Werbung

Nachricht vom 12.08.2019    

Erste Food Days in Altenkirchen zogen viele Besucher an

Das Wochendende stand in der Kreisstadt ganz im Zeichen des Feierns. Der Aktionskreis hatte zu den ersten Food Days auf den Schlossplatz eingeladen. Unterstützt durch die Agentur Hellfire & Concert aus Esslingen (Baden-Württemberg) konnten die Verantwortlichen, um die Vorsitzende des Aktionskreises, Katja Lang, 15 Stände präsentieren. Leider spielte das Wetter bei der Eröffnung am Freitag noch nicht mit.

So voll wie bei den Food Days ist der Schlossplatz selten. (Fotos: kkö)

Altenkirchen. Dem Aktionskreis Altenkirchen ist es gelungen, zum Ende der Sommerferien ein besonderes Event in der Kreisstadt zu präsentieren. Auf dem Schlossplatz machten 15 Anbieter im Rahmen der bundesweiten Food Days Station. Zur Eröffnung am Freitag (8. August) wurde es nass, was aber der Vorfreude, so die Veranstalter, nicht geschadet hat. Nachdem der Regen abgezogen war, blieben viele Gäste und erfreuten sich an den verschiedenen Genüsse.

Die Anbieter, darunter auch Wäller BBQ aus Wahlrod, boten den Besuchern unterschiedliche Burger, italienische Fischgerichte, aber auch den Kaiserschmarren für die Freude der süßen Speisen, an. Am Samstagabend war der Schlossplatz so voll wie selten. Bei guter Musik, für die die Band „Weasel&the Cool Cats“ sorgte, konnten sich die Besucher die unterschiedlichen Speisen und Getränke schmecken lassen. Die Band hatte, nachdem eine weitere Band aus Krankheitsgründen absagen musste, sich spontan bereit erklärt den Besuchern bis gegen 22 Uhr einzuheizen, so Katja Lang. Die Vorsitzende des Aktionskreises lobte besonders die tolle Zusammenarbeit mit den beiden Inhabern der Agentur, Fabian Maier und Sabine Kaufmann. Die Agentur veranstaltet bis in den November bundesweit diese Food Days.

Unkomplizierte Hilfe aus dem Rathaus
Sabine Kaufmann nannte auf Nachfrage als einen Grund für den Besuch in „kleineren“ Orten, dass in den meisten großen Städten kaum noch Termine zu finden seien. Außerdem, so Kaufmann weiter, gebe es hier in Altenkirchen mit dem Schlossplatz eine Möglichkeit in der Innenstadt Feste zu feiern. Dies ist ein „Pfund“, mit dem der Aktionskreis, die Stadt und die Verbandsgemeinde gegenüber anderen Städten punkten könne, so die Inhaber der Agentur. Katja Lang bedankte sich besonders bei den Verantwortlichen im Rathaus, die es geschafft haben ein Stromproblem kurzfristig zu lösen. Katja Lang hierzu: „Zunächst hatten wir zu wenig Strom auf dem Schlossplatz zur Verfügung. Nach einem Anruf im Bauamt gab es sofort grünes Licht und es wurden zwei Leitungen zusätzlich verlegt, dafür bedanken sich Aktionskreis und die Agentur“.

Der Sonntag begann mit einem Bürgerfrühstück in der Fußgängerzone. Leider, so viele der Besucher, standen die Tische zu weit auseinander. Viele wünschen sich wieder eine lange zusammenhängende Tafel. Für Kaffee und andere Getränke sorgten verschiedene Anbieter. So kam es an den Tischen teilweise zu rührenden Szenen, wenn Menschen, die sich aus unterschiedlichen Gründen, seit Jahren nicht gesehen hatten, plötzlich nebeneinander saßen. Natürlich wurden an den Tischen auch wieder viele Anekdoten aus der Vergangenheit erzählt.

