Werbung

Nachricht vom 07.08.2019    

CDU Mudersbach überzeugt sich von Modernisierungs- und Entlastungsprojekten

Die CDU machte sich in Mudersbach vor Ort ein Bild von anstehenden Infrastrukturprojekten. Am Bahnhof „Brachbach“ (Gemarkung Mudersbach) stehen die Modernisierung und die barrierefreie Herstellung des Haltepunktes im Jahr 2020 an. Die DB Station & Service AG möchte dies gemeinsam mit den Ortsgemeinden Brachbach und Mudersbach realisieren.

Teilnehmer am Ortstermin: Ulrich Merzhäuser, Bernhard Steiner, Manfred Nebeling,Markus Köhler, Jennifer Nebeling, Walter Hauptmann, Lars Peter Dörr, Bernd Eutebach,Carolin Hoffmann, Eberhard Helsper, Markus Bruch, André Krusche, Marcus Grümbel,Elisabeth Röttgen (Foto: CDU Mudersbach)

Mudersbach. Der Ausbau ist nicht nur für den Zugang zum Bahnhof, sondern auch aus Verkehrssicherheitsgründen wichtig. Die Station soll zur Verbesserung der Mobilität mit behindertengerechten Rampenanlagen erschlossen werden. Auch die Personenunterführung wird im Rahmen der Umbaumaßnahmen modernisiert. „Gerade der Weg zum Ärztehaus, zum Alten- und Pflegeheim und zum Einkaufszentrum gehören zur mobilen Grundversorgung.“, so Elisabeth Röttgen. „Mit der Investition in die Modernisierung bietet die Barrierefreiheit nicht nur Vorteile für Seniorinnen und Senioren, sondern auch für Eltern mit Kinderwagen sowie Fahrradfahren.“, verdeutlicht Ulrich Merzhäuser.

Auch die Siegstraße, den Bahnübergang, die Bahnhofstraße und die Industriestraße nahmen die Christdemokraten in Augenschein. Die Siegstraße und die Bahnhofstraße zählen zu den Gemeindestraßen, die durch den LKW-Verkehr am stärksten belastet sind. „Daher verfolgen wir das Ziel in diesem Bereich eine Optimierung zu erzielen.“, so Marcus Grümbel. „Um dieses Ziel zu erreichen, wird derzeit eine Machbarkeitsstudie des Landesbetriebes Mobilität (LBM) zur Anbindung der Industriestraße und der Bahnhofstraße an die B 62 im Ortsausgangsbereich erstellt.“, erläutert Bernhard Steiner, der an den gemeinsamen Gesprächen mit dem LBM, dem Bauamt in Kirchen, der Kreisverwaltung sowie den Ortsgemeinden Brachbach und Mudersbach beteiligt war. In Kürze ist mit dem Ergebnis der Studie zu rechnen, so Steiner.„Diese Modernisierungs- und Entlastungsprojekte werden wir mit Nachdruck verfolgen. Auch den Themen Straßenzustand und Verkehrssicherheit werden wir uns intensiv widmen. Wir werden diese Dinge voran bringen.“, so stv. Vorsitzender Lars Peter Dörr abschließend. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: CDU Mudersbach überzeugt sich von Modernisierungs- und Entlastungsprojekten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Auto fährt ungebremst in Fahrradfahrer - schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 2. Juni, bei Friedewald ist ein 54-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war mit einem Fahrrad auf der leicht ansteigenden Kreisstraße 109 von Friedewald kommend in Richtung Nisterberg unterwegs, als er von einem Auto angefahren wurde.


Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Das war es vorerst mit dem schönen Sommerwetter. Die kommenden Tage werden voraussichtlich ungemütlich, mit Regen, Wind und zum Teil schweren Gewittern. Das "Westerwaldwetter" warnt auf Facebook zudem vor Hagel. Außerdem wird es deutlich kälter.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. "Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Motorradunfall auf der B 256 – Fahrer unter Alkoholeinfluss

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 256 in Eichelhardt ist es am Pfingstmontag zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Nun gibt die Polizei weitere Details zum Unfallhergang bekannt. So soll einer der Fahrer Alkohol getrunken haben.




Aktuelle Artikel aus Politik


Endlich: Chöre dürfen wieder proben

Region. Mitten in die Videokonferenz zwischen Vertretern des Chorverbandes Rheinland-Pfalz und der Landtagsabgeordneten Jenny ...

Rüddel: Umgehung Straßenhaus könnte bereits im Bau sein

Straßenhaus. Nicht zuletzt auf Rüddels Intention und Drängen hin ist die Aufnahme der Ortsumgehung Straßenhaus in den BVWP ...

Gemeinden können 15.000 Euro für WLAN erhalten

Region. Mit den Gutscheinen können die Kommunen kostenlose Wi-Fi-Netze in öffentlichen Räumen wie beispielsweise Rathäusern, ...

Wirtschafts-, Sicherheits- und Europapolitik in der Corona-Krise

Betzdorf/Mainz. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, über Instagram Live virtuell ihre Fragen und Ideen ...

Verkehrssicherheit von Anliegerstraßen Thema bei CDU Wissen

Wissen. Die Parkstraße stellt laut Anwohnern eine beliebte Ausweichstrecke für die viel befahrene Straße „Auf den Hüllen“ ...

Weeser fordert Öffnungsmodus: Virus hört nicht an Grenzen auf

Berlin/Kreisgebiet. "Wir müssen schauen, wie wir jetzt in den Öffnungsmodus kommen. Wir sollten uns auf Infektionsherde konzentrieren, ...

Weitere Artikel


600 Jahre Molzhain: Das Festwochenende naht

Molzhain. Im Jahre 1419 wurde der Ort Molzhain zum ersten Mal urkundlich erwähnt, damals noch unter dem Namen „Modelhaen“. ...

Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen lädt zur offenen Probe

Wissen. Zu einer offenen Probe lädt die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen am Sonntag, dem 18. August, ein. Interessierte ...

Von UMTS zu 5G – und das im Landkreis Altenkirchen?

Kreis Altenkirchen. Schnelles Netz? Von wegen. Mancherorts ist ein störfreies Telefonieren während der Autofahrt im Kreis ...

Oldtimer-Motorradtreffen beim Technikmuseum Freudenberg

Freudenberg. Bei dem Begriff Oldtimer denken die meisten Menschen zunächst an ein vierrädriges Vehikel, an chromblitzende ...

Fast bis ins Siegerland - Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke führt von Nister, Luckenbach nach Dauersberg. Von dort geht es zurück nach Nister. Diese Tour ist ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth: Sommerfest unter dem Motto „Nostalgie“

Gieleroth/Berod. Die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth stellten die Kostüme und die Spiele für das traditionelle Sommerfest ...

Werbung