Werbung

Nachricht vom 06.08.2019    

Birken-Honigsessen: Festzug war ein Höhepunkt des Schützenfestes

Der sonntägliche Festzug beim Schützenfest in Birken-Honigsessen war auch in diesem Jahr ein Glanzpunkt des Festwochenendes. Wie in jedem Jahr hatten sich die Anwohner des Zugweges alle Mühe gegeben, den Ort in festlichem Glanz erstrahlen zu lassen. Mit musikalischer Begleitung und vielen befreundeten Schützenvereinen marschierten die St.-Hubertus-Schützen schließlich durch den Ort zum Festzelt.

Das Königspaar in Birken-Honigsessen: Christof I. Weitershagen und Königin Miriam. (Foto: kkö)

Birken-Honigsessen. Am Sonntag (4. August) fand der Festzug der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft in Birken-Honigsessen bei strahlendem Sonnenschein statt. Bereits früh waren die Straßen zur Prozession, die nach der Messe stattfindet, geschmückt. Wie in jedem Jahr hatten sich die Anwohner des Zugweges alle Mühe gegeben, den Ort in festlichem Glanz erstrahlen zu lassen. Jeder, der durch den Ort fuhr, konnte erkennen, dass hier Kirchweih und Schützenfest gefeiert wurde. Um 14 Uhr begann dann der Sternmarsch der den Festzug begleitenden Musikkapellen. Dies waren in diesem Jahr der Musikverein Scheuerfeld, der Spielmannszug „Alte Kameraden“ Niederhövels, der Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Nistertal und natürlich die Bergkapelle „Vereinigung“ Birken-Honigsessen.

An der Residenz „Alte Kapelle“, im Schatten der Kirche gelegen, fanden sich bereits vorher zahlreiche Zuschauer ein. Auch die befreundeten Schützen aus dem Umland, darunter der Wissener Schützenverein, der KKSV Döttesfeld, die Schützengesellschaft Hamm und viele andere trafen ein. Nachdem die Kapellen mit klingenden Spiel durch den Ort zur Residenz marschiert waren, gab der Musikverein Scheuerfeld ein Standkonzert, für das die Musikerinnen und Musiker den großen und verdienten Applaus bekamen. Böllerschüsse kündigten dann den Festzug an. Dieser begann mit dem Vorbeimarsch der Schützen und Musiker an den Majestäten um König Christof I.Weitershagen und Königin Miriam, die mit ihren Thronpaaren vor der Residenz Aufstellung genommen hatten. Hierbei konnten die anwesenden Besucher manche schöne Robe der Damen bewundern.

Der Festzug zog dann bis zum Dorfplatz, wo wie immer kehrt gemacht wurde, dann ging es weiter Richtung Festzelt. Überall auf dem Weg wurden die Teilnehmer von begeistertem Applaus der Zuschauer empfangen. Die Besucher im Zelt erhoben sich zum Einmarsch der Schützen und der zahlreichen Majestäten. Ein besonderer Moment, so viele der Besucher, ist immer der Einzug der Fahnen. Brudermeister Florian Jung bedankte sich bei allen Zuschauern am Zugweg sowie bei den teilnehmenden Schützen und Musikern. „Dies ist bei den herrschenden Temperaturen nicht ganz so einfach“ so Jung. Im Festzelt unterhielt der Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Nistertal das Publikum. Am Abend feierten die Schützen mit Gästen zur Musik der bekannten Band „Jockel and Friends“. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Birken-Honigsessen: Festzug war ein Höhepunkt des Schützenfestes

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr Altenkirchen nach Flugzeugabsturz in Langenhahn im Einsatz

Der Absturz eines Kleinflugzeuges in Langenhahn (Westerwaldkreis) am Samstagabend, 30. Mai, hatte auch Auswirkungen auf die Stromversorgung in Teilen der VG Altenkirchen. Nach dem Alarmplan der Verbandsgemeindefeuerwehr wurden die Anlaufstellen für die Bevölkerung besetzt.


