Werbung

Nachricht vom 12.08.2019    

Industriepark Etzbach: Die Erfolgsstory geht weiter

2018 feierte man 25. Geburtstag im IPS Industriepark Etzbach. Rund 170 Mieter mit insgesamt fast 300 Mitarbeitern zählt man heute auf dem früheren Krages-Gelände – eine Erfolgsgeschichte, der man sukzessive weitere Kapitel hinzufügt. In diesem Jahr ist der IPS Gastgeber des Empfangs der Wirtschaft im Kreis Altenkirchen. Am 15. August geht es dort um Chancen und Risiken der Digitalisierung.

Der Industriepark in Etzbach: Rund 300 Arbeitsplätze gibt es hier. (Foto: Industriepark Etzbach)

Etzbach. Der IPS Industriepark Etzbach ist Gastgeber des diesjährigen Empfangs der Wirtschaft im Kreis Altenkirchen am Donnerstag, dem 15. August, ab 18.30 Uhr. Über die Chancen und Risiken der Digitalisierung referiert an diesem Abend Markus Bläser, Geschäftsführer der MB Software und Systeme GmbH in Selbach. Er spannt in seinem Impulsvortrag einen Bogen von den Anfängen der Digitalisierung bis hin zu den aktuellen Entwicklungen. Im Anschluss erleben die Gäste im Roadshow-Bus „Mobile Fabrik“ des Mittelstand-4.0-Kompetenzzentrums Hannover die Technologien der Digitalisierung hautnah vor Ort.

Erfolgsgeschichte IPS
Der Veranstaltungsort des Empfangs steht für erfolgreichen Wandel. 2018 feierte man 25. Geburtstag – und blickt heute auf eine Erfolgsgeschichte zurück, der man sukzessive weitere Kapitel hinzufügt: Rund 170 Mieter mit insgesamt fast 300 Mitarbeitern zählt der Industriepark. Die Grundlagen für die Erfolgsgeschichte IPS legte die Ortsgemeinde Etzbach Anfang der 90er Jahre. Damals erwarb sie unter Federführung des langjährigen Ortsbürgermeisters Erhard Schreiner das frühere Krages-Areal, das damals bereits rund zehn Jahre als Industriebrache schlummerte. Heute findet sich hier ein ausgeprägter Branchenmix aus Diensteistern, produzierendem Gewerbe und Handwerkern. Motorsport, Samen- und Düngemittel, Dreh- und Frästechnik, Stahlbau, Transportunternehmen, Baumaschinen-Verleih, Flächenheizungen, und, und , und: Sie wissen die Bedingungen zu schätzen: optimal und modern ausgestattete Produktions- und Lagerhallen, Büroräumlichkeiten und Freiflächen in verschiedenen Größen, direkt an der Bahnlinie Köln-Siegen gelegen. Darüber hinaus bietet der IPS rund 70 Stellplätze für Wohnmobile und andere Fahrzeuge.

Photovoltaik auf 25.000 Quadratmetern

Dass die Deutsche Bahn den Gleisanschluss zurückbauen will, das sieht man bei der IPS-Geschäftsführung derzeit mit Bedauern – eröffnen sich hier mit Blick auf die Mobilitätswende in Zukunft doch eventuell neue Möglichkeiten. Die nutzt man bereits in puncto Energiewende: Denn auf den IPS-Dächern sorgt auf einer Fläche von rund 25.000 Quadratmetern eine der größten Photovoltaik-Anlagen im nördlichen Rheinland-Pfalz für rund 700.000 Kilowattstunden Strom jährlich. Und damit nicht genug: Auch von einer geplanten Zapfsäule für Elektro-Autos und E-Bikes auf dem Gelände der IPS kann Geschäftsführer Edgar Peters berichten. Er leitet die GmbH im Eigentum der Ortsgemeinde seit vielen Jahren, den Aufsichtsrat bilden Ortsbürgermeister Ulf Langenbach und die Beigeordneten Steffen Marenbach, Christa Gerhards und Ulrich Eschmann. (scan)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Industriepark Etzbach: Die Erfolgsstory geht weiter

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm gastierte die Kölner Band „Domstürmer“ am Kloster Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, war die lange Suche nach einer Parkmöglichkeit bereits Hinweis auf den Besucherandrang. Lange vor Beginn des Konzertes waren der Biergarten der Klostergastronomie und die angrenzenden Bereiche gut gefüllt.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Mehrere Zeugen haben am Freitagabend, 10. Juli, der Polizei gemeldet, dass in Hamm (Sieg) von der Mühlenstraße aus ein dunkler Pkw VW Touran von der Fahrbahn abgekommen und in die Hecke des Petz Einkaufsmarktes gefahren sei, wo er mit einem kleineren Gebäude eines Stromversorgers kollidierte.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Neue App: Wissener Handel geht digital aus der Coronakrise

Wissen. Die App „Kwikk-Deal“ solle Einzelhändlern die Möglichkeit bieten, ihr Angebot übersichtlich in einer Art Fenster ...

Betzdorfs Bürgermeister informiert sich im Weltladen

Betzdorf. Daher informierte sich Herr Geldsetzer über das Produktangebot des Weltladens, das in der gesamten Lieferkette ...

Freisprechung der Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen

Betzdorf. „Ihr habt mit dem Bestehen der Gesellenprüfung eine Grundlage erworben, auf der Ihr weiter aufbauen könnt. Der ...

Regionale Produzenten von Hygiene-Artikeln gehen gemeinsame Wege

Scheuerfeld. Dies brachte Rainer Jung, den regionalen Geschäftsführer und Netzwerker des Bundesverbandes mittelständische ...

Deutschlands größte virtuelle Abiparty live aus dem Weekend Club Berlin

Region. Traurige Aussichten, doch die Volksbanken Raiffeisenbanken eröffnen eine äußerst positive Perspektive: mit der Unterstützung ...

Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Altenkirchen. Die lokalen Gremien geben Gas, um das geplante Fachmarktzentrum am Altenkirchener Weyerdamm Wirklichkeit werden ...

Weitere Artikel


Energieverlust: Ein niedriger U-Wert reicht nicht aus

Kreis Altenkirchen. Deshalb werben viele Anbieter von Bau- und Dämmstoffen, aber auch Fertighaushersteller mit niedrigen ...

Hygienetipps für den richtigen Umgang mit Lebensmitteln

Beim nordrhein-westfälischen Amt für Verbraucherschutz in Düsseldorf gehen beispielsweise pro Jahr bis zu 450 Beschwerden ...

Jubiläumskalender „Naturschätze 2020“ erschienen

Quirnbach. Mit dem Kauf des Kalenders wird die Naturschutzarbeit der Naturschutzinitiative e.V. (NI) unterstützt.

Zum ...

Neues Semester an der Kinderuni in Siegen startet

Siegen. Wie funktionieren eigentlich Elektroautos? Und ist Chemie wirklich nur das, was knallt und stinkt? Woher weiß der ...

Verbraucherzentrale berät auch online und telefonisch

Altenkirchen/Betzdorf. Welche Fördermittel gibt es für Energiesparmaßnahmen? Was sollte ich bei der geplanten Dachsanierung ...

Elterntaxis gefährden auch Schulanfänger

Region. Sein Appell an Väter und Mütter: „Üben Sie rechtzeitig mit Ihren Kindern den Schulweg und begleiten Sie sie auf dem ...

Werbung