Werbung

Nachricht vom 14.08.2019    

Examen bestanden: Erfolgreicher Pflege-Nachwuchs am DRK-Krankenhaus Kirchen

20 Schülerinnen und Schüler der Schule für Pflegeberufe am DRK-Krankenhaus Kirchen freuen sich über ihr bestandenes staatliches Examen. Die neuen Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpfleger absolvierten in den vergangenen drei Jahren rund 2.200 theoretische Unterrichtsstunden in der Schule für Pflegeberufe in Kirchen. Hinzu kamen mehr als 3.000 Stunden praktische Ausbildung.

20 Schülerinnen und Schüler der Schule für Pflegeberufe am DRK-Krankenhaus Kirchen freuen sich über ihr bestandenes staatliches Examen. (Foto: DRK-Krankenhaus Kirchen)

Kirchen. 20 Schülerinnen und Schüler der Schule für Pflegeberufe am DRK-Krankenhaus Kirchen freuen sich über ihr bestandenes staatliches Examen. Zwölf von ihnen dürfen sich ab sofort als Gesundheits- und Krankenpfleger bezeichnen, acht als Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger. Gleichzeitig erlangen die „frisch Examinierten“ mit der dreijährigen Ausbildung in Rheinland-Pfalz die Fachhochschulreife. Somit steht ihnen der Weg in die Praxis, aber auch eine akademische Laufbahn in der Pflege, offen. 14 junge Kolleginnen und Kollegen werden in der Kirchener Klinik weiter beschäftigt. Der Prüfungsvorsitzende Dr. Helmut Müller händigte im Rahmen eines Festaktes die Zeugnisse und Berufsurkunden aus. Schulleiterin Karola Jockel und Nicki Billig, kaufmännischer Direktor des Kirchener gratulierten den stolzen Absolventen. Für die Alice-Schwesternschaft Mainz als Träger der Ausbildung sprach Oberin Kirsten Rasmussen-Radszuweit ihren Glückwunsch aus und überreichte jedem ein kleines Präsent. Im Anschluss wurden die Jahrgangsbesten Lara Steinbach und Johanna Weyer geehrt.

Mehr als 3.000 Stunden praktische Ausbildung
Die neuen Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflegerinnen absolvierten in den vergangenen drei Jahren rund 2.200 theoretische Unterrichtsstunden in der Schule für Pflegeberufe in Kirchen. Hinzu kamen mehr als 3.000 Stunden praktische Ausbildung im DRK-Krankenhaus Kirchen und bei Kooperationspartnern. Begleitet wurden sie in dieser Zeit von ihren Lehrern und nebenamtlichen Dozenten der Schule für Pflegeberufe, Praxisanleitern und Kollegen des Krankenhauses Kirchen und vielen externen Ausbildungspartnern. Zu den Kooperationspartnern gehören mehrere ambulante Pflegedienste und Sozialstationen und Kliniken in der Region. Mit der Bereitstellung von mittlerweile 31 Ausbildungsplätzen, davon 22 in der Gesundheits- und Krankenpflege und neun in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege gehört das DRK-Krankenhaus Kirchen zu den größten Ausbildungsstätten im Kreis Altenkirchen.

Die Absolventen im Überblick:
● Gesundheits- und Krankenpflege: Methap Dursun, Janet Fabery-Tiekötter, Rebekka Helmert, Marie Müller, Steffen Lucas Prinz, Kyra Quast, Hannes Rasch, Katharina Rempel, Lisa-Marie Röttgen, Michelle Schneider, Stefanie Schütz, Lara Steinbach.
● Gesundheits- und Kinderkrankenpflege: Selina Gast, Sina-Sophie Himmrich, Neslihan Kaplan, Rebecca Koch, Felix Mees, Lisa Reinschmidt, Johanna Weyer, Aileen Wilks. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Examen bestanden: Erfolgreicher Pflege-Nachwuchs am DRK-Krankenhaus Kirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Zum Wochenende bleiben die Zahlen unverändert: Im Kreis Altenkirchen gibt es aktuell sechs positiv auf das Corona-Virus getestete Personen.


Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Die Sanierung von Straßen ist ein unabdingbares Muss. Sie hat zur Folge, dass Autofahrer ihre Ziele dank Ampeleinsätzen oder Umleitungen später erreichen, weil Streckenabschnitte einseitig oder komplett gesperrt sind.


Fußballkreises WW-Sieg - Staffeleinteilung steht

Der Spielausschuss des Fußballkreises WW-Sieg hat die Staffeleinteilung für die Saison 2020/2021 vorgenommen. Wann der Spielbetrieb startet kann zurzeit noch nicht gesagt werden, wie Kreissachbearbeiter Björn Birk mitteilt.




Aktuelle Artikel aus Region


Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Altenkirchen. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 28-jähriger Motorradfahrer die B 256, aus Richtung Altenkirchen kommend, ...

Preisübergabe der Blutspendeaktion bei Intersport Hammer

Altenkirchen. Zur Übergabe waren auch Kreisgeschäftsführer Marcell Brenner, der das Glücklos gezogen hatte, und Holger Mies ...

Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

Wissen. Böllerschüsse kündigten pünktlich am Sonntagnachmittag um 16 Uhr ein Großereignis in Wissen an. Üblicherweise beginnt ...

Künftige Niederlassung West managt Autobahnnetz

Montabaur. Damit liegt die operative Verantwortung für die Autobahninfrastruktur nicht mehr in den Straßenbauverwaltungen ...

Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Altenkirchen. Die erste Aufregung liegt nun gut ein Jahr zurück. Die Sperrung der Ortsdurchfahrt Hilgenroth, begründet im ...

Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Altenkirchen/Kreisgebiet. Alle Infizierten leben in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. Die jeweiligen Familien ...

Weitere Artikel


Löhne im Garten- und Landschaftsbau steigen um 5,75 Prozent

Kreisgebiet. Sie bauen Spielplätze, pflastern Wege und pflegen Parks: Für ihre Arbeit bekommen die 200 Garten- und Landschaftsbauer ...

Neuer Gitarrenkurs für Anfänger bei der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Unter musikalischen Gesichtspunkten hat das aktuelle Programm der Kreisvolkshochschule Altenkirchen wieder ...

3. Raiffeisentriathlon steht vor der Tür

Neuwied. Zudem werden alle Formate auf einer komplett für den Individualverkehr voll gesperrten Radstrecke, der B256 ausgetragen. ...

Föschber Kirmes 2019: Es kann losgehen

Niederfischbach. Die Föschber Kirmes wartet 2019 ein umfangreiches Programm: Zehn Fahrgeschäfte, jede Menge Künstler und ...

Hachenburgs Alternativen zu Plastikstrohhalmen

Hachenburg. In Deutschland landen jährlich geschätzte 40 Milliarden Strohhalme aus Plastik im Müll. Sie gehören neben Verpackungen, ...

Übungsleiter im Spagat: „Der Sportverein bleibt keine analoge Insel“

Region. Fragen, die auch die rund 300 Teilnehmer des 12. SBR-Übungsleiter-Forums beschäftigten, ehe sie sich zu Fuß in die ...

Werbung