klara Steinebach aus Oberbieber und wurde gemeinsam ...

Villa Kunterbunt in Wissen: Kindergarten in Zeiten von Corona

Auch für die wenigen Kinder, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen, gestaltet sich der KiTa-Alltag ganz anders als gewohnt; ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld startet Vereinekonferenz

Altenkirchen/Flammersfeld. Die Vereine stehen vor großen Herausforderungen:

- Nachwuchsprobleme,
- Fehlende finanzielle ...

Bestell- und Abholservice evangelischen Bücherei in Hamm

Hamm. Das geht folgendermaßen: Im Foyer des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses gibt es eine Station, an der entliehene Medien abgelegt ...

Kinderschutzbund: Willkommensgeschenke statt -besuche

Altenkirchen. Kleine Geschenke und vor allem die Informationen zu den ersten Entwicklungsjahren des Kindes sind für viele ...

Weitere Artikel


WW-Lit in Hamm: Vier Frauen, vier Familien, ein Jahrhundert

Hamm/Region. Henny Unger feiert einen runden Geburtstag, 70 Jahre ist sie geworden. So alt wie das Jahrhundert. Beim Gartenfest ...

Aktionstag des neue arbeit e.V. am Angelteich

Kreis Altenkirchen/Neuwied. Nach der Theorie ging es an die Praxis. An zwei reservierten Teichen bekamen die Teilnehmer und ...

Schräglage gastierte in Luxemburg

Luxembourg/Wissen. Erfolgreicher Gastauftritt der heimischen Jazzband Schräglage beim europäischen Jubiläums-Jazzfestival ...

50 Jahre „Camping im Eichenwald“: Langjährige Gäste geehrt

Mittelhof. 50 Jahre Campingplatz „Im Eichenwald“ war Anlass, das Jubiläum am Sonntagmorgen (4. August) auf dem Campingplatz ...

Start in das Berufsleben bei Metsä Tissue

Raubach. Bei Metsä Tissue Deutschland absolvieren zurzeit 79 junge Menschen - davon 24 in Raubach - ihre Ausbildung in den ...

Bronzewappen ziert den Vorplatz des Daadener Heimatmuseums

Daaden. Der neu gestaltete Vorplatz am Heimatmuseum und Bürgerhaus der Stadt Daaden wurde vor ein paar Tagen mit dem Stadtwappen ...

Werbung