Werbung

Nachricht vom 13.08.2019    

3-Dörfer-Leckerbissen: Alle feiern beim gemeinsamen Fest

Am Sonntag, 11. August, lud der 3-Dörfer-Heimatverein Isert/Nassen/Racksen mit Unterstützung der Ortsgemeinden Isert und Racksen zu einem gemeinsamen Fest in das Bürgerhaus Isert/Racksen ein. Der Verein lädt bereits seit über 20 Jahren zu diesem Gemeinschaftsprojekt ein. Das Fest begann mit einem Gottesdienst, organisiert durch die Kirchengemeinden Hilgenroth und Kroppach.

Gut besucht war das Fest. (Fotos: kkö)

Isert/Nassen/Racksen. Das Bürgerhaus Isert, das gemeinsam mit der Ortsgemeinde Racksen genutzt wird, ist am zweiten Sonntag im August seit über 20 Jahren Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher. So auch in diesem Jahr. Der 3-Dörfer-Heimatverein zusammen mit der Moderatorin und Vorsitzenden Martina Hassel hatte sich, neben den bekannten Attraktionen, wieder einiges einfallen lassen.

So hatte Justin Gerritz, Karttalent aus Isert, sein Rennkart mitgebracht und stand den Besuchern für Fragen rund um den Kartsport und auch Bilder zur Verfügung. Das für viele der reiferen Jahrgänge ein bekanntes Spiel aus der Jugendzeit, den Stelzenlauf, hatten die Organisatoren noch erweitert. So musste ein Spieler die Konstruktion, bestehend aus zwei hohen Hölzern und einer Querverbindung, die als Trittstufe diente, bewegen. Wie alles in den Dörfern ging auch dies nur gemeinsam. Der „Läufer“ wurde von vier Mitspielern, welche die Konstruktion mit Seilen sicherten, unterstützt. Ebenso waren auf dem Fest noch der MGV Eichelhardt und der Frauenchor Mammelzen zu Gast. Die Kindertanzgruppe des HC Erbachtal zeigte den zahlreichen Gästen ihre tollen Tänze.



Auch in diesem Jahr stand dieses Fest im Zeichen von Kennenlernen und Geselligkeit. An einem der Grills „bediente“ Ortsbürgermeister Wolfgang Hörter (Isert) die hungrigen Gäste. Karl Rabsch hatte wieder sein schmackhaftes Brot gebacken. Auch die Volkerzer Waffeln durften natürlich nicht fehlen. Hassel nannte als wichtigen Punkt für dieses Fest das gemeinsame Erleben und zeigte sich stolz, wie viele Mitstreiter dafür sorgen, dass es immer ein tolles Fest wird. „Ehrenamtliches Engagement ist in den drei Orten kein Schlagwort, sondern wird gelebt“, so Martina Hassel weiter. Als besonderes Highlight war der „Raiffeisenliner“ der Spedition Höhner aus Weyerbusch zu sehen. Das Fest, das zeigt, was gemeinsames Gestalten und viel ehrenamtliches Engagement ermöglicht, wird immer bekannter, worüber sich die Organisatoren natürlich freuen. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: 3-Dörfer-Leckerbissen: Alle feiern beim gemeinsamen Fest

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.


Katharinenmarkt soll Corona-konform und sicher stattfinden

Nachdem der beliebte Katharinenmarkt im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, soll die über 500-jährige Tradition in diesem Jahr am 6. November wieder fortgeführt werden. "Absagen ist für uns keine Option", so Stadtbürgermeister Stefan Leukel.




Aktuelle Artikel aus Region


Riesenkürbis-Schätzspiel: „Ackerracker“ der Kita in Fürthen

Fürthen. Zunächst hatten die Kinder überlegt, wie man das Gewicht des Kürbisses bestimmen kann. Mit der Messlatte an der ...

Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Betzdorf. In der Pandemie-bedingt ersten ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Ehrensache: Betzdorf“ seit über ...

Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Region. Unser Leser schreibt: „Etwas zu schrill, etwas zu radikal, etwas zu verblendet: Die Naturschutzinitiative bleibt ...

Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Hasselbach. Der Brandort befand ich im hinteren Teil eines Grundstückes hinter dem Wohngebäude. Die zuerst eintreffenden ...

EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Region. Wer kennt die auf dem Foto abgebildete Frau? Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Die Frau steht unter dem Verdacht ...

"Traumland" zu Besuch im Regionalladen Unikum in Altenkirchen

Altenkirchen. Gebrauchte Gegenstände können oft wiederverwendet und mit kleinen Handgriffen aufgewertet werden. So wird etwa ...

Weitere Artikel


Erster Ehrenamtstag in Betzdorf als deutliches „Dankeschön“

Betzdorf. Gerade heute sei es enorm wichtig, das Ehrenamt in den Fokus zu rücken, so Bürgermeister Brato. Die Gesellschaft ...

Gold bei den Austrian Open für Sporting Taekwondo

Altenkirchen. Im Finale gegen Irland lässt die amtierende Deutsche Meisterin sich die erarbeitete Führung nicht ein Mal nehmen ...

Musikverein Dermbach feierte sein Waldfest

Herdorf. Am zweiten Wochenende im August feierte der Musikverein Dermbach sein alljährliches Waldfest auf der Grillhütte ...

Pablo Kramer belohnt sich mit Platz 5 in der Tageswertung

Hamm/Kerpen. Mit defektem Luftfilter, welcher drohte vom Kart ab zu fallen, hieß es für Kramer: Alles oder Nichts. Von hinten ...

Landkreistag: Genossenschaften im ländlichen Raum sind Thema

Altenkirchen. Am Freitag, dem 16. August, setzt der rheinland-pfälzische Landkreistag seine Veranstaltungsreihe zum Thema ...

Kunstforum Westerwald bringt „FREI-RAUM“ in die Landjugendakademie

Altenkirchen. Das Kunstforum Westerwald, eine Vereinigung von Künstlern verschiedener Kunstrichtungen aus dem gesamten Westerwald, ...

Werbung