Werbung

Nachricht vom 03.04.2010    

Siegpromenade voller Unrat - ASV ist sauer

Es ist jedes Frühjahr das gleiche Ritual, der Hausputz in der Natur beschäftigt viele Menschen, die den Müll einsammeln den andere in der Natur entsorgen. Der Angelsportverein Wissen (ASV) reinigte auch in diesem Jahr das Siegufer an der Siegpromenade in dem Stadtbereich, der zugleich auch die Pachtstrecke des ASV ist.

Wissen. Die Männer des Angelsportvereins, die am vergangenen Samstag das Siegufer entlang der Siegpromenade auf ihrer Pachtstrecke reinigten, sind stocksauer. Denn unterhalb der Kleingartenkolonie sammelten sie einen Berg von Unrat ein, der zum Teil eindeutig auf Verursacher schließen lässt. "Uns war sofort klar, dass dieser Unrat aus der Kleingartenkolonie stammen muss. Es sind große Mengen Fassadenfarben- und Lackreste, Verdünner, Benzinkanister, Maschendrahtzaunreste, Gartenwerkzeuge, Pflanzkübel und Folien sowie viel zerbrochenes Glas", berichtete Andreas Böll, Fischereiaufseher und stellvertretender Jugendwart beim ASV. Er und zwei weitere Mitglieder trugen den Berg illegal entsorgten Mülls zusammen, der vom Bauhof abtransportiert wurde. Für eine komplette Entrümpelung des kleinen Wäldchens am Siegufer, der so scheint es, als Abfalldeponie missbraucht wird, fehlte es an Zeit und Personen. Dafür bräuchte es deutlich mehr Helfer, meinten die Männer. Der ganze Unrat, der sich dort befindet könne nicht vom Hochwasser dort hingespült worden sein, da sind sich die ASV-Mitglieder sicher. (hw)
xxx
Dieser Berg Müll und Unrat gehört nicht ans Siegufer - unterhalb der Kleingartenanlage trugen Mitglieder des Angelsportvereins den Dreck zusammen. Foto: Böll



Kommentare zu: Siegpromenade voller Unrat - ASV ist sauer

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.


Corona: DRK richtet weiteres Testzentrum in Nauroth ein

Der DRK-Ortsverein Gebhardshain wird ab nächster Woche ein weiteres Testzentrum zur Covid-19-Vorsorge einrichten. Beginn der Testungen im großen Saal des Bürgerhauses Nauroth (Schulweg 13) ist dort ab Montag, 26. April, um 18 Uhr.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Wissen. Lange, sehr lange haben die Verantwortlichen des SV überlegt. Jetzt steht es fest. Das Wissener Schützenfest muss ...

Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Schützen Elkhausen-Katzwinkel: Vereinsleben in Corona Zeiten

Katzwinkel. Dem Schützenverein waren schon immer der sportliche Wettkampf und auch die Geselligkeit wichtig. Vor „Corona“ ...

Schützenverein Wissen denkt und handelt regional

Wissen. In diesen Pandemie-Zeiten sind auch kleine Gesten wertvoll. Darüber waren sich Vertreter des Schützenvereins Wissen ...

Weitere Artikel


Rüddel: "HTS-Weiterbau steht kurz bevor"

Kreis Altenkirchen/Region. Der Bau des noch fehlenden Stücks der B62/Hüttentalstraße bis nach Rheinland-Pfalz kann noch in ...

DLRG Altenkirchen im Titelrausch

Altenkirchen/Wirges. Zwei erfolgreiche Wettkampftage hat die DLRG Ortsgruppe Altenkirchen aus der Kreisstadt hinter sich ...

Talsohle im Handwerk scheint durchschritten

Koblenz. Die Geschäftslage der Handwerkswirtschaft im Kammerbezirk Koblenz ist besser als im Landesdurchschnitt. Die Ergebnisse ...

Kulturwerk Wissen hat jetzt Beamer und Leinwand

Wissen. Die Fernbedienung für einen großformatigen Beamer mit Leinwand im Kulturwerk übergaben einige Mitglieder des Fördervereins-Vorstands ...

Geschichtsverein ist weiter auf Kurs

Betzdorf. Bei der 7. Jahreshauptversammlung des Betzdorfer Geschichte e.V. standen auch Neuwahlen auf dem Programm. Überraschungen ...

Wanderparadies Westerwald jetzt auch als Buch

Friedewald. Der Westerwald und seine angrenzenden Regionen werden immer mehr zum Wanderparadies. Mit dem neuen Druidensteig, ...

Werbung