Wirtschaft, Artikel vom 31.05.2020

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Die Bäckerei Schumacher aus Eichelhardt schließt Ende Mai zwei ihrer Filialen. Wie die Bäckerei selbst auf Facebook bekannt gab, ist der Standort in Hachenburg bereits am Samstag dicht gemacht worden, nun folgt der in Bruchertseifen. Vorausgegangen war ein Insolvenzantrag des Unternehmens im März beim Amtsgericht Betzdorf. Doch es gibt auch gute Nachrichten für alle Kunden.


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Diese Wanderstrecke von etwa vier Kilometern ist ideal für Familien mit Kindern geeignet. Denn unterwegs gibt es vieles zu entdecken. Neben dem Ehrenmal der Stadt und dem Bismarckturm führt die Wanderung durch den Wald hinab ins romantische Wiedtal. Dort gibt es mehrere Rastmöglichkeiten und das Ufer der Wied lädt immer wieder zum Verweilen ein. Eine weitere Sehenswürdigkeit auf dieser Wanderung ist die (kleine) Wiedschleife, in der sich die Wied in einem großen Bogen durch das Wiedtal schlängelt. Die Wanderstrecke kann auch mit einem geländegängigen Fahrrad befahren werden, ist aber für Kinderwagen leider nicht geeignet.




Aktuelle Artikel aus Region


Abtei Marienstatt kehrt langsam zur Normalität zurück

Marienstatt. Um Informationen aus erster Hand zu erhalten, vereinbarten wir einen Gesprächstermin mit Abt Pater Andreas, ...

24-Stunden-Pflege auch während Covid 19-Pandemie sichergestellt

Wissen. Die Bedingungen für Seniorenbetreuer/innen wurden durch die Covid19-Pandemie massiv verschlechtert. Viele Staaten ...

Rüddel: Waldbegehung offenbart dramatische Schäden im Kreis

Kreisgebiet. Hauptgründe für die derzeitige Situation des Waldes sind längere Trockenphasen mit Hitze und dadurch bedingt ...

Nicole nörgelt….über die süßen Versuchungen

Dierdorf. Liegt es am schönen Wetter und an verspäteten Frühlingsgefühlen? Komme ich langsam ins Alter der Torschlusspanik? ...

Feuerwehr Altenkirchen nach Flugzeugabsturz in Langenhahn im Einsatz

Altenkirchen. Am Samstagabend wurde die freiwillige Feuerwehr Altenkirchen gegen 20.30 Uhr alarmiert. Es galt für die Einsatzkräfte, ...

ABBA Explosion am 10. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Die Stimmen der Lead-Sängerinnen Rebecca und Ully überzeugen nicht nur durch perfektes Zusammenspiel und authentischer ...

Weitere Artikel


Radwanderung zum „Steinerother Kopf“

Limbach. Von dort geht es zum Einradeln erst einmal gut drei flache Kilometer entlang der Kleinen Nister bis Luckenbach. ...

Auszubildende in Gesellenstand gehoben

Enspel. In seiner Laudatio erklärte Jörg Prangenberg, stellvertretender Obermeister der Innung: „Wir feiern hier schon ein ...

Die besten eSportler der Welt: SimRacing-Wettbewerbe auf Top-Niveau

Koblenz. Vielfältig ist das Programm der ADAC SimRacing Expo 2019: Das erstklassige Fahrerfeld der Porsche SimRacing Trophy ...

Jubiläum in Daaden und Biersdorf: Sonderbriefmarke erhältlich

Daaden. Der Arbeitskreis Kultur/Stadt Daaden freut sich: Zusammen mit der Stadt beitet er eine Sonderbriefmarke mit dem Logo ...

Bernhardstag: Bischof Bätzing feiert Gottesdienst in Marienstatt

Marienstatt. Zum Fest des heiligen Bernhard von Clairvaux am Dienstag, dem 20. August, feiert der Limburger Bischof Georg ...

Sebastian Maurer leitet die Commerzbank in Wissen

Wissen/Region. Der Commerzbank-Marktbereich Wissen, zu dem neben der Filiale Wissen auch die Filialen in Bad Marienberg und ...

Werbung