Werbung

Nachricht vom 14.08.2019    

Geführte Wanderung auf dem Westerwald-Steig

Am Samstag, 24. August um 9.30 Uhr findet eine geführte Wanderung von Marienthal nach Astert (16 Kilometer) statt. Treffpunkt: Astert/Bürgerhaus, In der Quabach. Dauerder Wanderung: circa 5 Stunden. Abschlusseinkehr für Selbstzahler: Einkehr im Bürgerhaus Astert. Anmeldeschluss: Mittwoch, der 21. August.

Montabaur. Treffpunkt der Wanderung ist der Zielpunkt der jeweiligen Etappe. Von hier aus werden die Wanderer mit dem Bus zurück zum Startpunkt gebracht und wandern bis zum Zielort. Nach der Wanderung ist eine Abschlusseinkehr geplant, hier zahlen die Wanderer selbst.

Eine Teilnahme ist nur mit Anmeldung bis Mittwoch, 21. August beim Westerwald Touristik-Service unter mail@westerwald.info oder telefonisch unter 02602/3001-0 möglich. Die Kosten betragen 5 Euro pro Teilnehmer. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Geführte Wanderung auf dem Westerwald-Steig

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Jetzt 66 Infizierte

Die Kreisverwaltung in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5, April, über den aktuellen Stand im Hinblick auf die Ausbreitung der Corona-Pandemie im Kreisgebiet. Demnach sind nun 66 Menschen infiziert. Im Krankenhaus in Kirchen werden auch zwei Patienten aus Italien behandelt.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.


Wissener Haarstudio: Ein Friseursalon während der Corona-Krise

Auch das Haarstudio von Bettina Klein in Wissen musste wegen der Corona-Pandemie seine Türen schließen. Eine große Herausforderung, dennoch blickt die Friseurmeisterin optimistisch nach vorne.


Region, Artikel vom 05.04.2020

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

In Etzbach hat am Sonntag, 5. April ein Einfamilienhaus gebrannt. Die beiden Bewohner konnten sich retten, verletzt wurde niemand. Das Haus ist unbewohnbar, der Schaden wird auf rund 250.000 Euro geschätzt.


„Massive Verschlechterung“ für Pendler auf der Sieg-Strecke

Längere Wartezeiten beim Umsteigen in den Bahnhöfen Betzdorf und Au (Sieg) und längere Fahrzeiten müssen Bahnreisende auf der Rhein-Sieg-Strecke hinnehmen: Als eine Folge der Corona-Krise war am 21. März der RE9 komplett gestrichen worden. Wenige Tage später kam noch die Vergrößerung des Taktes bei der RB90 (Regionalbahn) auf zwei Stunden und eine Streichung einer der zwei Verbindungen bei der S-Bahn ab Au (Sieg) hinzu. Für Pendler bedeutet dies eine „massive Verschlechterung“.




Aktuelle Artikel aus Region


„Massive Verschlechterung“ für Pendler auf der Sieg-Strecke

Betzdorf/Au (Sieg). „Es ist eine unglaubliche Zumutung“, meint der Kirchener Wolfram Westphal, der ein überzeugter Bahnfahrer ...

Wissener Haarstudio: Ein Friseursalon während der Corona-Krise

Wissen. Einzelhandel, Speditionen oder Kindertagesstätten – kein Bereich des öffentlichen Lebens ist derzeit nicht von der ...

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

Etzbach. Der Polizei in Altenkirchen wurde der Brand des Hauses in der Straße "Am Siegtor" gegen 9.45 Uhr gemeldet. Aus noch ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Jetzt 66 Infizierte

Altenkirchen. Seit der ersten nachgewiesenen Covid-19-Infektion bei einem Mann aus dem Kreis Altenkirchen am 13. März ist ...

Flüssigkeitszufuhr: Wichtig für Konzentration, Leistung und Wohlbefinden

Region. Die Körpertemperatur wird mithilfe von Wasser reguliert, das Blut bleibt schön flussfähig, wichtige Nähr- und Vitalstoffe ...

Bürgerentscheid zu wkB in Wissen, warum jetzt?

Wissen. Auch wenn sich in der aktuellen Corona-Krise viele zurecht lieber anderen sehr wichtigen, sozialen Dingen widmen ...

Weitere Artikel


Kampagne für mehr Inklusionsfirmen in Rheinland-Pfalz

Neuwied. „Der Ausbau von Inklusionsarbeitsplätzen ist seit vielen Jahren ein wichtiges Ziel der Landesregierung“, so die ...

41. Bazar in Elkhausen: Erlös geht wieder an die Stiftung „Fly & Help“

Katzwinkel-Elkhausen. Bald ist es soweit: Am Sonntag, dem 1. September, findet der 41. Bazar der katholischen Jugend Elkhausen/Katzwinkel ...

Zum 22. Mal: Scheunenfest des MGV „Glück Auf“ Steckenstein

Mittelhof-Steckenstein. Mit jeder Menge Musik und viel Gesang feiert der Männergesangverein (MGV) „Glück Auf“ Steckenstein ...

Neuer Stadtbürgermeister im Amt: Benjamin Geldsetzer folgt auf Bernd Brato

Betzdorf. Lange Jahre lag das Amt des Verbandsgemeinde- und Stadtbürgermeisters von Betzdorf in einer Hand. Seit Dienstag ...

Tafeln unterm Schirm: Gelungenes Dorffest mit besonderem Flair

Fensdorf. Die Ringstraße verwandelte ihre Tischformation in ein Sonnenblumenfeld, die Großen Funken des FKC tauften sich ...

Der SV Leuzbach-Bergenhausen hat einen neuen Kaiser

Altenkirchen. Die Krone ging an Dirk Euteneuer, das Zepter an Alexander Roth, der Reichsapfel an Wolfgang Griffel, die linke ...

Werbung