Der verkaufsoffene Sonntag zog dann ab 13 Uhr noch einmal zahlreiche Besucher an, die bei beste Wetter durch Altenkirchens Innenstadt flanierten und dann meist, vom Duft der Köstlichkeiten angezogen, am Schlossplatz landeten. Katja Lang und auch die Inhaber der verantwortlichen Agentur wollen eine Wiederholung im nächsten Jahr nicht ausschließen. Der Aktionskreis, so Katja Lang, sucht immer wieder nach Ideen, um die Innenstadt für Besucher interessant zu machen. Die nächste Veranstaltung ist die Herbst Fashion am zweiten Wochenende im September. Auch hier, so Lang, wird es Veränderungen geben. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Erste Food Days in Altenkirchen zogen viele Besucher an

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm gastierte die Kölner Band „Domstürmer“ am Kloster Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, war die lange Suche nach einer Parkmöglichkeit bereits Hinweis auf den Besucherandrang. Lange vor Beginn des Konzertes waren der Biergarten der Klostergastronomie und die angrenzenden Bereiche gut gefüllt.


Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Mehrere Zeugen haben am Freitagabend, 10. Juli, der Polizei gemeldet, dass in Hamm (Sieg) von der Mühlenstraße aus ein dunkler Pkw VW Touran von der Fahrbahn abgekommen und in die Hecke des Petz Einkaufsmarktes gefahren sei, wo er mit einem kleineren Gebäude eines Stromversorgers kollidierte.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.




Aktuelle Artikel aus Region


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Selbach/Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, zeigte sich am Kloster Marienthal, wie sehr die Menschen das Feiern vermisst haben. ...

Zeugen gesucht: Unbekannte entfernen Kanal- und Gullideckel

Pracht. Ein Anwohner aus der Wichelstraße bemerkte die aufgedeckten Kanaldeckel am Samstagmorgen und informierte die Polizei. ...

Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Hamm. Der Fahrer setzte zurück und fuhr trotz eines starken Frontschadens und eines defekten Reifens von der Unfallstelle ...

Nahkauf in Birken-Honigsessen: Tombola statt Schützenfest

Birken-Honigsessen. Hier gibt es unter anderem drei Schützenfest-Pakete zu gewinnen, wie sie in den letzten Wochen bei der ...

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Altenkirchen. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 28-jähriger Motorradfahrer die B 256, aus Richtung Altenkirchen kommend, ...

Preisübergabe der Blutspendeaktion bei Intersport Hammer

Altenkirchen. Zur Übergabe waren auch Kreisgeschäftsführer Marcell Brenner, der das Glücklos gezogen hatte, und Holger Mies ...

Weitere Artikel


Nachwuchs des Herkersdorfer Carnevals Clubs auf dem Weg zu neuen Ufern 2.0

Herkersdorf. Am Campingplatz angekommen, mussten sich auch die Vermieter der Zelte erstmal einig werden und einen Überblick ...

Fortbildung für Lehrkräfte zum Mythos Milch

Marienthal. In der Küche bereiten die Teilnehmenden gemeinsam mit Küchenmeister Uwe Steiniger Milchgerichte zu, die im Anschluss ...

Elterntaxis gefährden auch Schulanfänger

Region. Sein Appell an Väter und Mütter: „Üben Sie rechtzeitig mit Ihren Kindern den Schulweg und begleiten Sie sie auf dem ...

Gezielte Kontrollmaßnahmen zur Senkung der Verkehrsunfalltoten

Koblenz. Auch wenn die Zahl der Verkehrstoten in Rheinland-Pfalz leicht zurückgegangen ist, so ist der Anteil der Verkehrsunfälle ...

Erlös der Landvisite: Margarete Ermert übergab 4.300 Euro für den guten Zweck

Alsdorf. Reich bestückt war die Kaffeetafel von Margarete Ermert in ihrem wunderschönen Garten in Alsdorf. Es ist schon Tradition ...

„Stille Töne“: Trio Poesie mit neuem Programm im Atelier von Volker Vieregg

Altenkirchen. Kunst, Musik, Poesie – diese Mischung verspricht einen wunderbaren und entspannten Abend im Atelier des Künstlers ...

Werbung