Werbung

Region |


Nachricht vom 23.08.2007    

Scheunenfest in Steckenstein

Am 25. und 26. August findet in Steckenstein das Scheunenfest des MGV "Glück Auf" statt. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm - und schönes Wetter.

Mittelhof-Steckenstein. Das Scheunenfest des MGV "Glück Auf" Steckenstein verspricht ein "Schönwetterfest" zu werden, wenn man den Meteorologen glauben darf. Am Samstag, 25. August, und Sonntag, 26. August, erwartet die Besucher im "Steckensteiner Hof" ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie.
Start ist am 25. August um 18 Uhr. Mitwirkende sind unter anderem der MGV "Einigkeit" Steineroth, der MGV "Frohsinn" Brachbach, der MGV "Zufriedenheit" Kausen und die Jagdhornbläser Daaden-Herdorf.
Am Sonntag, 26. August, ab 11 Uhr, sorgen für die Unterhaltung der Gäste der Kirchenchor "Cäcilia" Mittelhof, der Kirchenchor "Cäcilia" Schönstein, der MGV "Zufriedenheit" Köttingen, der MGV "Sangeslust" Birken-Honigsessen, der Spielmannzug "Alte Kameraden" Niederhövels und andere.
"Ihr Großen packt die Kleinen ein, wir sehen uns in Steckenstein" lautet das Motto der beiden Tage - und in der tat, für Alle ist etwas dabei. So ist für die Kinder eine Hüpfburg vorhanden, es gibt Kartfahren und selbstverständlich können Jung und Alt neben der Musik auch leckeres Essen und Trinken genießen.



Kommentare zu: Scheunenfest in Steckenstein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Landrat Dr. Peter Enders reagiert auf die Überlastungsanzeige der Bertha-von-Suttner-Realschule Plus in Betzdorf, die zuletzt für Schlagzeilen sorgte und auf die Probleme der Schule aufmerksam machte. In einer Pressemitteilung betont er, dass nun die Kreispolitik über die Erweiterung der Schulsozialarbeit sprechen soll.




Aktuelle Artikel aus Region


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Altenkirchen. Der vorerst letzte große administrative Akt in der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist hinterm ...

Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Kreis Altenkirchen. Die Frage, ob der Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) in Zukunft im Hauptamt tätig werden soll oder nicht, ...

Basar in der Kita Regenbogen in Morsbach

Morsbach. Von 14 Uhr bis 16 Uhr werden verschiedene gebrauchte Kindersachen „Rund ums Kind“ angeboten. Schwangere mit maximal ...

Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Betzdorf/Altenkirchen. „Es geht jetzt darum, gemeinsam die Probleme zu lösen“, sagt Landrat Dr. Peter Enders mit Blick auf ...

Tafel Altenkirchen bedankt sich bei Spendern

Altenkirchen. Bevor Frau M. dienstags zur Tafel und Suppenküche Altenkirchen kommt, dort zu Mittag isst und ihr Lebensmittelpaket ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth freut sich über Spende aus der Glühweinaktion

Wissen. Am Mittwoch (22. Januar) überreichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Wissen und deren ...

Weitere Artikel


Henning Schröder verabschiedet

Kreis Altenkirchen/Wissen. Landrat Michael Lieber brachte es auf den Punkt: "Er hat mehr als seine Pflicht getan." Gemeint ...

City-Night: Straßen gesperrt

Betzdorf. Bis zum Ende des Radrennens in Betzdorf gegen 24 Uhr werden am Freitag, 24. August, folgende Verkehrsbeschränkungen ...

Sicherer Weg durch Schülerlotsen

Hamm. Gerade bei der Ankunft und auf dem Heimweg von etwa 1000 Schülern der IGS Hamm, die täglich mit Bussen, Pkw, Mofas, ...

Schaltkasten wurde umgefahren

Wissen. Hoher Schaden - etwa 2000 Euro - entstand, als am Mittwoch, 22. August, in der Zeit zwischen 14 und 19 Uhr, auf dem ...

Ganztagesschule gut gestartet

Elkenroth. Bevor die Ganztagesschule in Elkenroth ihren Betrieb aufnehmen konnte, waren allerdings einige bauliche Veränderungen ...

Keller und Straßen unter Wasser

Weyerbusch/Mehren/Flammersfeld. Als am Mittwochmorgen, 22. August, die ersten Bürger zur Arbeit fahren wollten, packte einige ...

Werbung