Werbung

Nachricht vom 15.08.2019    

Neue Märkte – Neue Chancen: Kooperations- und Förderangebote

INFORMATION | Einige klassische Exportmärkte und Lieferländer für deutsche Unternehmen sind zunehmend durch wirtschaftliche und politische Unsicherheiten geprägt. Die Suche nach zusätzlichen und alternativen Wirtschaftsräumen wird zur notwendigen unternehmerischen Aufgabe. Dabei rücken auch vielversprechende Entwicklungs- und Schwellenländer in den Blickpunkt. Die deutsche staatliche Entwicklungszusammenarbeit ist in mehr als 130 Ländern mit umfassenden Programmen und Projekten tätig. Ein Ziel des Engagements ist, die lokale Wirtschaft zu stärken und die Kaufkraft zu erhöhen.

Montabaur. Eine wichtige Rolle spielen dabei auch die geschäftlichen Aktivitäten ausländischer Unternehmen. Das Bundesentwicklungsministerium (BMZ) bietet dafür eine Vielzahl von Förder- und Kooperationsangeboten, die den Marktzugang für deutsche Unternehmen flankieren und unterstützen.

Im Rahmen der IHK-Veranstaltung „Neue Märkte – Neue Chancen. Kooperations- und Förderangebote der Entwicklungszusammenarbeit an deutsche Unternehmen“ am 10. September um 16 Uhr in der Westerwald Brauerei H. Schneider GmbH & Co.KG, Am Hopfengarten 1, 57627 Hachenburg werden die IHK-Regionalgeschäftsstellen Altenkirchen und Montabaur in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) Unternehmen aus dem Kreis Altenkirchen, dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis über die Rahmenbedingungen und Förderangebote informieren.

Als Referentinnen und Referenten stehen erfahrene Vertreter entsprechender Entwicklungsinstitutionen sowie Vertreter aus Unternehmen mit Praxisberichten zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist auf der Homepage www.ihk-koblenz.de unter Eingabe der Dokumenten-Nr. 4498530 in das Suchfeld online bis zum 5. September erforderlich. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Märkte – Neue Chancen: Kooperations- und Förderangebote

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Wer hat schon einmal einen Eisvogel gesehen? Viele kennen ihn wahrscheinlich nur aus der Bierwerbung. Wenn man aber das Glück hat, ihn in freier Natur zu beobachten und ihn auch noch zu fotografieren, ist das ein ganz besonderes Erlebnis. Auch an der Nister ist er zu finden.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Deutschlands größte virtuelle Abiparty live aus dem Weekend Club Berlin

Region. Traurige Aussichten, doch die Volksbanken Raiffeisenbanken eröffnen eine äußerst positive Perspektive: mit der Unterstützung ...

Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Altenkirchen. Die lokalen Gremien geben Gas, um das geplante Fachmarktzentrum am Altenkirchener Weyerdamm Wirklichkeit werden ...

KfW Award Gründen 2020: Bewerbungsphase gestartet

Mainz/Region. Der Wettbewerb 2020 soll insbesondere als „Mutmacher“ fungieren und die enormen Leistungen junger Unternehmen ...

Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

Bad Marienberg. Die Sparkasse Westerwald-Sieg beziehungsweise die beiden Vorgängerinstitute sind seit ihrer Gründung eng ...

So trotzt die Volksbank Daaden der Corona-Pandemie

Daaden. Viele Kundinnen und Kunden der Volksbank Daaden verzeichnen Einkommenseinbußen durch z.B. Kurzarbeit. Die Betreuung ...

Neueröffnung: Prägestelle für KFZ-Schilder aller Art

Kirchen. Mit einem jungen, dynamischen Team ist die neue Prägestelle „B's KFZ Schilder“ seit dem 2. Juni für ihre Kunden ...

Weitere Artikel


Neue Fünftklässler: Einschulung an der Wissener Realschule plus

Wissen. Am vergangenen Dienstag (13. August) fand die feierliche Einschulung der neuen Fünftklässler an der Marion-Dönhoff-Realschule ...

Altersteilzeit als Ausweg aus der Tretmühle: Die GEW informiert

Altenkirchen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) bietet am Donnerstag, dem 29. August, von 15 Uhr bis 17.30 ...

Siegener Studierende trafen auf Nobelpreisträger

Siegen/Lindau. Angeregter Austausch mit einem Nobelpreisträger hier, ein netter Plausch mit einer Spitzenwissenschaftlerin ...

Jahreshauptversammlung im Kloster Hassel war gut besucht

Pracht. Besondere Erwägung fand das dreifache Jubiläum: 2008 wurde das Kloster gegründet, 1998 war das Dorf Hassel empfangen ...

Oldtimertreffen zum fünfjährigen Jubiläum des Elvismuseums

Kircheib. Das Jonny Winters Elvismuseum in Kircheib feiert sein fünfjähriges Bestehen. Zu diesem besonderen Jubiläum findet ...

Naturerlebnis-Wanderung an der Nister entlang bei Heuzert

Hachenburg. Bei den Naturerlebnis-Wanderungen soll das Beobachten, Erkunden und „Begreifen“ der Natur am Wegesrand möglichst ...

Werbung