Werbung

Nachricht vom 16.08.2019    

Es spielt: „Die Hard Rock Kapelle der Kammerorchester“

Selten widmen sich gestandene Rock ‘n‘ Roll-Gitarristen den Hits aus der Zeit vor der Erfindung des Plattenspielers – ganz anders die Gebrüder Poweronoff. Humorvoll nennen sie sich selbst „die Hard Rock Kapelle unter den Kammerorchestern” und machen dabei vor nichts und niemandem halt, interpretieren Ravels „Bolero” ebenso unerhört wie Mozarts „Rondo a la Turca”. Wo es das gibt? Am 24. August im Haus Hellertal im Alsdorf.

In herrlich respektloser Art widmen sich die Gebrüder Poweronoff den Hits der vergangenen 300 Jahre. (Foto: fotodillenburg)

Betzdorf/Alsdorf. Der Kleinkunstverein „Die Eule Betzdorf e.V.“ beginnt die neue Spielzeit gleich mit einem spektakulären Schlag: Am Samstag, dem 24. August, um 20 Uhr in Alsdorf stehen die Gebrüder Poweronoff zum fünften Mal bei der Eule auf der Bühne. Dieses Mal soll es Openair stattfinden, direkt im Garten vom Haus Hellertal.

Respektlos sind sie
Selten widmen sich gestandene Rock ‘n‘ Roll-Gitarristen den Hits aus der Zeit vor der Erfindung des Plattenspielers – ganz anders die Gebrüder Poweronoff: In herrlich respektloser Art widmen sich die vier Virtuosen der Stromgitarre den Hits der vergangenen 300 Jahre. Humorvoll nennen sie sich selbst „die Hard Rock Kapelle unter den Kammerorchestern” und machen dabei vor nichts und niemandem halt. Sie interpretieren Ravels „Bolero” ebenso unerhört wie Mozarts „Rondo a la Turca”, bearbeiten den „Barbier von Sevilla” mit dem musikalischen Rasiermesser oder lassen zu Offenbachs „Can Can” die Finger über die Gitarrensaiten tanzen.

Weg mit dem Staub der Geschichte!
Ihr Programm „Ruhig Blut, Amadeus!” beweist die Vielseitigkeit und Wandlungsfähigkeit der großen Meister, unterstreicht aber auch die Fähigkeit des Ensembles, die Werke differenziert wiederzugeben, ohne sie zu verkitschen. Wenn die „Mutter der Popmusik” sich den Melodien der großen Meister widmet, werden diese Interpretationen zum klangvollen Hörerlebnis. Und dennoch: Den Hauch der Unantastbarkeit, der den ehrwürdigen Kompositionen anhaftet, fegen die Musiker mit einem Sturm aus E-Gitarren und Schlagzeug-Grollen hinweg und befreien die Stücke vom Staub der Geschichte.

Wo gibt es Tickets?
Karten gibt es im Vorverkauf für 12 Euro bei der Buchhandlung Mankelmuth in Betzdorf, im Haus Hellertal in Alsdorf sowie über die Homepage des Kleinkunstvereins (www.kkv-eule.de). An der Abendkasse kosten sie dann 15 Euro. Sollte es doch regnen, findet die Veranstaltung im Haus Hellertal statt. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Es spielt: „Die Hard Rock Kapelle der Kammerorchester“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Wer hat schon einmal einen Eisvogel gesehen? Viele kennen ihn wahrscheinlich nur aus der Bierwerbung. Wenn man aber das Glück hat, ihn in freier Natur zu beobachten und ihn auch noch zu fotografieren, ist das ein ganz besonderes Erlebnis. Auch an der Nister ist er zu finden.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).




Aktuelle Artikel aus Kultur


Klostergelände in Marienthal wurde zur Open-Air-Bühne

Selbach/Marienthal. Die Reihe der Konzerte, die im Rahmen des „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm stattfinden, ...

Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

Kölbingen. 35. Folge vom 2. Juli
Klara lief von einem Zimmer zum anderen. „Ja, wo fang ich denn da am besten an?“, führte ...

„Im Tal“ in Hasselbach: Mit Kunst und Natur im Dialog

Hasselbach. Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, der Erste Beigeordneten Rolf Schmidt-Markoski, der weitere ...

Wiedereröffnung CINEXX Hachenburg am 2. Juli

Hachenburg. Durch die Lockerungen der Infektionsschutzmaßnahmen und den Start von neuen Kinofilmen ist es wieder möglich, ...

Doppeltes Finale beim Wäller Autokino mit Markus Maria Profitlich

Altenkirchen. Der letzte Abend des Wäller Autokinos 2020 stand im Zeichen der Comedy. Den Organisatoren um Michael (Muli) ...

AB/CD in Concert: Ein weiteres Highlight beim Wäller Autokino

Altenkirchen. Entsprechend erwartungsvoll und euphorisch wurde die Band begrüßt, die meisten Fans waren dem Anlass entsprechend ...

Weitere Artikel


SPD im VG-Rat Betzdorf-Gebhardshain formiert sich

Betzdorf/Gebhardshain. In der konstituierenden Sitzung der SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat Betzdorf-Rat Gebhardshain ...

Empfang der Wirtschaft im IPS Industriepark Etzbach gut besucht

Etzbachtal. Landrat Michael Lieber, der am 31. August in Rente geht meinte: „Ich habe heute nochmal das letzte Wort.“ Er ...

„Auf geht’s – Zeit für neue Wege“ bei der Jungscharfreizeit 2019

Dreifelden. Bei sehr warmen Temperaturen und schönstem Sommerwetter wurde mit zwei Wasserspielen und dem Ausflug zum ...

Die DJK Betzdorf greift im Handball wieder an

Betzdorf. Nach Jahren der Abstinenz im Herrenhandball meldet die DJK Betzdorf zur Saison 2019/20 wieder eine Herrenmannschaft: ...

Wissener CDU lädt zum Altstadtfest

Wissen. Am Samstag, dem 24. August, lädt der CDU-Stadtverband Wissen in Kooperation mit ansässigen Gastronomen zum Altstadtfest ...

Was braucht die Freie Kulturszene des Landes?

Hachenburg. Im Mittelpunkt stehen die Wünsche und Vorstellungen der Freien Kulturszene des Landes und ihre Erwartungen an ...

Werbung